Suzanne Collins – The Hunger Games

Klappentext:
In the ruins of a place once known as North America lies the nation of Panem, a shining Capitol surrounded by twelve outlying districts. The Capitol is harsh and cruel and keeps the districts in line by forcing them all to send one boy and one girl between the ages of twelve and eighteen to participate in the annual Hunger Games, a fight to the death on live TV.
Sixteen-year-old Katniss Everdeen regards it as a death sentences when she steps forward to take her sister’s place in the Games. But Katniss has been close to dead before – and survival, for her, is second nature. Without really meaning to, she becomes a contender. But if seh is to win, she will have to start making choices that weigh survival against humanity and life against love.

Erste Meinung:
Zunächst war ich etwas zwiegespalten über die Geschichte von Katniss und Peeta, gefällt mir dies und dann auch noch im Original. Aber nun bin ich begeistert, ein tolles Buch mit bisher guten Charakteren. Die Sprache ist verständlich und die Geschichte gut nachzuvollziehen. Sie ist zwar düster und traurig, aber dennoch schön dargestellt. Mal sehen wie es bei den Spielen wird.

Erster Satz: “When I wake up, the other side of the bed is cold.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.