#wklm2017reloaded – Es geht los…

Hallo ihr Lieben,

es ist soweit der #wklm2017reloaded startet und ich freue mich unbändig, die nächsten Tage zu schmökern und mit euch zu klönen. Eine ganze Weile musste ich überlegen, welche Bücher ich mir für die nächsten Tage aussuche. Denn Halloween ist ja auch noch und im November startet #SKN17 – also muss auch ein King her. Aber dem gibt es erst ab Halloween, früher nicht und für ab heute habe ich mir zunächst mal Krimis ausgesucht.

Den Anfang macht der erste Band der Nordsee-Mord-Buchreihe von Isa Maron: “Dunkle Flut“. Sie ist Niederländerin und hat 2008 mit “Passespiel” ihr Debüt gegeben.  Nun bin ich auf ihren Krimi gespannt und stelle ihn euch auch noch kurz vor.

Klappentext von der Verlagsseite:

»DUNKLE FLUT ist ein düsterer Thriller, messerscharf und rasant geschrieben und mit einer genialen Plotline.« Sebastian Fitzek

Der erste Band der niederländischen Erfolgsserie »Die Nordsee-Morde« von Isa Maron

Ein mysteriöser Mordfall in Amsterdam-Nord: An einer Laterne hängt ein toter Mann. Die Szene erinnert an eine berühmet Rembrandt-Zeichnung. Durch Zufall ist Kyra Slagter eine der ersten am Tatort. Die 19-Jährige will unbedingt Polizistin werden. Auf eigene Faust beginnt sie zu ermitteln, was Maud Mertens, die mit dem Fall betraut wird, natürlich nicht gefällt. Die altgediente Kommissarin hat eine pubertierende Tochter zuhause und nimmt die selbsternannte Kollegin zunächst nicht ernst. Aber dann findet Kyra eine Spur – und gerät selbst ins Visier des Täters, dessen Blutgier noch lange nicht gestillt ist. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Gelingt es Mertens den Mörder zu fassen, bevor es zu spät ist?

Enthält eine Leseprobe aus Band 2 »Kalte Brandung« sowie dem jüngsten Fall »Schwarzes Wasser«.

Bibliografische Angaben:

Autor: Maron, Isa  Übersetzer: Schäfer, Stefanie Titel: Dunkle Flut Originaltitel: Galgenveld  Reihe:  Nordsee-Morde #1 Seiten: 400 ISBN: 978-3-8321-8915-0 Preis:  7,99 € (E-Book) Erschienen: 15.03.2016 bei Dumont

Der Klappentext hört sich schon einmal sehr viel versprechend an und im Laufe des Tages werde ich euch weiter davon erzählen. Krimis, die in den Niederlanden spielen, kenne ich nur von Hakan Nessers Van Veeteren Romanen und somit betrete ich Neuland. Aber ich freue mich und gehe nun einmal lesen. Wir lesen uns sicher zwischendurch auf Twitter unter dem Hashtag #wklm2017reloaded und später auch wieder hier im Blog.

Montag, 30.10.2017

Brückentag und endlich komme ich mal wieder dazu ein Update zum #wklm2017reloaded. Seit Freitag lese ich an Dunkle Flut von Isa Maron und das Buch gefällt mir vom Setting und von der Handlung bisher sehr gut.

Lediglich mit dem einen Charakter Kyra habe ich so meine Probleme. Eine junge neunzehnjährige Abiturientin, die unbedingt zur Polizei will und nun selber im Mordfall ermittelt. Dabei gibt sie nicht alle Informationen an die Ermittler weiter oder unterschlägt Beweise, nur weil sie den Fall als erstes lösen will. Sie ist überheblich, rechthaberisch und man sie nervt. Vor allen Dingen, da ich nun schon wieder weiß, dass sie sich in die Sch**** reiten wird und dann dumm da stehen wird. Nicht nur das, so dauern auch die Ermittlungen wesentlich länger und ein Teamplayer ist sie wirklich nicht.

Dann gibt es noch Maud Merten, die Ermittlerin , sie ist tough, aber bisher für mich nicht so greifbar. Eine ruhige Person, die auf ihrer Art ermittelt. Überhaupt gibt es viele weibliche Protas, was mir sehr gut gefällt. Noch eine Polizistin und die Staatsanwältin.

Zu dem arbeitet Isa Maron mit Rückblicken. Einmal zum Täter und dann ich vermute zu Kyras verschwundenen Schwester.

