[Klönstunde] Der Mai ist gekommen oder 31 Tage #Bücherfasten

Hallo ihr Lieben,

ich liebe Bücher und ich mag nicht vieles lieber als in der Buchhandlung zu stöbern nach neuem Lesestoff oder auch Bücherflohmärkte zu besuchen. Beides habe ich in den letzten Jahren und auch in den vergangenen vier Monaten ausgiebig getan. So dass mein SuB oder, von mir noch lieber genannt, die Privatbibliothek in die Höhe geschossen ist. Vorweg ich störe mich auch jetzt noch nicht an seiner Höhe dafür liebe ich das Medium Buch einfach zu gern.
Dennoch möchte ich nun mal etwas für mich ausprobieren und zwar:

Bücherfasten.

Was? Du?

Höre ich euch schon fragen und vermutlich auch ungläubig den Kopfschütteln. Ja, ihr habt richtig gelesen. Da steht das Wort fett und in Petrol. Und ich meine es Ernst und zwar für 31 Tage werde ich keine Bücher kaufen weder als E-Book noch als Print- oder Hörbuch.

Das heißt für mich vom heutigen 1. Mai bis 31. Mai gibt es kein Zukauf. Gelesen wird nur aus der eigenen Bibliothek und vom Skoobe-Abo.

Am Ende des Monats werde ich in meinem #zurückgeschaut-Beitrag euch dann von meinen Erfolg berichten.

Ha, ha – Erfolg, dass ich nicht lache

Ja, ich bin positiv gestimmt, dass es klappen wird. Der Grund für den Plan ist nicht eine Schrumpfung des SuBs, sondern die Hoffnung schöne, spannende Geschichten zu entdecken und ein paar Schätzchen aus meinem Bestand zu befreien.

Außerdem habe ich vor im Mai wieder gesünder zu essen. Weniger Süßes, mehr Obst, Gemüse und Eiweiß. Im letzten Monat war es gar nicht so und ich möchte auch in dieser Richtung etwas verändern. Denn was wäre das Leben ohne Veränderung?

Was haltet ihr von Bücherfasten?
Habt ihr es schon mal gemacht?
Wie war es für euch?

Auf eure Meinungen und Erfahrungen bin ich gespannt.

Eure

Kerstin

Loading Likes...