#jdtb16 – Meine Taschenbücher im Juni

Im letzten Jahr habe ich mich entschlossen am #jdtb16 teilzunehmen. Ein Jahr lang Taschenbücher zu kaufen und damit die Verlage zu unterstützen sollte kein Problem für mich sein und ist es zum Glück auch nicht. Allerdings hatte ich mir auch dazu vorgenommen die Bücher auch nur in meiner Stammbuchhandlung zu kaufen und damit die Initiative buy-local zu unterstützen. Denn nicht nur die Verlage haben es schwer, sondern auch die unabhängigen Buchhandlungen. Also nichts wie rein in die Lieblingsbuchhandlung und dann zur Lieblingsbuchhändlerin.

Und das ist nun das neue Taschenbuch:

#jdtb16-juni

“Black Rabbit Hall” von Eve Chase habe ich als Hardcover in der Buchhandlung entdeckt, aber da es mir in der Ausgabe zu teuer war. Habe ich es direkt in der Stammbuchhandlung auf englisch bestellt und dazu noch als Taschenbuchausgabe.

blackrabbithallKlappentext von der Verlagsseite:

One golden family. One fateful summer. Four lives changed forever.

Amber Alton knows that the hours pass differently at Black Rabbit Hall, her London family’s country estate where no two clocks read the same. Summers there are perfect, timeless. Not much ever happens. Until, one stormy evening in 1968, it does.

The idyllic world of the four Alton children is shattered. Fiercely bonded by the tragic events, they grow up fast. But when a glamorous stranger arrives, these loyalties are tested. Forbidden passions simmer. And another catastrophe looms…

Decades later, Lorna and her fiancé wind their way through the countryside searching for a wedding venue. Lorna is drawn to a beautiful crumbling old house she hazily remembers from her childhood, feels a bond she does not understand. When she finds a disturbing message carved into an old oak tree by one of the Alton children, she begins to realise that Black Rabbit Hall’s secret history is as dark and tangled as its woods, and that, much like her own past, it must be brought into the light.

A thrilling spiral into the hearts of two women separated by decades but inescapably linked by Black Rabbit Hall. A story of forgotten childhood and broken dreams, secrets and heartache, and the strength of a family’s love.

Infos zum Buch
Autor: Chase, Eve Übersetzer:Titel: Black Rabbit Hall Originaltitel: Black Rabbit Hall Reihe: —  Seiten: 400 ISBN: 978-1-405-91932-6 Preis: 9,20 € (Taschenbuch) Erschienen: 16.06.2016 bei Penguin

______________________________________________________________

Header_Jahr_des_Taschenbuchs Das Jahr des Taschenbuchs ist eine Aktion von Petzi und Ramona.

Da die Zahlen der Taschenbuch-Einkäufe zurückgegangen sind, soll im Jahr 2015 in jedem Monat (mindestens) ein Taschenbuch gekauft werden und über die Kaufgründe in einem Blogeintrag berichtet werden.

Infos auch unter dem Hashtag #jdtb16.

Loading Likes...

[Montagsfrage] Wie ist bei dir das Verhältnis zwischen Fiktion und Non-Fiktion, wenn du dein Leseverhalten betrachtest?

montagsfrage_banner

Wie ist bei dir das Verhältnis zwischen Fiktion und Non-Fiktion, wenn du dein Leseverhalten betrachtest?

Es ist eindeutig mehr Fiction als Non-Fiction. Wobei ich allerdings Sachbücher und Biographien sehr schätze und auch sehr gerne lese. Zu Letzt die “Panama Papers” von Bastian Obermayer und Frederik Obermaier. Sehr gut recherchiert und gut dargestellt.
Dennoch ziehe ich im Moment mal wieder Romane den Sachbüchern vor. Aber dies ändert sich immer nach Stimmungslage.
———

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen

Loading Likes...