Ich lese dann mal weiter und werde weiterhin twittern und hier erzählen.

Eure

Kerstin

Loading Likes...

Top-5 – die zweihundertneunzehnte

Es ist mal wieder so weit: Heute ist wieder ESC Finale in Kopenhagen und dies nehme ich zum Anlass euch meine fünf Lieder vorzustellen, die mich überzeugt haben. Und Leute sieht es mir nach, unser Lied “Is it right” hat mich nicht überzeugt und ist daher nicht in den Top-5 dabei. Meinen Geschmack hat es nicht getroffen. Dennoch wünsche ich den drei Mädels heute Abend viel Glück.
Den Anfang macht bei mir Conchita Wurst mit “Rise like a phoenix” – die Stimme ist einfach der Hammer.
Ein tolles Lied. Sehr gut gefallen hat mir auch noch “Undo” von Sanna Nielsen. Eine wundervolle Ballade.
Der niederländische Beitrag von The Common Linnets “Calm after the storm” hat mich überrascht, denn er sticht aus der Masse der Lieder heraus und bleibt bei mir haften, wie selten ein Lied beim ersten hören. Ein wunderschönes Lied, das von den beiden Stimmen und den Gitarren getragen wird.
Beeindruckt hat mich auch die Stimme von Ruth Lorenzo bei ihrem “Dancing in the rain”. Bereits der Beginn mit dem Regen fand ich einfach nur genial und dann diese kraftvolle Stimme.
Die Jungs von Softengine – der finnische Beitrag – haben mich mit ihrer Bühnenpräsenz und “Something better” überzeugt.
Das waren meine Top-5 des ESC,  ich wünsche Euch viel Spaß mit den Top-5  und frage euch:

Was waren Eure Lieder der Woche?

Conchita Wurst – Rise like a phoenix [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=SaolVEJEjV4″]
Sanna Nielsen – Undo[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=ybJfXFDKfGY”]
The Common Linnets – Calm after the storm[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=bWe8PRsW4T0″]
Ruth Lorenzo – Dancing in the rain[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=dzcsCqXxpXY”]
Softengine – Something better [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=ZHzbt-t-eo4″]

Loading Likes...

Top-5 – die einhundertachtundsechszigste

Heute Abend ist es wieder so weit das Finale des Eurovision Song Contest oder auch kurz ESC in Malmö beginnt um 21 Uhr. Natürlich werde ich wieder am Fernsehen dabei sein und mich über einen gelungenen Auftritt von Cascada mit “Glorious” freuen. In den heutigen Top-5 der Woche geht es wie sollte es auch anders sein um den ESC 2013. Ich möchte Euch meine fünf Lieblingslieder aus den teilnehmenden Ländern vorstellen. Wieder ohne Reihenfolge und damit auch ohne Wertung. Und nicht wundern, Cascada ist nicht darunter, auch wenn mir das Lied gefällt. Denn für Deutschland darf ich ja eh nicht abstimmen, daher nur die fünf Lieder aus den anderen Ländern die mir gefallen. Das erste der fünf Lieder wird gesungen von Bonnie Tyler und heißt “Believe in me”. Geschrieben hat es Desmond Child und es gefällt mir auch sehr gut. Mal sehen, ob Großbritannien mit ihr mehr Erfolg hat als im letzten Jahr mit Engelbert Humperdinck. Der nächste Song der es mir angetan hat ist der niederländische Beitrag “Birds” von Anouk. Ich mag diese Stimme und hoffe auf eine gute Platzierung für die Niederlande.  Mit “Lonely Planet” von Dorians ist auch ein Lied einer Gruppe in meinen Top-5.  Dorians treten übrigens für Armenien an.  Dann wäre da noch der Top-Favorit Emmelie de Forest mit “Only Teardrops” für Dänemark. Das Lied gefällt mir und hat auch seinen eigenen Stil, aber ob es gewinnen wird, das sieht man erst heute Abend. Denn es gibt noch weitere gute Songs im Wettbewerb. Mein fünftes Lied kommt aus Belgien und ist “Love kills” von Roberto Bellarosa. Eine tolle Ballade. So etwas höre ich immer wieder gerne. Dann mal abwarten, welches Lied dieses Mal gewinnt und ob einer meiner fünf Titel darunter ist.

Bonnie Tyler – Believe in me [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=cqXk_FRw62Q”]
Anouk – Birds [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=ROPG94EGIlk”]
Dorians – Lonely planet[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=JSs03Sp-4ME”]
Emmelie de Forest – Only Teardrops [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=k59E7T0H-Us”]
Roberto Bellarosa – Love kills [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=C9uExokZcIM”]

Loading Likes...

