Haruki Murakami: Gefährliche Geliebte (zum zweiten)

gefährlichegeliebte

Gefährliche Geliebte gefällt mir richtig gut. Es ist ein ganz sanftes Buch, in das man richtig versinkt und anfängt zu träumen. Ich habe auch mal wieder zwei Textstellen gefunden, die mir sehr gut gefallen haben.

Unsere Welt ist auch nicht anders. Es regnet, und die Blumen blühen. Kein Regen, und sie verdorren. Insekten werden von Echsen aufgefressen, Echsen werden von Vögeln aufgefressen. Aber am Ende sterben sie alle, einer wie der andere. Sie sterben und vertrocknen. Eine Generation stirbt ab, und die nächste übernimmt. So läuft das. Jede Menge Lebensweisen. Und jede Menge Todesarten. Aber am Ende macht das nicht den geringsten Unterschied. Übrig bleibt nur eine Wüste.

Alles was eine Gestalt besitzt, verschwindet irgendwann. Aber bestimmte Gefühle bleiben uns immer erhalten.

Loading Likes...

2 Antworten auf „Haruki Murakami: Gefährliche Geliebte (zum zweiten)“

  1. find die beiden Zitate sehr schön :) hab auch schon einige Bücher von marukami gelesen und kann diese nur empfehlen. wie du gesagt hat laden die Bücher zum träumen ein…

    1. Hallo Katha,
      bei mir subben noch ein paar Murakamis. Mal sehen, wann das nächste in den Lesesessel wandert.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.