[Montagsfrage] Hast du bevorzugte Verlage, bei denen du dich gerne nach neuem Lesestoff umschaust?

montagsfrage_banner

Hast du bevorzugte Verlage, bei denen du dich gerne nach neuem Lesestoff umschaust?

Auch wenn es mir zunächst auf den Autor, Klappentext und Cover ankommt, habe auch ich einige Verlage bei denen ich bevorzugt schaue. Allerdings gibt es bei mir nicht den einen Verlag, denn dafür lese ich zu unterschiedlich und bin auch nicht so Verlagsverbunden, sondern mehr Autorenverbunden. Aber nun zu meinen Verlagen. Das sind dann Diogenes (Donna Leon und Martin Walker), Piper (immer wieder gerne und dann auch querbeet), DTV (Rita Falk und jede Menge Klassiker), Fischer Verlag (Cecelia Ahern, Paige Toon und Kai Meyer), Bastei Lübbe (Ken Follett, Arnaldur Indridason), Aufbau Verlag (Christiane Lind, Taavi Soininvaara), Ullstein (Nele Neuhaus, Rita Mae Brown), Rowohlt (Paul Auster, Ursula Poznanski), Droemer Knaur (und da völlig querbeet – sie decken mein Spektrum sehr breit ab) und dann noch die Random House Gruppe. Da kann ich nicht sagen, von wem ich da am meisten lese. In meinem Portfolio sind Heyne, btb, Goldmann, Blanvalet und Diana Verlag.
In erster Linie entscheide ich allerdings immer noch nach dem Autor, würden Donna Leon, Rita Falk und die anderen erwähnten bei einen anderem Verlag verlegen, würde ich auch da kaufen. Lediglich Piper, Droemer Knaur und Randomhouse decken meine Lesevorlieben so breit ab, dass Bücher von ihnen schneller in mein Regal wandern als andere.
Allerdings heißt dies nicht, dass ich nicht auch Bücher von anderen Verlagen erwerbe und lese. Mein Bücherschrank ist da sehr vielseitig, wie mein Lesegeschmack.

———

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen

Loading Likes...

2 Antworten auf „[Montagsfrage] Hast du bevorzugte Verlage, bei denen du dich gerne nach neuem Lesestoff umschaust?“

  1. Mir ist es eigentlich auch egal, aus welchem Verlag mein Buch stammt – Hauptsache, das Buch gefällt mir. Ich merke aber schon, dass es Verlage gibt, die einfach mehr Bücher aus meinen Liebelingsgenres haben, z.-B.. Bastei Lübbe oder Knaur. Aber auch Blanvalet und Heyne lese ich viel – und ja, auch Piper hat immer sehr interessante Bücher.
    LG Sabine

    1. Hallo Sabine, so sehe ich es auch. Mir geht es erst um das Genre, dann um den Autor und der Verlag ist mir da nicht so wichtig – Hauptsache das Buch gefällt mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.