[Blogintern] Life is what happens to you…

Hallo ihr Lieben,

dieser Beitrag fällt mir unheimlich schwer zu schreiben. Denn es muss sich etwas ändern und das hat mit dem Blog zu tun. Ich liebe das Bloggen immer noch und werde es auch weiter tun. Aber anders. Worum es genau geht, erfahrt ihr, wenn ihr weiter liest.

Nun mal Butter bei die Fische wie es meine norddeutsche Freundin immer sagt:

Der Blog Wörterkatze wird es hier weiterhin geben. Er ist seit zwölf Jahren mein Baby und den werde ich nicht aufgeben. Aber

Life is what happens to you while you’re busy making other plans.

Mein Leben hat so viel Veränderungen im letzten Jahr erfahren, so dass ich nun Abstriche machen muss und der eine ist, dass ich die Weltenbummler-Challenge ab sofort nicht mehr weiter führen werde, nicht in dieser Form wie bisher. Ich packe es zeitlich einfach nicht die Auswertung zu machen. Weder für das letzte Jahr noch für dieses. Es tut mir Leid, denn ich liebe diese Challenge. Daher wird sie nur noch zum Spaß weiter geführt und ohne Gewinn und Auswertung. Wenn ihr darüber enttäuscht seit, kann ich es verstehen. Ich bin normalerweise der Mensch, der alles gnadenlos bis zur Erschöpfung  durchzieht. Aber hier kann ich es nicht mehr, ich werde meinen eigenen Ansprüchen nicht mehr gerecht und das schmerzt mich.  Ich wäre allerdings nicht ich, wenn ich mir nicht etwas überlegt hätte.

Ein Kompromiss wäre, wenn ihr mir im nächsten Jahr bei der Weltenbummler-Challenge 2021, immer bis zum 15. des nächsten Monats die Punkte per Kommentar mitteilt. Dann würde ich  eine kleine Tabelle mit Punkten machen. Sofern an der Challenge überhaupt noch Interesse besteht. Wenn ihr wollt können wir es auch schon für dieses Jahr so machen und ihr teilt mir eure Punkte und Länderzahl mit.

Solltet ihr alle daran interessiert sein, würde ich auch den Gewinnern einen Buchgutschein zu kommen lassen.

Bitte habt Verständnis für meine Entscheidung, aber ich packe es anders nicht mehr.

Eure

Kerstin

Loading Likes...

2 Antworten auf „[Blogintern] Life is what happens to you…“

  1. Hallo Kerstin,

    ich kann dich sehr gut verstehen und weiß selber, wieviel Arbeit in der Auswertung einer Challenge steckt. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn du sie auch im nächsten Jahr weiterführst und um einen Gewinn geht es mir dabei gar nicht. Da rechne ich mir ohnehin keine Chancen aus. Wo kann ich den Kommentar für die Punkte denn hinterlassen? Ich habe bei der diesjährigen Challenge da irgendwie nirgends was gefunden.

    Liebe Grüße
    Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.