Postcrossing April I

Nach dem im März eine Karte von einem Postcrosser aus Polen angekommen war, konnte ich in der ersten Woche im April direkt drei Karten in Empfang nehmen. Darunter eine aus den Niederlanden, Singapur und Russland.

Aus den Niederlanden kam folgende lustige Karte zu mir:

Niederlande_April

Aus Singapur bekam eine Karte passend zu Ostern:

Singapur_April

Und folgende schöne Karte gab es aus Russland:

Russland_April

Loading Likes...

RuB-Zuwachs XXVI/2012

Es wird Zeit euch mal meine neuen Schätzchen vorzustellen. Na ja, so neu sind sie nicht mehr. Erstens sind sie gebraucht gekauft und zweitens liegen sie auch schon zwei Wochen hier bei mir ohne vorgestellt zu werden. Die drei Bücher sind allesamt Erzählungen, aber sie könnten auch unterschiedlicher nicht sein. Zum einen habe ich Jessica Durlaches “Das Gewissen” erstanden, dann noch Florian Beckerhoff “Frau Ella” und dann noch Guillaume Musso “Nachricht von dir”. Von Jessica Durlacher habe ich bisher noch nichts gelesen, aber durch eine Literatursendung bin ich auf sie aufmerksam geworden. Nun lasse ich mich mal von ihrem Roman überraschen. Um “Frau Ella” und “Nachricht von dir” bin ich schon eine Weile herumgeschlichen. Nun sind sie beide hier und wartend darauf gelesen zu werden. Wie auch sonst stelle ich nun die Bücher mit den Cover und ihrem Klappentext vor:

Klappentext von der Verlagsseite:
Sie sieht ihn zum ersten Mal an der Universität: Er ist wie sie jüdischer Abstammung, beide Familien haben traumatische Kriegserinnerungen, sie erkennt in ihm ihren Seelenverwandten. Mit aller Wucht schmeißt sich die junge Edna in die Katastrophe einer Liebe, die sie für die ihres Lebens hält. Ein bewegendes Buch über eine Frau, die erst lernen muß, ihr Leben und Lieben in die richtige Bahn zu lenken.

Klappentext von der Verlagsseite:

Frau Ella, rüstige 87, soll am Auge operiert werden. Völlig unnötig, findet sie. In der Klinik begegnet ihr der junge Sascha, der sie aus den Klauen der Ärzte befreit und erst einmal bei sich einquartiert. Nur für ein paar Tage, glaubt Sascha. Doch da kennt er Frau Ella schlecht.
Der dreißigjährige Sascha ist wenig begeistert, als er nach einer Augen-OP kurzfristig sein Krankenzimmer mit einer schnarchenden Oma teilen muss: Frau Ella. Als die aber gegen ihren Willen operiert werden soll, bringt Sascha sie bei Nacht und Nebel in seine Wohnung. Saschas Freunde Klaus und Ute sind von dessen neuer Mitbewohnerin begeistert: Total schräg, so eine WG! Tatsächlich wird der lethargische Sascha die lebendige, aber einsame Frau Ella so schnell nicht wieder los. Klaus und Sascha nehmen sich der alten Dame an, kleiden sie neu ein, führen sie zum Essen aus und machen Ausflüge in die Sommerfrische. Alles läuft bestens – bis Saschas Freundin Lina braungebrannt aus Spanien zurückkehrt. Ein humorvoller und warmherziger Roman über eine ungewöhnliche Freundschaft.

Klappentext von der Verlagsseite:

Zwei vertauschte Handys – zwei verbundene Schicksale
New York, John-F.-Kennedy-Flughafen. Ein Mann und eine Frau prallen im Schnellrestaurant aufeinander – und fluchen. Ein Sandwich fällt zu Boden, ein Glas Cola wird verschüttet, beide kehren sich den Rücken, um sich nie wiederzusehen. Doch zuhause angekommen – er in San Francisco, sie in Paris – , stellen sie fest, dass sie ihre Handys vertauscht haben. Handys, in denen intimste Informationen gespeichert sind. Sie beginnen, das Telefon des anderen zu durchstöbern, und was sie dort entdecken, erscheint ihnen wie ein Wink des Schicksals: Denn ihre Leben sind bereits seit langer Zeit miteinander verknüpft – durch ein Geheimnis aus der Vergangenheit, das sie nun einzuholen droht. Es beginnt eine atemlose Jagd, bei der die beiden alles riskieren, an ihre Grenzen gehen und das Unmögliche möglich machen.

