Neu im Regal II

Splitter

Klappentext:

Marc Lucas erlebt das Schlimmste, was er sich vorstellen kann: Bei einem Autounfall, den er selbst verschuldet hat, kommt seine Frau ums Leben und mit ihr das ungeborene Baby. Der Splitter; der sich beim Aufprall in seinen Hinterkopf gebohrt hat, schmerzt jede Sekunde des Tages – doch viel schmerzhafter noch ist die seelische Wunde. Während er immer mehr mit seinem Leben hadert, entdeckt er eines Tages in einer Zeitschrift die Annonce einer psychiatrischen Klinik. Für eine neuartiges Experiment werden Menschen gesucht, die schwerste Traumata durchgemacht haben. Und die sich ein Weiterleben nur vorstellen können, wenn sie ihre schrecklichen Erinnerungen sie nicht mehr ständig quälen. Marc Lucas sieht hierin seine letzte Chance; er will Sandra und das Baby vergessen. Für immer: Doch anstatt Hoffnung zu schöpfen, ahnt er bald, dass das wahre Grauen nicht hinter, sondern vor ihm liegt: Als er nach den ersten Tests in der Klinik wieder nach Hause fährt, scheint die Welt ihn vergessen zu haben. Marc Wohnungsschlüssel passt nicht mehr. Ein fremder Name steht am Klingelschild. Dann öffnet sich die Tür – und Marc schaut seinem Alptraum ins Gesicht.

Dieses Buch musste einfach sein, denn die Thriller von Fitzek sind einfach genial. :-D

Loading Likes...

Zitat über das Leben mit Büchern

Buch mit Feder

Dieses Zitat habe ich auf einem Lesezeichen entdeckt und ich denke es passt zumindest zu uns Bücherwürmern. :-D
Das Zitat stammt von Hermann Hesse (1877-1962). Er erhielt 1946 den Nobelpreis für Literatur.

„Ein Haus ohne Bücher ist arm,
auch wenn schöne Teppiche seinen Boden
und kostbare Tapeten und Bilder
die Wände bedecken.”

Loading Likes...

Volker Klüpfel / Michael Kobr: Erntedank

erntedank

Klappentext:

Der Allgäuer Kriminalkommissar Kluftinger traut seienn Augen nicht: Auf der Brust eines ermordeten Mannes liegt, sorgfältig drapiert, eine tote Krähe. Im Lauf der Ermittlungen taucht der Kommissar immer tiefer in die mystische Vergangenheit des Allgäus ein, und es beginnt ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel…
Mit eigenwilligen Ermittlungsmethoden riskiert der liebenswert-kantige Kommissar einen Blick hinter die Fassade der Allgäuer Postkartenidylle und deckt Abgründe auf.

Erste Meinung:

Die anderen beiden Kluftinger (Milchgeld und Rauhnacht) habe ich schon sehr genossen und so war es für mich wie eine Heimkehr zu geliebten Personen. Kluftinger ist genauso kauzig, wie eh und je, obwohl er seiner Frau zu Beginn des Romans einen Gefallen getan hat.
Überrascht hat mich der Prolog und die Frakturschrift zu Beginn der einzelnen Kapitel.

Erster Satz: Als er an diesem kühlen Herbstmorgen die Haustüre öffnete und nach draußen trat, blieb er für einen Augenglick auf der Schwelle stehen.

Loading Likes...

Markus Zusak – Der Joker

der joker

Klappentext:

Kurz bevor ich in den Bankraub geraten bin, habe ich Bilanz über mein Leben gezogen. Ein Taxifahrer, der schwindelt, was sein Alter angeht. (Eigentlich muss man zwanzig sein, um Taxi fahren zu dürfen.) Keine Ausbildung. Keine Freundin. Nur eine schäbige Hütte und ein sabbernder Hund namens Türsteher.
Ed Kennedys eintöniges, richtungsloses Dasein ändert sich schlagartig als er eines Tages einen Banküberfall verhindert und ein Ass im Briefkasten findet – die erste von vier Spielkarten, die seinem Leben eine höchst denkwürdige Wendung geben.

Erste Meinung:

Ich habe gerade erst mit dem Buch begonnen, aber bereits die ersten Zeilen haben mich in den Bann gezogen. Der Schreibstil ist sehr schön, den habe ich ja schon bei “Der Bücherdiebin” sehr genossen. Hier ist er etwas lockerer und nicht ganz so ernst.

