Jane Austen – Stolz und Vorurteil

Klappentext:
Drei, vier Familien auf dem Lande sind der Stoff, aus dem Jane Austen, die große Dame der englischen Literatur, ihre an Witz und Ironie reichen Romane schuf: In „Stolz und Vorurteil“ sind es die Bennets, die nicht weniger als fünf Töchter unter die Haube bringen müssen, wobei sich besonders die kluge und stolze Elizabeth als Problemfall erweist…

Inhalt:
Die Familie Bennet hat fünf Töchter. Eine Heirat mit einem möglichst reichen Mann ist die einzige Karriere, die ihnen das Leben zu bieten hat. Klar, das es jede Menge Aufregung gibt, als zwei jüngere Männer mit Vermögen in die Gegend ziehen: Mr. Bingley und Mr. Darcy. Elizabeth, die zweitälteste Tochter der Bennets, hält Mr. Darcy für einen unausstehlichen Menschen, arrogant und geizig, zu diesem Entschluss kommt sie, nach einer Begegnung mit einem Soldaten, der ihr nur schlechtes über Mr. Darcy erzählt. Was hat es damit auf sich? Finden die Schwestern den Mann ihres Lebens?

Meinung:
Stolz und Vorurteil ist eine wunderbare Liebesgeschichte. Jane Austen beschreibt darin ihre Zeit mit all ihren Vorurteilen und Regeln. Für mich war es ein hinabtauchen in eine andere Zeit und eine andere Gesellschaft, die ich sehr genossen habe. Ich habe mir vorgestellt wie ich mich in so einer Gesellschaft fühlen würde, mit meinem Wissen von heute, und ich hätte sicher meine Schwierigkeiten. Besonders gefallen hat mir die Figur der Elizabeth Bennet, die sehr deutlich die Zwänge ihrer Gesellschaft kennt, auch wenn sie einige Fehler begeht. Ein sehr zu empfehlener Klassiker.

Buchinfo:
Jane Austen: Stolz und Vorurteil (Pride and Prejudice)
Taschenbuch 464 Seiten
dtv 1997
ISBN-13: 978-3423123501

Loading Likes...

2 Antworten auf „Jane Austen – Stolz und Vorurteil“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.