Wochenrückblick 25/2016

wochenrückblick_by_woerterkatze

Der fünfundzwanzigste Wochenrückblick für 2016.

|Gesehen|Nachbarn, Regen, Schuhgeschäft, Familie, Verwandtschaft, Freunde
|Gelesen|Susanne Mischke – Tod an der Leine, Susanne Mischke – Totenfeuer, Kai Meyer – Blutbuch, Bastian Obermayer – Panama Papers
|Gehört|Frank Sinatra – My Way
|Getan|gebloggt, gelesen, tapeziert, geshopt, geräumt
|Gekocht|Gemüsepfanne
|Gekauft|Bücher, Turnschuhe, Haarschmuck
|Gewünscht|besseres Wetter
|Geplant|Lesen, bloggen, fotografieren
|Gesagt| Hoffentlich sind wir bald fertig.
|Gedacht|Diese Drehorgel…
|Gefreut|über Freunde und Verwandtschaft
|Geärgert|über den vielen Regen
|Geklickt|Facebook

Loading Likes...

[Stöckchen] Freitags-Füller No. 373

Klickt auf das Bild und ihr kommt zu Barbara!

1.   In zwei Stunden werde ich hoffentlich auf einen kühleren Balkon können.

2.    Echt lecker ist Gemüse vom Grill.

3.   Gegen große Hitze hilft viel Mineralwasser trinken.

4.    Gelesen wird immer egal wie müde ich bin.

5.    Die Sommerferien haben für Schulkinder eine große Bedeutung.

6.    Nicht alles ist unbedenklich.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf lesen, morgen habe ich  lesen geplant und Sonntag möchte ich mit Mama essen gehen!

 

 

Loading Likes...

[Bibliothek lesen] #Achtzehn_Monate – Tag 13 und es ist kein Unglückstag

Logo_18_Monate

Es wird mal wieder Zeit für ein Update zu #Achtzehn_Monate. 13 Tage sind bereits vergangenen und drei Bücher sind gelesen. Im Moment genieße ich es Reihen zu beenden und um dann direkt den neuesten Band lesen zu können.

978-3-499-26743-7_stimmen zwetschgendatschikomplott leberkäsjunkie
So habe ich in der vergangenen Wochen zunächst den dritten Band “Stimmen” von Ursula Poznanski gelesen und bin somit bei Beatrice Kaspary und Florin Wenninger auf den neuesten Stand. Wann ein vierter Band kommt, weiß ich leider noch nicht, aber sobald er da ist, werde ich ihn mit Sicherheit lesen.
Um dann bei Buchreihen direkt weiter zu kommen, habe ich mir Band 6 und 7 der Franz-Eberhofer-Krimis von Rita Falk geschnappt und in einem Rutsch durch gelesen. Ich mag diesen frechen, flapsigen, bayerischen Stil von Rita Falk. Und allein Eberhofers Art sowohl mit Rudi als auch seiner verrückten Familie umzugehen ist einfach göttlich. Außerdem ist ja da auch noch Susi. Aber verraten wird hier nichts. Selber lesen ist angesagt… Ich muss nur sagen, auch nach dem siebten Band wird es keiner weise langweilig. Somit habe ich am Wochenende “Zwetschgendatschikomplott” und “Leberkäsjunkie” in einem Rutsch beendet. Die Titel der Buchreihe sind nicht nur lustig, sondern sie passen auch noch genau zur Handlung. So etwas liebe ich ja.

Man könnte ja meinen, dass ich nach einigen Krimis und nun zwei beendeten Reihen, von beiden genug hätte, aber dem ist nicht so und so geht es nun weiter mit einem Re-Read und zwar dem ersten Band der Bodo-Völxen-Buchreihe “Der Tote vom Maschsee” von Susanne Mischke. Denn die Bände 5 und 6 liegen hier bereit, aber ich möchte unbedingt noch die Vorgänger lesen um wieder mit den Charakteren warm zu werden.

dertotevommaschseeKlappentext von der Verlagsseite:

Die dunklen Seiten der Seele.

Im grünlichen Wasser des Maschsees treibt eine Leiche. Die Zunge des Toten liegt abgetrennt auf dem Stöckener Friedhof in Hannover, auf dem Grabmal der Opfer des Massenmörders Fritz Haarmann. Schnell findet die Kripo Hannover heraus, dass es sich bei dem Ermordeten um einen namhaften Psychiater handelt, einen Experten für Sexualstraftäter, dessen kühle, rationale Thesen sogar im Fernsehen für Aufregung gesorgt haben. Aber wer wollte den Mann so symbolträchtig zum Schweigen bringen?