Erster Satz: Der Bankräuber ist ein totaler Versager.

Loading Likes...

Bestellt Colbie Caillat Breaktrough

pianoIch habe es nun endlich getan: Die CD ist bestellt. Vor einiger Zeit hatte ich sie ja hier im Blog schon erwähnt und auch meine Überlegung sie zu kaufen. Nun habe ich sie bestellt und bin gespannt, wann sie bei mir eintrifft. Nach dem ich mir alle Lieder noch einmal kurz im Netz angehört habe, kann ich gar nicht verstehen, dass ich nicht schon eher zugegriffen habe. TstTst. Vor allem der Song Begin Again gefällt mir sehr.

breeaktrough
Irgendwie geht das bei Büchern schneller. :-D

Loading Likes...

Hörbuch: Jane Austen – Sinn und Sinnlichkeit

Ich habe mir nach dem Flop mit dem Jana Hensel Hörbuch, nun aus der Starken Stimmen-Reihe von Brigitte, das Hörbuch “Sinn und Sinnlichkeit” von Jane Austen ausgesucht. Gelesen wird es von der Schauspielerin Sibel Kekili.

sinnundsinnlichkeit

Die Geschichte von Elinor und Marianne ist ja sehr interessant und gefällt mir auch sehr gut, aber die Umsetzung durch Sibel Kekili finde ich nicht gelungen. Sie liest abgehackt, falsch betont (meiner Ansicht nach) und irgendwie lieblos. Da mich die Geschichte interessiert werde ich das Hörbuch weiterhören.
Das Buch von Jane Austen heißt ja im Original “Sense and Sensibility” und wurde hier natürlich mal wieder falsch übersetzt. Eigentlich müsste es “Verstand und Gefühl” heißen.

Loading Likes...

und dann waren es hundert

bücherNun habe ich es geschafft: Die Hunderter-Marke an gelesenen Büchern in diesem Jahr ist geknackt! Gehofft habe ich, dass ich dieses Jahr mindestens genauso viele Bücher lese (83) wie im vergangenen Jahr. Da bin ich ja nun schon drüber hinaus.  Zwar hat es bisher nicht so gut geklappt, den SuB auf unter die Zahl von 225 Büchern zu drücken und damit den SuB wirklich zu verkleinern, aber dies ist zweitrangig. Denn ich habe bisher viele schöne Bücher gelesen, viele neue Autoren für mich entdeckt und auch etwas meinen Lese-Horizont erweitert.
Mein SuB beträgt aktuell 264 Bücher und auch die SuB-Abbauliste 2009 geht gut voran. Von den 52 Büchern sind mittlerweile 14 gelesen und 38 stehen noch aus. Und darunter fallen noch einige Schätzchen, so dass mir bis zum Ende des Jahres nicht langweilig wird.
Und spätestens an Weihnachten wird mein SuB wieder wachsen. :-) Aber auch darauf freue ich mich schon.

Loading Likes...

Zitat zum Thema Lesen von Büchern

Buch mit Feder

Ich habe mal wieder ein schönes Zitat gefunden, dieses Mal auf einer Papiertüte. Dieses Mal von Michail Genin (1927-2003) einem russischen Aphoristiker.

“Lesen Sie doch Bücher! Einige von ihnen wurden speziell dafür geschrieben.”

Loading Likes...

Hörbuch: Jana Hensel – Zonenkinder

Seit zwei Tagen höre ich von Jana Hensel “Zonenkinder”, gelesen von der Autorin selber. Das Buch hatte ich vor einigen Jahren gelesen und es in halbwegs guter Erinnerung. Aber mit dieser Lesung kann ich mich sogar nicht anfreunden. Dabei liegt es noch nicht mal an ihrer Stimme, sondern wohl eher das mir der Inhalt heute so gar nicht mehr zusagt. Zu viel Klischees und Andeutungen, aber irgendwie so kommt es mir vor, wenig Substanz.

zonenkinder

Nächste Woche kommt wieder ein anderes Hörbuch mit.

Loading Likes...

