[#Zurückgeschaut] #zurückgeschaut im Mai 2020

Hallo ihr Lieben,

es ist Anfang Juni und damit höchste Zeit für #zurückgeschaut. Grundlage ist die Idee von Janna und Kerstin von KejasWortrausch.

Ich lese aktuell:

Unheimlich viel Cosy Crime und dann auch noch ausgeliehene Bücher. Ich liebe es in der Onleihe zu stöbern und so eine kurze Geschichte von gerade mal 150 Seiten oder weniger ist schnell gelesen.

Ich lese was, was du nicht liest:

Cosy Crime immer noch. Das Genre habe ich in diesem Jahr neu für mich entdeckt und die ruhigen, aber auch spannenden Kriminalromane nehmen mich gefangenen. Im Moment brauche ich einfach ruhige Bücher.

Top vs Flop:

Wider Erwartens kein Cosy Crime sondern ein Buch von Lucinda Riley. “Storm Sister“, der zweite Band der Reihe hat mich gefesselt mehr als alle anderen drei Bände, die ich im Haus hatte.  Toll geschrieben, verständlich und tolle Charaktere.

Mein Flop war leider ein Krimi. Ich hatte mir mehr versprochen von Stephen Booths “Kühler Grund“, aber für mich war es nur Mittelmaß. Charaktere, die ich nicht mochte und eine Handlung, in die ich nur schwer reinfand.

Neu dabei und geblieben

  1. Frank Goldammer – Tausend Teufel
  2. Ronald H. Balson – Ada, das Mädchen aus Berlin
  3. Daniel Cole – Wolves
  4. Gisa Pauly – Zugvögel
  5. Klaus-Peter Wolf – Ostfriesenhölle
  6. Martin Krist – Kindsschuld
  7. Martin Krist – Zornesblind
  8. Adriana Jakob – Tödliches Klassentreffen
  9. Matthew  Costello, Neil Richards – Mydworth. Tod im Mondschein
  10. Harald Gilbers – Germania
  11. Louise Erdrich – Die Rübenkönigin
  12. Louise Erdrich – Ein Lied für die Geister
  13. Colin Dexter – Der letzte Bus nach Woodstock
  14. Christian von Ditfurth – Der 21. Juli
  15. J.R.R. Tolkien – Der Herr der Ringe. Carroux Ausgabe
  16. Helena Marchmont – Bunburry. Mord in guter Gesellschaft
  17. Cat Strefford – Nur kurz Leben
  18. Ellen Barksdale – Tee? Kaffee? Mord! Die fünf Porträts des toten Doktors
  19. Suzanne Collins – The ballad of Songbirds and Snakes
  20. Oyinkan Braithwaite – My sister, the serial killer

Gelesen aus der Onleihe

Aus Skoobe wurde die Onleihe und ich bin richtig froh darüber. Irgendwann  werde ich auch noch einen Beitrag zur Onleihe verfassen.

  1. Ellen Barksdale – Tee? Kaffee? Mord! Tod eines Schneemanns
  2. Ellen Barksdale – Tee? Kaffee? Mord! Zum Ersten, zum Zweiten … und tot!
  3. Ellen Barksdale – Tee? Kaffee? Mord! Arsen und Käsekuchen
  4. Ellen Barksdale  – Tee? Kaffee? Mord! Ein Mörder steht im Walde
  5. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Die verfluchte Farm
  6. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Ein frostiges Verbrechen
  7. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Die Leiche im See
  8. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Tödliche Beichte
  9. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Totentheater
  10. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Spuren am Deck
  11. Matthew Costello; Neil Richards – Cherringham. Tödliche Sommernacht
  12. Helena Marchmont – Bunburry. Tod eines Charmeurs
  13. Helena Marchmont – Bunburry. Schlechter Geschmack ist tödlich
  14. Helena Marchmont – Bunburry. Zu schön, um tot zu sein
  15. Kathy Reichs – Gletscher des Todes

Gelesen – Gehört aus der Privatbibliothek

  1. Lucinda Riley – The Seven Sisters
  2. Lucinda Riley – The Storm Sister
  3. Lucinda Riley – The Shadow Sister
  4. Lucinda Riley – The Pearl Sister
  5. Stephen Booth – Kühler Grund
  6. Stephen Booth – Die schwarze Hand des Todes
  7. Christian Kuhn – Nordseedämmerung

Besprochen aus vergangenen Monaten

Leider noch nichts.

Bleibende Worte

“It is never too late to be what you might have been.” (George Elliot)

Klönstunde

Das kontinuierliche Lesen klappt vorzüglich, jetzt muss es mit dem Bloggen wieder besser werden. Aber Brotjob, Garten, Haushalt fordern ihren Tribut.

Eure

Kerstin

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.