Bibliografische Angaben:
Autor: Mischke, Susanne Übersetzer: Titel: Der Tote vom Maschsee Originaltitel: Reihe: Bodo Völxen #1 Seiten: 304 ISBN: 978-3-492-25875-3 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 01.08.2010 bei Piper

Mich erwarten nun vier Re-Reads und dann noch zwei unbekannte Bände. Ich freue mich riesig auf das Wiedersehen mit Bodo Völxen und seinem Team. Außerdem bin ich schon gespannt, wie viel ich mir noch von den ersten Bänden behalten habe. Daher ab zum Anfang und auf ein frohes Lesen.

Natürlich soll auch ein Buchkauf nicht unterschlagen werden. Letzte Woche kam auch eine meiner Vorbestellungen an und die gehören eindeutig zu den möglichen 6 Büchern, die mir im Monat erlaubt sind. Es ist das englische Taschenbuch “Black Rabbit Hall” von Eve Chase, dass in Deutschland unter gleichem Namen im Blanvalet Verlag in der Hardcover-Ausgabe erschienen ist.

blackrabbithallKlappentext von der Verlagsseite:

One golden family. One fateful summer. Four lives changed forever.

Amber Alton knows that the hours pass differently at Black Rabbit Hall, her London family’s country estate where no two clocks read the same. Summers there are perfect, timeless. Not much ever happens. Until, one stormy evening in 1968, it does.

The idyllic world of the four Alton children is shattered. Fiercely bonded by the tragic events, they grow up fast. But when a glamorous stranger arrives, these loyalties are tested. Forbidden passions simmer. And another catastrophe looms…

Decades later, Lorna and her fiancé wind their way through the countryside searching for a wedding venue. Lorna is drawn to a beautiful crumbling old house she hazily remembers from her childhood, feels a bond she does not understand. When she finds a disturbing message carved into an old oak tree by one of the Alton children, she begins to realise that Black Rabbit Hall’s secret history is as dark and tangled as its woods, and that, much like her own past, it must be brought into the light.

A thrilling spiral into the hearts of two women separated by decades but inescapably linked by Black Rabbit Hall. A story of forgotten childhood and broken dreams, secrets and heartache, and the strength of a family’s love.

Bibliografische Angaben:
Autor: Chase, Eve Übersetzer: Titel: Black Rabbit Hall Originaltitel: Black Rabbit Hall Reihe:Seiten: 400 ISBN: 978-1-405-91932-6 Preis: 10,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 16.06.2016 bei Penguin Books

Mich faszinieren Familiengeschichten und so freue ich mich sehr auf diese. Im Rahmen der #Achtzehn_Monate wird dieses Buch mit Sicherheit noch gelesen.

Für dieses Projekt habe ich auch eine eigene Seite angelegt auf der ich meine gelesenen Bücher eintragen werde und auch ob ich sie zum ersten oder wiederholten Male gelesen habe. Unter der Kategorie Bibliothek lesen findet ihr alle Beiträge zu #Achtzehn_Monate.

Loading Likes...

[Montagsfrage] Machen Lesespuren im Buch (Annotationen, Unterstreichungen, Besitzvermerke) ein Buch für Dich wertvoller oder mindern sie den Wert?

montagsfrage_banner

Machen Lesespuren im Buch (Annotationen, Unterstreichungen, Besitzvermerke) ein Buch für Dich wertvoller oder mindern sie den Wert?

Widmungen im Buch finde ich in Ordnung und die liebe ich auch. Allerdings mag ich es überhaupt nicht, wenn mit Textmarkern, Kugelschreibern und diversen anderen Stiften in Büchern herum gewuselt wird. Das ist für mich grauenhaft. Eine Ausnahme waren für mich Schullektüren, da sie Arbeitsmaterial sind, aber meine geliebten Bücher, die bei mir schön im Regal stehen, da dürfen nur Widmungen rein, aber ansonsten nichts. Da bin ich einfach pingelig.
Hingegen macht es mir bei gebrauchten Büchern nichts aus, wenn Leserillen im Buchrücken zu sehen sind, damit kann ich leben, aber halt nicht mit Stiftspuren oder einer losen Blattsammlung oder sogar Eselsohren.

———

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen

Loading Likes...

[Montagsfrage] Seid ihr im Urlaub auch immer auf der Suche nach besonders schönen oder interessanten Buchläden?

montagsfrage_banner

Seid ihr im Urlaub auch immer auf der Suche nach besonders schönen oder interessanten Buchläden?

