Fragen an die Wörterkatze von Packing books from boxes

liebsterawarddiscovernewblogs

Auch von der lieben Packing books from boxes habe ich den Liebsten Blog-Award bekommen und bedanke mich ganz herzlich dafür. Allerdings werde ich den Award nicht weiter geben, dennoch beantworte ich die Fragen von ihr sehr sehr gerne. Dann geht es mal los:

  1. Welches Buch sollte ich deiner Meinung nach unbedingt gelesen haben?

Es gibt so einige Bücher, die man gelesen haben sollte, aber ich würde niemals ein unbedingt davor setzen. Denn dies wäre zu allgemeingültig und jeder hat einen anderen Buchgeschmack und andere Vorstellungen von Büchern. Empfehlen kann ich uneingeschränkt Jane Austens “Stolz und Vorurteil” oder von Haruki Murakami “Naokos Lächeln”. Dies sind beides Bücher, die bereits länger auf dem Büchermarkt sind, als neues Buch kann ich “Das Rosie-Projekt” von Graeme Simsion empfehlen. Ein wundervolles Buch mit viel Humor und besonderen Charakteren.

  1. Klassische Buchhandlung oder Internet?

Ich bevorzuge immer noch die klassische Buchhandlung. Aber welche Buchhandlung hat denn nur noch Bücher. Selbst meine ortsansässige und absolut liebste Buchhandlung hat schon Karten, Bastelmaterial und auch Geschenksachen. Dennoch kaufe ich am liebsten da ein. Zum einen wegen meiner Lieblingsbuchhändlerin, die meinen Buchgeschmack sehr gut kennt und mir immer wieder tolle Bücher empfiehlt und zum anderen sind sie bei der Lieferung teilweise noch schneller als der Bücherriese. Einfach anrufen oder den Webshop nutzen und schon hat man das was das Bücherherz begehrt. Wobei nichts über ein Büchergespräch und das stöbern in der Buchhandlung geht. Ich finde jedes Mal noch etwas überraschendes und entdecke dank meiner Buchhändlerin immer wieder neue unbekannte Autoren und Bücher.

  1. Hardcover oder Taschenbuch?

In der Regel eher Taschenbücher, denn bei meinem Buchkonsum würden Hardcover zu sehr ins Geld gehen. Außerdem finde ich es dann nicht ganz so schlimm, wenn ich mit einem Buch einen Fehlgriff getan habe. Allerdings gibt es immer noch Bücher, die ich unbedingt im Hardcover haben muss. Wie den zu Letzt erstanden Haruki Murakami. Das Cover ist einfach einmalig schön. Aber nicht nur die Gestaltung der Bücher ist dafür maßgeblich, sondern auch, ob ich die Bücher bereits in einem bestimmten Format habe. Gelinde gesagt finde ich es nicht so schön neben einem Hardcover die Taschenbuchausgabe der Buchreihe stehen zu haben.

  1. Versuchst du erst das Buch zu lesen bevor du dir eine Literaturverfilmung ansiehst?

Das kann ich nur bejahen. Das Buch ist mir immer wichtiger als der Film, da mir das Buch mehr zu sagt. Leider bin ich zu oft von schlecht gemachten Literaturverfilmungen enttäuscht worden, entweder ist die Handlung gestreckt worden, gekürzt oder umgeschrieben worden, damit es dramaturgisch besser passt. So etwas mag ich nicht und daher ziehe ich das Buch eher vor und schaue mir den Film dann nur an, wenn ich durch Schauspieler überzeugt bin, dass sie meinen gedanklichen Charakteren am nächsten kommen.

  1. Deine liebste Figur aus der Literatur?

Nur eine? Ich habe da mehrere zum einen Aragorn aus „Der Herr der Ringe“ toll beschrieben von Tolkien und zum anderen Hermine Granger aus den „Harry Potter“-Bänden. Mit ihrer Klugheit und ihrer Verbundenheit zu Harry und Ron hat sie mich einfach von sich überzeugt.

  1. Wie viele Bücher liest du durchschnittlich im Monat?

Sehr unterschiedlich an Monaten an dem ich mir viel Zeit für mein Hobby frei schaufeln kann sind es zwischen 13 und 17 Büchern, in anderen Monaten dann wieder zwischen 8 und 10.

  1. Das deiner Meinung nach schlechteste Buch, welches du je gelesen hast?

Ist mir im vergangenen Jahr begegnet und heißt „Final Cut“ von Veit Etzold. Ich liebe Thriller und habe auch nichts gegen nervenaufreibende, spannende Plots. Aber bitte dann müssen sie gut durchdacht sein und nicht eine aneinander Reihung von Gewalt und nervenden Charakteren. Aus der Story hätte man wesentlich mehr machen können.

  1. Wieso hast du angefangen zu bloggen?

In meinem Umfeld wird zwar auch gelesen, aber nicht in dem Maße und mit der Begeisterung, die ich es tue. Daher habe ich einen Weg gesucht um mit anderen mich über Bücher auszutauschen. So kam ich zum Bloggen. Erst unter einem anderen Namen auf myblog, da gefiel mir aber die Handhabung nicht, dann auf einen anderen Blog auf WordPress, den ich aber nach einem Jahr zugunsten des jetzigen Blogs und endgültigen Blogs „Wörterkatze“ aufgegeben habe. „Wörterkatze“ gibt es nun seit August 2009 und ich möchte das Bloggen auch nicht mehr missen.

  1. Ist das Cover für dich ein Kaufkriterium?

Ein schönes Cover zieht mich magisch an. Dennoch ist es noch nicht der alleinige Kaufgrund. Der Klappentext muss mich ebenso ansprechen, auch das Genre und der Autor sollten mich interessieren. Einige Bücher von bestimmten Autoren, die mich schon bei vorherigen Büchern begeistert haben, werden ohne viel Federlesens gekauft.

  1. Wie stehst du zum Thema “Bibliothek/Leihbücherei”?

In unserer Stadt gibt es eine Bibliothek, aber ich war schon seit längerem nicht mehr dort. Der Hauptgrund ist der Mangel an guter Literatur und auch die Öffnungszeiten von zwei Stunden am Tag und dies zur Hauptarbeitszeit trägt nicht gerade bei mir zu Begeisterungsstürmen bei. Ansonsten finde ich Bibliotheken und Leihbüchereien eine tolle Sache, während meines Studiums habe ich diese sehr gerne besucht.

  1. Hattest du schon einmal das Gefühl ein Buch zum richtigen Zeitpunkt gelesen zu haben, das dir damit aus einer kleinen Krise herausgeholfen hat?

Bücher sind für mich auch teilweise Stressbewältigung. Das Eintauchen in eine fremde Welt und damit einfach auch mal vom zum Teil stressigen Alltag abschalten zu können hat schon etwas. Ob mir ein bestimmtes Buch geholfen hat, kann ich da noch nicht mal sagen, ich würde eher so weit gehen, dass alle Bücherlieblinge ihr Scherflein dazu beitragen.

Vielen Dank für die schönen Fragen, liebe packing books from boxes!

Loading Likes...

2 Antworten auf „Fragen an die Wörterkatze von Packing books from boxes“

  1. Vielen, lieben Dank für die ausführlichen, interessanten Antworten. In vielen Dingen empfinden wir ganz ähnlich, in anderen Bereichen, hätte ich wieder ganz anders geantwortet :D
    Ganz liebe Grüße!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.