Angie Sage – Septimus Heap. Magyk.


Klappentext:
The Magyk begins here
Septimus Heap, the seventh son of the seventh son, disappears the night he is born, pronounced dead by the midwife. That same night, the baby’s fathers, Silas Heap, comes across an abandoned child in the snow – a newborn girl with violet eyes. The Heaps take her into their home, name her Jenna, and raise her as their own. But who is this mysterious baby girl, and what really happened to their beloved son Septimus?

Erste Meinung:
Das Buch wird mit Harry Potter verglichen und bisher kann ich nur sagen ja, es ist sehr gut. Mir gefallen die Charaktere, die Handlung und auch der Schreibstil der Autorin. Freue mich schon auf die nächsten Seiten und auch schon auf die kommenden Bände der Reihe.

Erster Satz: “The Hunter listened instently for sounds rising up from the water, but all he heard was the silence that the blanketing of snow brings.”

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.