Ja, definitiv. Ich liebe es Buchläden zu stöbern und kann an keinem vorbeigehen. Nicht nur an den großen Buchhandelsketten, die sehen ja überall fast gleich aus, nein ich liebe die kleinen Inhaber geführten Buchläden. Die sind immer wieder etwas besonderes, haben teilweise andere Auswahl, anderes Ambiente und gefallen mir wesentlich besser.

———

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen

Loading Likes...

Wochenrückblick 22/2016

wochenrückblick_by_woerterkatze

Der zweiundzwanzigste Wochenrückblick für 2016.

|Gesehen|Nachbarn, Regen, Lieblingsbuchhandlung,Paketbote
|Gelesen|Ursula Poznanski – Stimmen
|Gehört|Queen – I want to break free
|Getan|gebloggt, gelesen, gekocht, Garten, gemalt
|Gekocht|Schollenfilets mit Bohnensalat und Kartoffelwedges
|Gekauft|Bücher, Malsachen, Malbuch
|Gewünscht|Sonne und warm
|Geplant|Lesen, bloggen, malen
|Gesagt| Das darf ja wohl nicht wahr sein
|Gedacht|Ich fasse es nicht, wie unverschämt.
|Gefreut|meine Freunde
|Geärgert|über gewisse Personen
|Geklickt|j-stuff.de

Loading Likes...

[Lesenacht] Büchertreff Juni 2016

logo_büchertreff.deJeden ersten Samstag Abend im Monat ist es soweit – die Büchertreff-Lesenacht. Immer um 20 Uhr treffen sich lesebegeisterte Büchertreffler im Forum und lesen gemeinsam ihre Bücher und tauschen sich untereinander aus.
Für mich ist dies mittlerweile schon eine lieb gewonnene Institution, die ich mir nicht entgehen lasse, so auch diesen Abend. Die gesamte Woche habe ich schon überlegt, welches Buch ich lesen soll. Soll ich ein begonnenes weiter lesen oder doch ein neues speziell für die Lesenacht beginne.  Und habe mich für dieses hier entschieden:

dieinteressantenKlappentext von der Verlagsseite:

»Meg Wolitzer schreibt sowohl intelligent wie auch mit Wärme und Menschlichkeit. Ein wirklich großartiges Buch!« ELKE HEIDENREICH

Nach dem Tod ihres Vaters will Julie Jacobsen nur noch eins: raus aus der Tristesse ihres provinziellen Zuhauses. Das Sommercamp an der Ostküste bedeutet für sie den Eintritt in eine neue Welt, die Welt der Kunst, Kreativität und Freiheit, verkörpert durch die interessantesten Menschen, denen sie je begegnet ist: Ethan, Jonah, Cathy, Ash und Goodman, fünf junge New Yorker, die sie wegen ihrer Schlagfertigkeit und ihres schwarzen Humors in ihre privilegierte Clique aufnehmen. Die Jahre und Jahrzehnte vergehen, aber nicht jeder der »Interessanten«, wie sie sich selbst nennen, kann aus seiner Begabung das machen, was er sich als Jugendlicher erträumte …
Meg Wolitzer zeigt an ihren Protagonisten die ganze Tragik und die ganze Komik der Existenz. Ein großer Roman über das Wesen der Kunst und der Freundschaft vor dem Panorama des Amerika der letzten vierzig Jahre.

Bibliografische Angaben:
Autor: Wollitzer, Meg  Übersetzer: Werner Löscher-Lawrence Titel: Die Interessanten
Originaltitel: The Interestings Reihe:Seiten: 608
ISBN: 978-3-8321-6339-6 Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Erschienen: 13.10.2015 bei Dumont

Ich bin schon gespannt auf meinen ersten Wolitzer und wir lesen uns heute Abend wieder.

20.39 Uhr

Nach einem Tag den man nur in die Tonne kloppen konnte, steht nun für mich etwas schönes an: die Lesenacht im Büchertreff. Im ARD Buffet Lesekreis lesen wir in diesem Monat “Die Interessanten” von Meg Wolitzer und für mich wird es Zeit endlich mit dem Buch zu beginnen.
Für mich ist es der erste Wolitzer und auf den ersten Seiten habe ich bisher Julie kennen gelernt, die in einem Feriencamp ist. Der erste Teil scheint im Jahr 1974 zu spielen und hat den Titel “Augenblicke der Fremdheit”. Julie ist auch etwas irritiert, dass die so cooole Ash sie in ihre Clique aufnimmt, die sich “Die Interessanten” nennen. Mal sehen, was es mit ihnen auf sich hat.