Mein Tee ist da…

tee Mein Tee ist der Tage angekommen. Probiert habe ich ihn noch nicht, aber wenn der Tee “Jamaica Rum” so schmeckt, wie er duftet, habe ich einen Volltreffer gelandet. Weiterhin war in der Lieferung noch mein Lieblingstee Rooitea “Marlon” mit Mango und Maracuja sowie ein Probepäckchen Schwarzer Tee “Oriental Moon”. Mal sehen wie der schmeckt, da dort Gewürze drinnen enthalten sind. Und gerade eben ist mir eingefallen, dass ich vergessen habe einen Tee mit zu bestellen. Grüner Kokos. Der wird dann wohl bis zur nächsten Bestellung warten müssen. Naja, was solls.

Loading Likes...

Lesegewohnheiten

Dieses schöne Stöckchen habe ich bei Natira entdeckt und habe es mir mal mitgenommen!

1. Hardcover oder Taschenbuch?
Für gewöhnlich Taschenbuch. Es ist leichter, besser überall hin mitzunehmen und natürlich günstiger. Obwohl Hardcover im Bücherregal eindeutig besser aussehen und mehr her machen.
2. Amazon oder Buchhandel?
Eher die Buchhandlung meines Vertrauens. Gelegentlich auch Bestellungen im Internet, allerdings nicht bei Amazon, sondern eher Weltbild.
3. Lesezeichen oder Eselsohr?
Bloß keine Eselsohren. Ich liebe Lesezeichen und besitze mehrere davon. Unter anderem Magnetlesezeichen oder solche mit Gummibänder dran zum Verschließen der jeweiligen Lektüre. Manchmal nutze ich auch ganz normale Lesezeichen.
4. Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
Meine Bücher sind geordnet nach Autor. Zumindest bei den gelesenen Büchern, diese sind auch noch einmal nach dem Genre unterteilt und dann nach dem Autor. Meine SuB-Bücher sind dann geordnet, wenn es sich um Reihen handelt, ansonsten stehen lediglich die Bücher des gleichen Autors nebeneinander.
5. Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Ich behalte meine Bücher. Wegwerfen geht überhaupt nicht. Ich habe vor mir eine richtige Bibliothek anzulegen und da darf dann natürlich auch nichts weg.
6. Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Der Schutzumschlag wird natürlich behalten. Während ich das Buch lese, wird der Schutzumschlag abgenommen, er darf nicht kaputt gehen, und sobald ich das Buch beendet habe, kommt der Schutzumschlag wieder drum.
7. Kurzgeschichte oder Roman?
Eher Roman.
8. Harry Potter oder Lemony Snicket?
Da ich Lemony Snicket nicht kenne und alle sieben Harry-Potter-Bände verschlungen habe, eindeutig Harry Potter.
9. Aufhören, wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zuende ist? In letzter Zeit höre ich auf ein Buch zu lesen, wenn ich müde bin. Allerdings kommt es immer noch vor, dass ich versuche das jeweilige Kapitel zu Ende zu lesen, aber nur dann, wenn es nicht zu lang ist.
10. Kaufen oder leihen?
Ich bin eher ein Käufer als ein Leiher. Aber ich habe auch einen Bibliotheksausweis.
11. Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
In der Regel hängt es vom Klappentext und Cover ab. Aber Rezensionen und Empfehlungen werden ebenfalls herangezogen. Erst wird geschaut, dann Rezis gelesen und beim Büchertreff wird dann nachgeschaut, wie anderen das Buch gefallen hat.
12. Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Ich habe beides. Obwohl ich ein geschlossenes Ende bevorzuge.
13. Morgens, mittags oder nachts lesen?
Sobald ich Lust und Zeit habe. Wochentags Abends und am Wochenende, wann immer ich Lust und Zeit habe.
14. Einzelband oder Serie?
Sowohl als auch.
15. Lieblingsserie?
Tempe-Brennan-Reihe von Kathy Reichs, Mrs. Murphy-Reihe von Rita Mae Brown und dann noch die Annika Bengtzon-Reihe von Liza Marklund. Und noch viele mehr, die ich gar nicht alle aufzählen will und kann. :-)
16. Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand etwas gehört hat?
Gute Frage.
17. Buch, das Dich am meisten beeinflusst hat?
Kann ich so nicht sagen.
18. Welches Buch liest Du gegenwärtig?
Christoph Born “Das Gutenbergkomplott” und Magdalen Nabb “Tod einer Verrückten”.
19. Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
“Die Säulen der Erde” von Ken Follett.
20. Lieblingsautoren?
Kathy Reichs, Rita Mae Brown, Liza Marklund, Arne Dahl, Taavi Soininvaara, Leena Lehtolainen, Arnaldur Indridason und noch viele mehr.

Loading Likes...