[#Zurückgeschaut] #zurückgeschaut im Juni 2019

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder Ende des Monats und damit Zeit für #zurückgeschaut. Grundlage ist die Idee von Janna und Kerstin von KeJas-Blogbuch.

Ich lese aktuell:

Kreuz und Quer. Nicht nur verschiedene Genres, sondern auch noch parallel. Also nichts Neues und wie immer. Obwohl ich mich wohl bald mal nach Skandinavien aufmachen, da tummelt sich so einiges in meiner Privatbibliothek.

Ich lese was, was du nicht liest:

Im Moment lande ich immer wieder in den USA zwischen 1772 und heute. Hatte ich lange schon nicht mehr in dem Ausmaß. Zum einen lese ich über das Leben von Sklaven in Colson Whiteheads “Underground Railroad” und dann bin ich über den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg 1772 in “Ist die Katze aus dem Haus” von Rita Mae Brown gestolpert.

Top vs Flop:

Zwei Bücher waren echte Highlights und stammen beide von Rita Mae Brown. Die beiden Katzenkrimis um Mrs. Murphy haben mich supergut im Juni unterhalten.

Der größte Reinfall war Jamie Dentons “Der Totenflüsterer” als Krimi/Thriller angepriesen, war es von Dämlichkeit und Gesülze nicht mehr zu unterbieten. Keinerlei Spannung, stattdessen eine Liebesgeschichte und jede Menge Klischees.

Neu dabei und geblieben

  1. Jenny Colgan – Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer (Netgalley)
  2. Neal und Jarrod Shusterman – Dry (Netgalley)
  3. Ronald H. Balson – Hannah und ihre Brüder (Netgalley)
  4. Kate Penrose – Nachts schweigt das Meer (Netgalley)
  5. Amy Bloom – Meine Zeit mit Eleanor (Netgalley)
  6. Gil Ribeiro – Lost in Fuseta (ebook)
  7. Gil Ribeiro – Lost in Fuseta. Spur der Schatten (ebook)
  8. Alafair Burke – The Wife (ebook)
  9. Jean-Luc Bannalec –  Bretonische Flut (ebook)
  10. Joaquim Maria Machado de Assis – Das babylonische Wörterbuch (ebook)
  11. Oliver Susami  – Alles über Frau Dohle (ebook)
  12. Heidi Rehn – Das Lichtspielhaus (ebook)
  13. Niklas Natt och Dag – 1793 (ebook)
  14. Minette Walters – Die letzte Stunde (ebook)
  15. Benedikt Golhardt – Westwall (ebook)
  16. Bernhard Aichner – Bösland (ebook)
  17. Eva Garcia Saenz – Die Stille des Todes (ebook)
  18. Anna Seghers – Der Ausflug der toten Mädchen (ebook)
  19. Ian Kershaw – Höllensturz
  20. Fatima Farheen Mirza – Worauf wir hoffen
  21. Jojo Moyes – Mein Herz in zwei Welten
  22. Karin Baldvinsson – Das Versprechen der Islandschwestern
  23. Guillermo del Toro – The Shape of Water (ebook)

Skoobe

Im vergangenen Jahr habe ich Skoobe für mich entdeckt und möchte es auch nicht mehr missen. Die Bücher leihe ich mir immer dann aus, wenn ich sie lesen will und die sind dann auch direkt wieder weg vom Lesestapel.

Gelesen – Gehört aus der Privatbibliothek

  1. Käte Müller-Lisowski – Irische Volksmärchen
  2. Margaret Skjelbreid – Elfenecho
  3. Rita Mae Brown – Morgen, Katze, wird’s was geben
  4. Margaret Skjelbreid – Windgesang
  5. Isabel Abedi – Verbotene Welt
  6. Stefanie Zweig – Nirgendwo in Afrika
  7. Torbjörn Flygt – Made in Sweden
  8. Polly Levine – Liebe lebenslänglich
  9. Jamie Denton – Der Totenflüsterer
  10. Hanne Vibeke Holst  – Sag jetzt nichts, Liebling
  11. Lisa Jackson – Bitter sollst du büßen
  12. Rita Mae Brown – Ist die Katze aus dem Haus

Besprochene Bücher

Leider nichts.

Bleibende Worte

“Good friends, good books, and a sleepy conscience: this is the ideal life.”

(Mark Twain)

Klönstunde

Die Blogpause wurde in dem Juni ausgeweitet und so ist in diesem Monat kein Artikel erschienen. Aber es musste einfach mal sein.

Eure

Kerstin

Loading Likes...

8 Antworten auf „[#Zurückgeschaut] #zurückgeschaut im Juni 2019“

  1. Huhu meine Feine :-*

    Ich bewundere ja alle die das Parallellesen zelebrieren, bei mir geht das nur mit Print und Hörbuch, also nicht mehr als 2.

    Auf deine Meinung zu “Underground Railroad” bin ich gespannt, ich liebäugle schon länger mit dem Titel.

    Mrs. Murphy <3 Muss die Reihe endlich mal weiterlesen, ich liebe diese mukkeligen Krimis!!

    Pausen gehören zum leben, egal in welchem Bereich – ich bleib dir treu <3

    Mukkelige Grüße!

    1. Hallo Janna,
      Underground Railroad kann ich wirklich empfehlen. Ich habe es zu Recherche-Zwecken für #BlackSkin gelesen und fand es extrem spannend und zugleich lehrreich im besten Sinne (Man erfährt viel Neues ohne sich “belehrt” zu fühlen.)
      LG, Jürgen

      1. Du weiche von mir – mit deinen Buchempfehlungen zu #WirLesenFrauen hab ich langsam Wunschlisten-Probleme *lach
        Im ernst: Bin noch am überlegen ob ich es hören oder lesen will – mal schauen (und deinen ersten Band sollte ich auch langsam mal beginnen!)

        Mukkelige Grüße

    2. Huhu Janna,
      drei Bücher gehen maximal. Aber es müssen unterschiedliche Genre sein, sonst komme auch ich durcheinander.
      Rita Mae Brown geht immer, auch wenn es zwischendurch mal schwächere Bände gibt.

      Liebe Grüße
      Kerstin

  2. Hallo Kerstin,
    also parallel lesen geht bei mir immer, oft wenn es ‘anstrengende’ Bücher sind, brauche ich zwischendurch auch was leichtes. Diese Katzenkrimis schau ich mir mal an und hach, um Underground Railroad schleicht ich schon seit Monaten. Mal sehen, vielleicht wird es das Hörbuch werden.
    Deine Länderreisen finde ich ja mal interessant, apropos, Weltenbummler Challenge, ich muss Dich mal anschreiben, ich mache was verkehrt.
    Wünsche dir eine schöne Restwoche
    Liebe Grüße
    Kerstin

  3. Hallo Kerstin,

    da hast du ja einiges im Juni geschafft.
    Ich kann leider nur 2 Bücher paralell lesen und dann auch nur in verschiedenen Versionen. Sprich eins als Print und das andere als E-Book.

    Von deinen gelesen Büchern kenne ich leider keins.

    Mein Monatsrückblick ist seit heute auch online.

    Liebe Grüße

    Tina von Tina’s Leseecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.