[#Zurückgeschaut] #zurückgeschaut im Oktober

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder Ende des Monats und damit Zeit für #zurückgeschaut. Grundlage ist die Idee von Janna und Kerstin von KeJas-BlogBuch.

Ich lese aktuell:

Immer noch eindeutig zu wenig. Aber ich hoffe, dass es in den Wintermonaten wieder besser wird. Im Moment lese ich die Neapolitanische Saga von Elena Ferrante in einer kleinen Leserunde im Büchertreff.

Ich lese was, was du nicht liest:

Zur Zeit eine Familiensaga oder besser gesagt eine Saga über eine Freundschaft zwischen zwei Mädchen. Die Saga geht über vier Bände und sie ist ziemlich langatmig. Besonders gut gefallen tut sie mir nicht, aber ich bin viel zu viel gespannt, wie sie endet. Im Moment bin ich im zweiten Band “Die Geschichte eines neuen Namens” von Elena Ferrante und erlebe nun die Jugendjahre von Lila und Lénu.

Top vs Flop:

Weder noch. Die drei gelesenen waren alle durchwachsen.

Neu dabei und geblieben

  1. Fred Vargas – Das barmherzige Fallbeil (E-Book)
  2. Heidi Rehn – Das Haus der schönen Dinge (E-Book)
  3. Isa Maron – Tödliche Gezeiten (E-Book)
  4. Isa Maron – Schwarzes Wasser (E-Book)
  5. Isa Maron – Kalte Brandung (E-Book)
  6. Genovefa Adams – Fußballprofis küssen besser (E-Book)
  7. Viveca Sten – Sommermorde auf Sandhamn (E-Book)
  8. Joanne K. Rowing – Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (E-Book)
  9. Michael E. Vieten – Das Eisrosenkind (E-Book)
  10. Thorsten Hoß – Absturz unterm Drachenfelsen (E-Book)
  11. Juli Zeh – Spieltrieb (E-Book)
  12. Nina Ohlandt – Nebeltod (E-Book)
  13. Martine Kamphuis – Ex. Schön, dass du tot bist
  14. Ildefonso Falcones – Die Kathedrale des Meeres (E-Book)
  15. Marie Lacrosse – Das Weingut. In stürmischen Zeiten (E-Book)
  16. Klaus Seibel – Zehntausend Fallen (E-Book)
  17. Klaus Seibel – Zehntausend Augen
  18. Saskia Berwein – Todeszeichen
  19. Katherine John – Regungslos
  20. Maxim Biller – Sechs Koffer
  21. Maria Cecilia Barbetta – Nachtleuchten
  22. Hermann Bauer – Kostümball
  23. Connie Palmen – Die Sünde der Frauen
  24. Inger-Maria Mahlke – Archipel
  25. James Comey – Größer als das Amt (E-Book)
  26. Michael Hjorth – Das Mädchen, das verstummte (E-Book)
  27. Elena Ferrante – Die Geschichte eines neuen Namens
  28. Elena Ferrante – Die Geschichte der getrennten Wege
  29. Elena Ferrante – Die Geschichte des verlorenen Kindes
  30. Michael Hjorth – Die Menschen, die es nicht verdienen (E-Book)
  31. Anna York – The Girl – ein tödlicher Sommer (E-Book)
  32. Elias Haller – Leid und letzter Tag (E-Book)
  33. Tommi Kinnunen – Wege, die sich kreuzen (E-Book)
  34. Jonas Moström – Dominotod (E-Book)
  35. Michaela Saalfeld – Was wir zu hoffen wagten (E-Book)
  36. Thomas Ehrenberger – Bekenne deine Sünden (E-Book)
  37. Thomas Ehrenberger – Blutmoor (E-Book)
  38. Anna Martens – Blinde Schatten (E-Book)
  39. Alexander Lorenz Golling – Und es wurde finster (E-Book)
  40. Chistian Berkel – Der Apfelbaum
  41. Annette Hess – Deutsches Haus
  42. Scarlett Curtis – The future is female

Skoobe

Im vergangenem Jahr habe ich Skoobe für mich entdeckt und möchte es auch nicht mehr missen. Die Bücher leihe ich mir immer dann aus, wenn ich sie lesen will und die sind dann auch direkt wieder weg vom Lesestapel.

  1. Stephen King /Stewart O’Nan – Ein Gesicht in der Menge ***

Gelesen – Gehört aus der Privatbibliothek

  1. Genovefa Adams – Volltreffer **
  2. Uta Eisenhardt – Vier Zimmer, Küche, Boot ***
  3. Elena Ferrante – Meine geniale Freundin ***

Besprochen aus vergangenen Monaten

Gar nichts. Leider. Es sind aber einige für den November geplant.

Bleibende Worte

“Yesterday is history, tomorrow is a mystery, today is a gift of God, which is why we call it the present.”(Billy Keane)

Klönstunde

Dieser Monat war echt für die Katz’. Ich wollte so viel bloggen und dann kam mir das Reallife mit all seinen Facetten dazwischen. Ich hoffe, dass es sich jetzt endlich wieder einpendelt und es ruhiger wird.

Lena vom BüchernestBlog hat die Idee mit #bloggingNaNo auf Twitter gehabt und ich finde es genial. Eigentlich hatte ich vor in diesem Jahr noch einmal an dem ursprünglichen NaNo teilzunehmen, aber das kann ich mir bei meiner knappen Zeit abschminken, so mache ich lieber hier mit. Zehn Beiträge habe ich mir als Ziel gesetzt und ich hoffe, dass ich dies einhalten kann. Ideen hätte ich genug.

Eure

Kerstin

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.