Neues bei der Wörterkatze

cropped-kleinekatzezwischenbuchern3.jpg

Wörterkatze liest … – Die Idee kam mir während der “7 days – 7 books” von Melanie und Mandy und in diesem Monat werde ich sie auch direkt umsetzen. Ihr fragt euch jetzt sicher von was ich hier rede, na dann mal los.

Während der Aktion habe ich immer wieder zu “Sarum” meine Eindrücke gepostet und dies habe ich jetzt bei bestimmten Büchern vor, bei denen es mir unter den Nägeln brennt. Dabei werde ich so gut wie möglich versuchen nicht zu spoilern, denn das fände ich bei manchen Büchern echt schade. In regelmäßigen Abständen wird es dann Auszüge mit Zitaten, Inhalt und Eindruck aus dem jeweiligen Buch geben.

Für mich ist dies nicht nur eine Neuerung, sondern auch ein Weg euch manche Lieblinge näher zu bringen.

Die Ich lese gerade-Posts wird es irgendwann auch wieder geben, aber diese gingen nie so weit wie die neue Kategorie Wörterkatze liest… Als erstes Buch für die neue Kategorie habe ich mir “Nikolaikirche” von Erich Loest ausgesucht. Einen Beitrag dazu findet ihr hier.

Eine weitere Idee ist der Leseeindruck – hier werdet ihr nun in Zukunft Kurzrezensionen finden zu Büchern, bei denen mir einfach nicht genug für eine Rezension einfällt, dennoch will ich sie nicht wie zuletzt all zu oft wegfallen lassen. Auch dazu werdet ihr in diesem Monat etwas auf dem Blog finden.

 

Loading Likes...

2 Antworten auf „Neues bei der Wörterkatze“

  1. Super! Ich bin gespannt, was für Bücher du uns dann näher vorstellen wirst. Ich hatte in den vergangenen Monaten auch schon öfters den Gedanken, kontinuierlich Eindrücke während des Lesens zu veröffentlichen. Aber irgendwie hab ich mich nie zur Umsetzung aufgerafft – einerseits weil ich manche Bücher (vor allem welche mit mehr als 600Seiten) zwischendurch auch mal für ein, zwei Wochen ganz beiseite lege und dadurch die Zeiträume der veröffentlichten Eindrücke zu unterscheidlich und teils sehr lang wären. Zum anderen wusste ich auch nie, wie ich es umsetzen sollte – ein Post,der aktualisiert wird oder doch jeweils einzelne Posts?! Gerade jetzt bei meiner Lektüre von “Under the Dome” bereue ich aber, am Ende nur eine Rezension schreiben zu können, weil ich während des Lesens so viele Gedanken,Emotionen und Eindrücke hatte… Auch bei meinem aktuellen Oz-Buch geht es mir ähnlich. Mal schauen, vielleicht versuche ich mich ja an solchen parallel zum Lesen veröffentlichten Gedanken beim nächsten Oz-Band – im Rahmen meines Oz-Leseprojektes würde das zumindest passen.

    Bis dahin lass ich mich aber erst einmal von dir inspirieren :) Denn neugierig auf die Umsetzung bin ich sehr. Auch wenn ich fürchte, dass ich durch deine neue Rubrik wieder auf viel zu viele interessante Bücher stoßen werde :D

    1. Was dich ungefähr erwarten wird, weißt Du ja schon durch “Sarum”. Es wird in derselben Art ablaufen und die Posts werden sicherlich unterschiedliche Länge haben. Für die “Nikolaikirche” habe ich mir immer Tagesposts vorgenommen. Es wird also keine Kapitelzusammenfassung geben, sondern meine persönlichen Eindrücke. Ich habe gerade bei “Sarum” gemerkt, wie viel Freude mir diese Posts gemacht haben und hoffe, dass es anhalten wird.
      Ich habe immer wieder gemerkt, dass mir schwer fiel später alle Gedanken, die ich zum Buch hatte, in die Rezensionen rein zu packen. Ich hoffe, dass es durch die neue Kategorie besser wird. Denn gerade bei langen Büchern oder sehr komplexen rechne ich damit, dass es mir hilft und sich nicht nachteilig auswirken wird.
      Auf deine Umsetzung bin ich allerdings auch gespannt.
      Auf neue Bücher wirst du da wohl auch treffen, bleibt ja auch nicht aus. ;-) Passiert mir ja auch immer wieder, wenn ich mich durch die Bloglandschaft lese. Jedenfalls freue ich mich schon darauf, wenn Du mit einem Oz-Buch anfangen wirst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.