Bücher-Challenge Deutschland und seine Nachbarn

Nach dem ich festgestellt habe, dass mir Challenges sehr viel Spaß machen, möchte ich im kommenden Jahr auch eine Challenge veranstalten. Beginnen soll sie am 01. Januar 2011 und am 31.12.2011 enden.

Deutschland und seine Nachbarn

Ziel der Challenge ist es nicht nur die Literatur und die Schriftsteller von Deutschland kennen zu lernen, sondern auch die seiner Nachbarländer (Dänemark, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Österreich, Tschechien und Polen). Innerhalb eines Jahres sollen alle 10 Länder bereist sein. Dabei muss entweder der Autor in dem jeweiligen Land geboren sein oder dort leben oder die Handlung des Buches muss in dem Land spielen. Dabei ist es völlig egal aus welchem Genre das Buch stammt, es können alle Genre vertreten sein.  Gestartet wird die Challenge am 01. Januar 2011 und endet am 31. Dezember 2011. In welcher Reihenfolge die Länder bereist werden ist völlig egal, wenn ein Land absolviert wurde, wird bitte noch eine Rezension erstellt und mir der Link mitgeteilt.

Ein Banner für die Challenge werde ich noch erstellen. Wer teilnehmen hinterlässt bitte noch einen Kommentar auf der Challenge-Seite Deutschland und seine Nachbarn.

Loading Likes...

6 Antworten auf „Bücher-Challenge Deutschland und seine Nachbarn“

    1. Hallo Natira,
      ich würde mich freuen, wenn Du mit machen würdest. Sie geht ja auch ein Jahr und es müssen ja nicht unbedingt Wälzer a 800 Seiten gelesen werden. ;-)
      Auf Wikipedia.de gibt es Listen mit den Autoren zu den jeweiligen Ländern. Klick hier. Vielleicht hilft dies bei der Entscheidung. :-) Aber du hast ja noch gute drei Monate Zeit und musst ja auch die Liste nicht vorher abgeben. :-)

      Liebe Grüße
      wörterkatze

      1. Ich bin mal meinen inzwischen auch angewachsenen SuB durchgegangen und habe festgestellt, daß ich mit Deiner Challenge tatsächlich auch den SuB abbauen kann. Mir fehlen nur Luxemburg und Belgien: Hast Du für die zwei Länder einen Tipp? Kennst Du Bücher bzw.deren Titel, die in Luxemburg oder Belgien spielen?
        Lg Natira

        1. Hallo Natira,
          ich musst erst etwas überlegen. Es geht ja darum, dass sowohl der Autor in dem Land geboren sein kann oder die Handlung in einem der Nachbarländer spielt. So kannst Du variieren und es muss nicht einheitlich sein.
          Für Belgien könnte ich Amélie Nothomb vorschlagen. Sie ist zwar in Japan geboren, wird aber bei Wikipedia unter belgischen Schriftstellern geführt, da ihr Vater Belgier ist. Weiterhin für Belgien Georges Simenon auch wenn seine Maigret-Romane in Frankreich spielen. Dann vielleicht auch noch Jef Geeraerts ein Teil seiner Romane sind auf Deutsch erschienen. Oder Rosine de Dijn, Tom Lanoyey, Hubert Lampo.
          Für Luxemburg wird es da schon etwas schwieriger. Für dort fällt mir Guy Helminger ein. Er wird mit seinem Erzählband “Etwas fehlt immer” wohl meine Wahl sein. Erst in diesem Jahr ist ein Roman “Neubrasilien” veröffentlicht worden. Aber unser kleines Nachbarland hat auch noch andere Autoren so etwa Jerome Jaminet (u.a. Lyrik), Marco Schank (u.a. Kriminalromane), Paul Katow (Roman).

          Ich hoffe es ist etwas für dich dabei. Meine Knackpunkte bei der Challenge bilden Polen und Tschechien. Da fällt mir bisher partout nichts ein. “Viva Polonia” auch wenn es von einem deutschen Autor ist, ist das einzige was mir zu Polen einfällt. Bei Tschechien fällt mir lediglich Milan Kundera ein. Und Dir?

          Liebe Grüße
          wörterkatze

  1. Ich habe auf meinem SuB zwei Kafka-Bücher liegen, den ich spontan statt bei Österreich bei Tschechien eingeordnet habe, er wird dort ja auch genannt ( zumal ich für Österreich noch ein Daniel-Kehlmann-Buch auf dem SuB habe). Ansonsten kommt mir nur Egon Erwin Kisch noch in den Sinn und Vaclav Havel. Gelesen habe ich “Des Teufels Maskerade” noch nicht, aber spielt dieser – Urban-Fantasy-Roman nicht in Prag? Ansonsten “Der Golem”?

    Was Polen angeht, liegt hier ein Buch mit hm… einer Art Abhandlung von Stanislaw Lem auf dem SuB der ja für seine Science-Fiction-Erzählungen bekannt ist – und außerdem hatte mir der Chef “Die Welt hinter Dukla” geschenkt von Andrzej Stasiuk. Von diesem Herrn oder dem Roman habe ich noch nie etwas gehört. Und die “Chef”bücher sind manchmal auch nicht meine Welt, wie mir auch das von ihm geschenkte Buch “EIn Rabbit in Ruhe” von Updike zeigte ;) Aber er hat mich mit Irving bekanntgemacht und das war ein Treffer :)

    Hm… Nothomb steht sowie auf der Wunschliste mit dem japanischen Verlobten ;) Und Luxemburg… oh je, das wird noch schwierig :D

    1. Hallo Natira,
      Nothomb liegt bei mir schon auf dem SuB. Kaufen muss ich mir noch Bücher zu Polen, Tschechien und Luxemburg. Für Luxemburg werde ich wohl Guy Helminger nehmen. Wegen “Des Teufels Maskerade” habe ich gerade nachgeschaut, es spielt in Prag und wäre nun wirklich eine Alternative zu Milan Kundera. “Viva Polonia” wird es mit einiger Sicherheit für Polen werden. Wie gut, dass ich die Bücher nicht alle gleich kaufen muss, sondern auch noch etwas warten kann.

      Liebe Grüße
      wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.