Loading Likes...

Merel van Groningen – Und plötzlich gehörst du ihm

Klappentext:
Merel ist fünfzehn, als sie Mike kennen lernt. Sie verliebt sich – ist doch egal, dass er so viel älter ist, eine kriminelle Vergangenheit hat und komische Freunde. Zu Hause gibt es eh nur noch Stress, und Mike fängt sie auf. Blind vor Liebe merkt Merel nicht, was Mike plant. Als das Geld mal wieder alle ist, glaubt sie sogar selbst, dass es keinen anderen Ausweg mehr gibt als den, dass Merel sich verkauft…

Erste Meinung:
Die ersten Seiten sind gelesen und ich bin bestürzt über das Verhalten der Eltern, der Schule, aber auch über Merel. Eigentlich nicht dumm, sondern nur faul und in der Pubertät, ahnt sie zu Beginn das Mike nicht gut ist. Aber er zieht sie dennoch in den Bann und vernachlässigt darüber alles andere.

Erster Satz: “Als in den Medien immer häufiger von so genannten Loverboys die Rede war, beschloss ich, meine Geschichte zu veröffentlichen.”

Loading Likes...

RuB-Zuwachs VIII/2012

Mein letzter Beitrag zu diesem Thema ist ja noch nicht lange her und dennoch muss ich heute wieder etwas dazu posten. Gestern habe ich das gute Wetter genutzt und habe dem Ostermarkt einen Besuch abgestattet. Neben allerlei Osterdeko gab es auch einen Stand mit gebrauchten Büchern und da musste natürlich mal gestöbert werden. Beim Stöbern ist es natürlich nicht geblieben und so konnten acht neue Schätze in meinem RuB Einzug halten. Dabei ist auch der letzte Band von Ake Edwardsson Winter-Reihe und der zweite Teil von Petra Durst-Benning Olga Nikolajewna Romanowa-Buchserie. Was es sonst noch gab sieht ihr nun hier:

Loading Likes...

RuB-Zuwachs V/2011

Auch in dieser Woche sind wieder Bücher ins Haus geflattert. Darunter war ein Geschenk, Bücher von RB und heute gab es auch noch einen Bücherflohmarkt der Kirche. Man kann sich schon vorstellen, dass ich fündig geworden bin. Der RuB ist dadurch natürlich auch mal wieder in die Höhe geschossen, aber bei meinem Lesepensum (ich habe immerhin wieder ein Buch beendet) geht dies auch. Jedenfalls ist es dieses Mal ein bunter Zuwachs nicht nur bei den Cover, sondern auch beim Genre.  Dann möchte ich sie Euch auch nicht weiter vorenthalten, vielleicht mache ich ja auch einigen Appetit auf neue Bücher. Vorgestellt werden sie in der Folge ihres Eintreffens.

Klappentext:
Vor den Toren Stockholms wird bei einen Sportplatz die Leiche eines brutal ermordeten Mannes entdeckt. Kurz darauf werden Frau und Tochter ebenso bestialisch getötet aufgefunden. Offenbar wollte der Täter die ganze Familie auslöschen. Doch der Sohn überlebt schwer verletzt. Als Kriminalkommissar Joona Linna erfährt, dass es ein weiteres Familienmitglied gibt, eine Schwester wird ihm klar, dass er sie vor dem Mörder finden muss.
Er setzt sich mit dem Arzt und Hypnotiseur Erik Maria Bark in Verbindung. Er will, dass Bark den kaum ansprechbaren Jungen unter Hypnose verhört. Bark hatte sich jedoch wegen eines traumatischen Erlebnisses geschworen, niemals mehr zu hypnotisieren. Aber es geht hier um ein Menschenleben. Es gelingt ihm schließlich, den Jungen zum Sprechen zu bringen. Was er dabei erfährt, lässt ihm das Herz gefrieren …

Lars Kepler ist ein schwedisches Autorenduo, dies einmal vorweg. Auf das Buch bin ich schon im vergangenen Jahr aufmerksam geworden und nun steht es bei mir im Regal. Freu!