Loading Likes...

[Bibliothek lesen] #Achtzehn_Monate – einfach lesen!

Logo_18_Monate

#Achtzehn_Monate ist ein großes Unterfangen und es wird mit Sicherheit auch eine lange Zeit für mich werden. Aber wie bereits im Eröffnungspost geschrieben es wird einfach mal Zeit die durchaus gewollte und gut ausgestattete Privatbibliothek zu lesen. Daher soll das Projekt nicht unbedingt einen SuB-Abbau bedeuten, sondern die Bücher, die ich bereits mein Eigen nenne einen höheren Stellenwert geben. Sie lesen und nicht einfach nur weil ich sie haben wollte im Regal stehen habe. Bücher sind zum Lesen da und das soll auch in den nächsten #Achtzehn_Monaten der Fall sein.

Mir geht es dabei nicht nur um meine Privatbibliothek, sondern auch um meine Lieblingsbücher aus der Vergangenheit. Wie oft wollte ich noch einmal “Limit” von Frank Schätzing, “Harry Potter” in allen Teilen, die Arne Dahl-Bücher oder meine Lieblingskrimireihe um Mrs. Murphy von Rita Mae Brown und habe es dann nicht getan wegen Neuerscheinungen, die sich so gut angehört haben, dass sie direkt auf den Lesestapel mussten. Viel zu oft!

Auch möchte ich meine angefangenen Reihen weiter lesen und einige auch beenden, viel zu oft, habe ich die hintenangestellt aus Angst, dass der Autor nicht weiterschreiben wird und ich dann nichts mehr aus der Lieblingsreihe zu lesen habe. Wieso aufschieben, jetzt wird einfach gelesen. Ich habe diese Bücher schließlich gekauft, weil ich sie liebe, weil ich den Stil des Autors mag und die Charaktere. Daher einfach lesen!

So habe ich gestern mit “Stimmen”, den dritten Band um Beatrice Kaspary und Florin Wenninger von Ursula Poznanski begonnen. Ich freute mich auf das Wiedersehen mit den beiden und ihren Kollegen.

978-3-499-26743-7_stimmenKlappentext von der Verlagsseite:

Er hatte die Zeichen gesehen. Er sah sie seit Jahren schon und hatte immer wieder versucht, die Menschen zu warnen, doch nie wollte jemand ihm glauben. Sie hatten ein Opfer dargebracht. Auf keinen Fall durften sie ihn hören.
SIE WISSEN, WER DU BIST.
Menschen, die wirr vor sich hin murmeln. Die sich entblößen, Stimmen hören: Die Psychiatriestation des Klinikums Salzburg-Nord ist auf besonders schwere Fälle spezialisiert. Als einer der Ärzte ermordet in einem Untersuchungsraum gefunden wird, muss die Ermittlerin Beatrice Kaspary versuchen, Informationen aus den Patienten herauszulocken. Aus traumatisierten Seelen, die in ihrer eigenen Welt leben. Und nach eigenen Regeln spielen …
Der dritte Fall des Ermittlerduos Kaspary & Wenninger

Bibliografische Angaben:
Autor: Poznanski, Ursula  Übersetzer: Titel: Stimmen Originaltitel:
Reihe: Kaspary & Wenninger #3 Seiten: 464 ISBN: 978-3-499-26743-7
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 26.02.2016 bei rororo

Wie gesagt ich freute mich und ich bin bisher auch nicht enttäuscht worden. Es ist ein wahrer Pageturner und wenn ich an einem Tag 178 Seiten gelesen habe, dann muss es wirklich fesselnd sein. Gleich werde ich auch weiter lesen, denn ich will endlich etwas mehr erfahren über Maja, die Psychiatrie und natürlich auch über Beatrice und Florin. :-)

Für dieses Projekt habe ich auch eine eigene Seite angelegt auf der ich meine gelesenen Bücher eintragen werde und auch ob ich sie zum ersten oder wiederholten Male gelesen habe. Unter der Kategorie Bibliothek lesen findet ihr alle Beiträge zu #Achtzehn_Monate.

Loading Likes...