Royce Buckingham – Dämliche Dämonen

Klappentext:
Nathan Grimlock hat von seinem Pflegevater eine undankbare Aufgabe geerbt: Er muss ein Haus voller Dämonen hüten und verhindern, dass seien nervtötenden Schützlinge überall Chaos verbreiten – vor allem das TIER, das tief unten im Keller haust, darf auf keinen Fall entkommen!
Eines Tages jedoch geschieht die Katastrophe: Das TIER bricht aus. Und es hat großen Hunger auf Menschenfleisch. Doch als ob das nicht schon schlimm genug wäre, halten es ein paar der Dämonen für Ehrensache, Nathan zu helfen, das Monster wieder einzufangen – ob ihr Hüter es nun will oder nicht …

Inhalt:
Nathan Grimlock, hat von seinen Pflegevater, ein altes Haus mit seinen dazugehörigen Bewohnern geerbt. Es sind nur keine gewöhnlichen Bewohner, sondern Dämonen. Darunter Dämonen für Licht, Türhaken und verschiedene mehr, darunter sind auch seine drei dämonischen Helfer, die weniger Helfer als Chaoten sind und natürlich noch das TIER, ein furchtbares Monster, das er genauestens bewachen muss. Da er nun auf sich allein gestellt ist, versucht er in der Bibliothek alles über Dämonen und ihre Pflege und Haltung zu finden, dort lernt er Sandra kennen, ein junges Mädchen, die in der Bibliothek arbeitet und er macht auch die Bekanntschaft mit zwei jungen Draufgängern, die ihn im Lauf der Geschichte noch einiges an Ärger einbringen werden. Nathan findet Sandra sympathisch, obwohl er dies laut seines Pflegevaters nicht sollte, denn Mädchen machen einen Dämonenpfleger nur Ärger und er hätte besser auf seinen Pflegevater hören sollen, glaubt er kurze Zeit später, als durch einen blöden Zufall das Dämonenbuch verschwindet und jemand anders von seinem Haus Besitz nimmt….

Meinung:
“Dämliche Dämonen” habe ich im Rahmen von Soleils Challenge gelesen und zwar für die Station “Humorvolle Fantasy”. Auch jetzt frage ich mich noch, was an dem Buch humorvoll sein soll. Denn die Geschichte ist platt, die Kapitel manchmal nicht mehr als eine Seite lang und irgendwie konnten mich auch nicht die Charaktere begeistern weder Nathan noch Sandra. Auch der Titel und der Klappentext sind irreführend, denn dämlich sind die Dämonen nicht, höchstens für den Leser äußerst nervend und auch der Klappentext hält nicht was er verspricht. Im großen und ganzen ein sehr mittelmäßiges Buch und ich bin wirklich froh darüber, dass ich es nur in Taschenbuchform gekauft habe und nicht als Hardcover.

Buchinfo:
Royce Buckingham: Dämliche Dämonen (Demonkeeper)
Taschenbuch 256 Seiten
Blanvalet 2009
ISBN-13: 978-3442265749

Bewertung:

Loading Likes...

2 Antworten auf „Royce Buckingham – Dämliche Dämonen“

  1. Hi Wörterkatze,

    ich habe dieses Büchlein auch eben ausgelesen und fand es eigentlich ganz süss gemacht, aber definitiv nichts für Erwachsene. Schnelle Unterhaltung für zwischendurch. Leider hat der Klappentext nicht gehalten, was er versprach. Die Ideen an sich waren schön, aber an der Umsetzung muss noch gearbeitet werden ;-)

    1. Hallo Anja,
      vielen Dank für deine Meinung. Enttäuscht war ich einfach vom Klappentext, da er etwas völlig anderes suggeriert hat, als nachher eingetreten ist. Aber wie gesagt, es war halt mal ein Fehlgriff.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.