Klappentext:
Es ist ihr letzter Sommer vor dem College, der beste Sommer seit der achten Klasse. Kim badet im Fluss, steigt in ihren alten Chevy und macht sich auf den Weg zum Schnellrestaurant, wo sie arbeitet. Dort kommt sie nie an.
Mit feinem Gespür für die abgründigen Schattierungen des Alltäglichen zeichnet Stewart O’Nan das Psychogramm einer Kleinstadt im Ausnahmezustand. ein hochliterarischer Thriller – unaufdringlich anrührend und von nachgerade beklemmender Präzision.

Aufmerksam wurde ich im vergangenen Jahr auf das Buch, vor allem durch den Klappentext, der mich direkt faszinierte. Wie so oft lag es an dem Preis, dass das Buch nicht sofort zu mir gelang. Aber nun ist es ja da und bald auch im Lesesessel. :-)

Klappentext:
Stephanie Plum hat ein chaotisches Liebesleben, eine verrückte Großmutter, einen Hamster, der in einer Suppendose wohnt, und sie verdient ihren Lebensunterhalt als Kautionsjägerin. Deswegen ist sie gerade hinter Onkel Mo her, einem allseits beliebten Eisverkäufer, der seinen Gerichtstermin geschwänzt hat. Als Stephanie bei der Suche nach ihm niedergeschlagen wird und neben einen toten Gangster erwacht, schwant ihr, dass Mo in gefährliche Geschäfte verwickelt war. Zusammen mit Joe Morelli, dem Polizisten mit dem unwiderstehlichen Lächeln, und Grandma Mazur versucht Stephanie, Mo vor einem bösen Schicksal zu bewahren…

Angefangen mit Stephanie Plum hat es bei mir mit dem 10. Band der Reihe, den ich im vergangenem Jahr in einer Mängelexemplar-Kiste gefunden hatte. Seit dem lese ich immer wieder ab und zu einen Band, allerdings dieses Mal von Beginn der Reihe an. dies ist übrigens der dritte Band der Reihe und ich freue mich schon jetzt wieder auf Grandma Masur und ihre verrückte Art.

Klappentext:
Stephanie Plum hat kein einfaches Leben. Das geht mit ihrer Familie los, die wesentlich zartere Gemüter in den Wahnsinn treiben könnte, und hört bei ihrem Job auf. Denn Stephanie sucht Ganoven, die nicht zu ihrer Gerichtsverhandlung aufgetaucht sind. Diesmal ist sie hinter Maxine Nowicki her, die wegen Autodiebstahls angeklagt ist. Doch bei der Suche nach der jungen Frau häufen sich schon bald die mysteriösen Vorfälle. Bis sogar Stephanies Appartement so verwüstet wird, dass sie samt ihrem Hamster Rex bei Joe Morelli Unterschlupf suchen muss. Joe ist nicht nur ein guter, sonder auch ein unwiderstehlicher Polizist, den kein Mädchen von der Bettkante stoßen würde…

Der vierte Teil um Stephanie Plum. Ich freue mich schon auf ihre gewohnt chaotische Art und die Verzweiflungsanfälle bei Joe Morelli und Ranger.

Klappentext:
Stephenie Plum, ehemalige Unterwäscheverkäuferin und derzeit als Ganovenjägerin tätig, hat akute Geldsorgen und obendrein noch ein privates Problem: Ihr Onkel Fred, ein stadtbekannter Geizkragen, ist spurlos verschwunden. Großmutter Masur ist überzeugt, dass ihn Außerirdische entführt haben, aber daran will Stephanie nicht so recht glauben. Vor allem, nachdem sie unter Freds Papieren auch Fotos von einer Leiche entdeckt. Offensichtlich war der gute Onkel in ein paar dubiose Geschäfte verwickelt, und Stephanies Bekanntenkreis erweitert sich während ihrer Recherchen um einige sehr unerfreuliche Gestalten. Auch sonst gerät ihr Leben ordentlich durcheinander, als der attraktive Ranger, für den Stephanie ein paar Aufträge erledigt, mehr als nur berufliches Interesse an ihr zeigt. Das wiederum behagt dem Polizisten Joe Morelli überhaupt nicht. Doch bevor sich Stephanie um ihr Liebesleben kümmern kann, muss sie erst einmal den verlorenen Onkel finden, dessen Spur sich auf dem Gelände einer Müllgesellschaft verliert…

Irgendwie muss ich die Reihe ja vervollständigen und bei einem Porto von 3,99 € bei RB musste dieses Buch einfach dazu. Es muss sich ja auch lohnen. Im übrigens dies ist der fünfte Teil der Reihe um Stephanie Plum.

