Ein Tag in Trier

An meinem ersten Urlaubstag haben wir uns direkt auf nach Trier gemacht. Das letzte Mal war ich als Teenager von circa 14 Jahren dort und nun wollte ich unbedingt noch mal dahin. Nach einer schönen Autofahrt sind wir dann in Trier angekommen und haben direkt in der Nähe der Porta Nigra geparkt. Von da aus sind wir dann in die schöne Stadt aufgebrochen.

006_PortaNigra_240809

Von der Porta Nigra aus sind wir in Richtung Dom geschlendert und was wäre eine Lesekatze, wenn sie nicht unterwegs die erste Buchhandlung entdecken würde. Klar direkt hinein, denn es gab einen Stand mit Mängelexemplaren und es wurden auch ein paar gekauft. ;-)
Auf dem Weg zum Dom habe ich noch das Dreiköniginnenhaus fotografiert:

008_Dreiköniginennhaus_240809
Aber dann ging es zum Trierer Dom und der ist sehr schön:

009_TriererDom_240809

Wir sind dann noch  durch den Kreuzgang und in den Domgarten gegangen. Fasziniert hat mich ein Deckengewölbe, mit weißen Engeln und stuckverziert.
Nach der Besichtigung wurden wir hungrig und haben in einem sehr leckeren Restaurant “Zum Domstein” gegessen.
Anschließend haben wir die Besichtigungstour fortgesetzt und waren noch in der Basilika und haben die Geschäfte der Fußgängerzone unsicher gemacht.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.