Klappentext:
Missouri in den 50er-Jahren: Wie in jedem Sommer kehren die längst erwachsenen Töchter von Matthew und Callie Soames zurück auf die kleine Farm ihrer Eltern. Eine schmerzhaft schöne Reise zurück in die Kindheit beginnt. Jetta Carleton erzählt von einer Familie, die gemeinsam älter wird, von Kindern, die das Haus verlassen und wieder zurückkommen, von dem Gefühl, zueinander zugehören, was auch immer geschieht.

Dieses Buch ist mir durch eine positive Rezension im Büchertreff aufgefallen und da die Rezensentin und ich einen ähnlichen Büchergeschmack haben, landete das Buch auch in den RB-Warenkorb.

Klappentext:
Das zwanzigste Jahrhundert ist längst schon Geschichte geworden. Wie in seinen großen historischen Romanen entwirft Ken Follett in Sturz der Titanen ein gewaltiges Panorama einer ganzen Epoche, deren Dramatik alles Vorangegangene in den Schatten stellt.
Europa 1914. Eine deutsch-österreichische Aristokratenfamilie, die unter den politischen Spannungen zerrissen wird. Eine Familie aus England zwischen dem Aufstieg der Arbeiterschaft und dem Niedergang des Adels. Und zwei Brüder aus Russland, von denen der eine zum Revolutionär wird, während der andere in der Fremde sein Glück sucht. Ihre Schicksale verflechten sich vor dem Hintergrund eines heraufziehenden Sturmes, der die alten Mächte hinwegfegen und die Welt in ihren Grundfesten erschüttern wird.

Lange habe ich schon mit diesem Buch geliebäugelt, allerdings war mir einfach der Preis zu viel. Dementsprechend erfreut war ich, als ich es günstiger bei RB erstehen konnte. Seit “Die Säulen der Erde” und “Die Pfeiler der Macht” liebe ich die historischen Romane von Ken Follett. Daher sind meine Erwartungen auch dieses Mal hoch, hoffentlich werde ich nicht enttäuscht.

Klappentext:
wie konnte das nur passieren? Georgie York hatte schon ziemlich viel Pech im Leben. Aber spontan in Las Vegas ihren Ex-Filmpartner zur heiraten, gehört ja wohl zum Dümmsten, was sie je getan hat: Bram Shepard, der Mann mit den strahlend blauen Augen und dem teuflisch schwarzen Herzen, ist unzweifelhaft die schlimmste Fehlbesetzung in Sachen Liebe! Doch dann bricht das helle Chaos aus, und plötzlich fragt sich Georgie, ob ihr unmöglicher “Ehemann” nicht doch ziemlich sexy Traummann-Qualitäten hat…

Ab und zu muss auch so etwas sein und der witzig, freche Schreibstil von Susan Elizabeth Phillips hat es mir einfach angetan.

Klappentext:
Traumatisiert kehrt die Journalistin Connie Burns in ihre englische Heimat zurück. Nur knapp war die erfolgreiche Kriegsreporterin in Bagdad aus der Gefangenschaft entkommen. Der sadistische Frauenmörder John Howard hatte sie gekidnappt und festgehalten als sie mit ihren Nachforschungen drohte, seien grauenvolle Morde aufzudecken. In der ländlichen Idylle von Dorset sucht Connie Zuflucht. Doch die Angst lässt sie nicht los: Wird Harwood ihre Spur aufnehmen? Connie ahnt, dass der Tag der Abrechnung bevorsteht – und gemeinsam mit ihrer Freundin Jess erwartet sie den ungebetenen Gast in ihrem einsam gelegenen Haus …

Nach langer Zeit hat wieder ein Minette Walters Krimi seinen Weg in mein Regal gefunden. Der Klappentext verspricht ja schon mal Spannung und nun lasse ich mich mal überraschen wie er geschrieben ist.

Klappentext:
Orangenbiskuit, Marzipan oder Schokocreme? Oft reicht schon der Streit von Braut und Bräutigam über die Hochzeitstorte aus und Lauren Gallagher weiß, ob eine Ehe zum Scheitern verurteilt ist. Aber jetzt sitzt die junge Konditorin in der Patsche: Ihre ganze Erfahrung sagt ihr, dass ihre beste Freundin gerade dabei ist, “Mr. So-was-vom-falsch” zu heiraten. Während sich Lauren noch Sorgen um andere macht, vergisst sie völlig, in welchem Durcheinander sie selbst gerade steckt. Und daran sind ein Ex-Freund, ein neuer Verlobter und ein Hochzeitskuchen nicht ganz unschuldig …

Von der Autorin habe ich noch nie etwas gelesen, absolutes Neuland. Mal sehen wie es wird.

Klappentext:
In einem kleinasiatischen Bergdorf fängt alles an. Ein junger Mann und eine junge Frau, Bruder und Schwester, fliehen vor den Türken nach Smyrna und, als die Stadt brennt, nach Amerika. Es ist das Jahr 1922. Auf dem Schiff heiraten sie und lassen sich später in der Autostadt Detroit nieder. Niemand ahnt das Geheimnis dieses Paares, doch nach Jahrzehnten hat der Tabubruch der beiden ungeahnte Folgen.

Vor Jahren stand ich in einer Buchhandlung vor diesem Buch und überlegt, ob ich es kaufen sollte, ich entschied mich damals dagegen. Ich weiß heute nicht mehr weshalb. Heute habe ich es auf dem Bücherflohmarkt gekauft.

Klappentext:
Ein Häuschen in den Dünen, auf einer Insel im Wattenmeer. Die Saisongäste geben einander die Klinke in die Hand. Und was sie nicht alles treiben! So manches Mal wünschte sich die Putzfrau, dass sie sehen könnte, was in dem Ferienhaus vor sich geht, und dass die Wände reden könnten. doch ihr Wunsch bleibt unerfüllt. Zeuge jener Träume und Geheimnisse, die die Gäste im Haus “Dünenrose” mit sich herumtragen, wird allein der Leser.

Mein erstes Buch der niederländischen Autorin.

Klappentext:
Ein spannender historischer Roman gegen die Sklavenhaltung in den Südstaaten der neuen Welt um die Mitte des 19. Jahrhunderts. Mit diesem eindrucksvollen Werk schuft Harriet Beecher-Stowe einen Bestseller der Weltliteratur.

Viel habe ich schon über dieses Buch gehört und nun möchte ich mir einfach meine eigene Meinung bilden.

Loading Likes...

Bücher…

Heute war mal wieder der Bücherflohmarkt unserer Kirche. Ich sollte es ja auch eigentlich wissen, dass ich da meistens etwas finde und ihn daher bei meinem RuB-Stand tunlichst vermeiden. Aber dies geht bei mir einfach irgendwie nicht, er zieht mich magisch an und heraus kommt dann so etwas dabei: 12 Bücher für 13 € und die sehen noch alle gut aus. :-)

Dann stelle ich euch nun mal meine neuen Schätzchen vor:

John Grisham – Der Coach
Susanne Mischke – Die Eisheilige
Magdalen Nabb – Das Ungeheuer von Florenz
Magdalen Nabb – Tod einer Queen
James Patterson – Sams Briefe an Jennifer
Shelley Freydont – Tödliches Sudoku
Fred Vargas – Im Schatten des Palazzo Farnese
Sandra Brown – Verliebt in einen Fremden
Maarten t’Hart – Ein Schwarm Regenbrachvögel
Joey Goebel – Vincent
Lucy Maud Montgomery – Anne in Ingleside

Loading Likes...

Und es gab mal wieder Bücher…

bücher Nun es war mal wieder Bücherflohmarkt und wie sollte es anders sein, musste ich da auch hin. Man kann ja mal nur schauen ;-). Na, beim Schauen ist es nicht geblieben. Es kamen natürlich mal wieder welche mit nach Hause. Aber sechs Bücher zusammen für 7 €, da kann Frau nicht meckern. Vor allem war noch der Kearsley Roman “Mariana” noch mit dem alten Cover. Aber nun stell ich mal meine sechs Schätzchen kurz vor:

mariana

Klappentext:
Julias Kindheitstraum geht in Erfüllung: Die junge Illustratorin kauft sich ein altes englisches Bauernhaus. Nach ihrem Einzug geschieht Seltsames. In Tagträumen erlebt sie das Leben von Mariana, einer jungen Frau, die 1665, während der Zeit der großen Pest, hier gelebt und eine tragische Liebe erfahren hatte. Dreihundert Jahre liegen zwischen den Leben der beiden Frauen, doch was verbindet sie?

Nach all dem Lob den “Mariana” voraus gegangen ist, musste ich bei diesem Buch einfach zugreifen.

dielügenderfrauen

Klappentext:
Shenja ist eine Frau, zu der man rasch Vertrauen fasst. Ireen, eine englische Ferienbekanntschaft, erzählt ihr gleich ihre tragische Lebensgeschichte. Eine Kartenlegerin habe ihr prophezeit: >>Du fängst mit dem fünften an<<, und so sei es gekommen, keines ihrer ersten vier Kinder hätte überlebt. Shenja ist voller Mitgefühl, bis sie erfährt, dass kein Wort davon wahr ist. Als sie für eine Dokumentation über das Leben russischer Prostituierter in der Schweiz recherchiert, ist sie verblüfft, dass jedes der Mädchen fast die gleiche Geschichte erzählt: vom Stiefvater, der sie vergewaltigte, von dem Freund, der sie in den Westen brachte und an einen Zuhälter verriet, und von dem reichen Bankier, der sie nun bald heiraten wird – ein Traum, so hollywoodschön, dass man beschließt, statt einer Dokumentation einen Spielfilm zu drehen. Zu Shenja kommen sie alle, die Frauen mit ihren Träumen und Phantasien, in denen das bescheidene Leben zu dramatischer Größe und Schönheit erblüht. Bis Shenja eines Tages selbst einen Schicksalsschlag ereilt und sie die “Kunst des Lebens” neu erlernen muss.

Mich hat einfach der Titel des Buch angesprochen, daher musste dieses Buch einfach mit.

dorfschule

Klappentext:
Miss Read ist Lehrerin in Fairacre, einen kleinen Dorf im Süden Englands. Die Schule auf dem Hügel hat zwar Strom, aber keine Wasserversorgung. Und doch ist sie vierzig Schülern ein Ort der Geborgenheit. Tintenfässer, Federn und Löschpapier beherrschen noch den Schulalltag. Und das ganze Dorf nimmt Anteil an Erfolg und Misserfolg seiner Kinder – ebenso wie an allen anderen Ereignissen, die Abwechslung in das stille Leben hier bringen. Wieder beginnt ein neues Schuljahr…

Hier hat mich einfach das Cover angesprochen und auch der Klappentext. Ich freue mich schon richtig darauf das Buch zu lesen.

biographie eines buicks

Klappentext:
1954: Ganz Amerika fährt in Straßenkreuzern in eine bessere, chromglänzendere Zukunft. Marilyn heiratet Joe DiMaggio, Elvis nimmt seien ersten Platten auf, und in Detroit träumt Ted Mackey davon, dem Konkurrenten Plymouth mit seinem Buick Century ein Schnippchen zu schlagen…

Der Klappentext hat mich neugierig auf das Buch gemacht und so musste es einfach mit nach Hause.

sushiundchardonnay

Klappentext:
Rezeptionistin zu sein kann doch nicht so schwer sein, denkt sich die achtundzwanzigjährige Amsterdamerin Nick. Doch weit gefehlt. Als sie vom Flughafen die falsche Band abholt und diese das Hotel verwüstet, hat Nick zwar einen netten Bassisten kennen gelernt, aber sie muss bei der Plattenfirma ihren Platz räumen. Da helfen nur schäumende Vollbäder und Videoabende mit Häagen Dasz und ihrer besten Freundin Peet. Der coole Musiker stellt sich natürlich als Enttäuschung heraus, und Nick braucht zweierlei: einen neuen Freund und einen Job.

Der Klappentext hat mich direkt fröhlich gestimmt und ich musste schon am Bücherstand schmunzeln, also nichts wie mit, mit dem Buch.

sputniksweetheart

Klappentext:
Ein Lehrer, Ende zwanzig, schwärmt für seine ehemalige Kommilitonin. Sumire ist nicht wirklich schön, sie raucht zu viel und isst zu wenig – und sie träumt davon, Schriftstellerin zu werden. Geld, Karriere und Heirat interessieren sie nicht. Doch dann verliebt sich Sumire zum ersten Mal in ihrem Leben, leidenschaftlich und vorbehaltslos: in Miu, eine Geschäftsfrau 17 Jahre älter und verheiratet. Sumire reist mit Miu, die sie seit ihrer ersten Begegnung zärtlich ihren “süßen Sputnik” nennt, auf eine Insel in die Ägäis. Dort verschwindet sie spurlos. Von Miu zu Hilfe gerufen, macht sich der abgewiesene Verehrer auf die Suche…

Nach dem ich in diesem Monat meinen ersten Murakami gelesen habe und der mir auch recht gut gefallen hat, musste der hier unbedingt mit.

Loading Likes...