Sonntagsleserin #KW7

Die SonntagsleserinDie Bücherphilosophin hat mit der Sonntagsleserin eine wundervolle Idee gehabt, die ich sehr gerne mit euch teilen möchte. Nach zwei Wochen Pause bei der Sonntagsleserin bin ich wieder mit dabei, aber hier war einfach zu viel los. Möbelaufbau, Umräumen und Einräumen sowie Aussortieren hält dann doch auf, vor allem wenn dies nebenbei geschehen muss und man so bis auf die eigenen Posts nicht viel an der Blogwelt teilnehmen kann.
Ich hoffe, dass ich ab nun jede Woche daran teilnehmen werde und euch schöne Besprechungen, lesenswerte Blogartikel und vieles neues aus der Welt der Literaturblogger vorstellen kann. Ab heute gibt es dann auch deutlichere Überschriften mit dem Wörterkatze-Logo, ich hoffe es gefällt euch.
Vielleicht findet ihr ja so noch den ein oder anderen weiteren schönen Blog, den ihr dann weiterhin besucht. Und nun geht es auch los.

besondere_buchempfehlungen

Buchjunkies bespricht “Die Mitternachtsrose” von Lucinda Riley und stellt fest, dass man sich heute einfach nicht mehr vorstellen kann wie das Leben vor hundert Jahren war.

“Von der Nacht bezaubert” von Amy Plum ist für Anne von Catbooks “ein recht ruhiges, einfühlsames, aber gleichzeitig trotzdem spannendes Buch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite eingenommen hat!”.

Hélène Grémillon zeigt in ihrem Buch “Das geheime Prinzip der Liebe”, dass es immer zwei Seiten einer Medaille gibt so El Tragalibros.

Laut Rici von Herzgedanke versteht es Joel Dicker “gekonnt Herzklopfen, Traurigkeit oder pures Glück beim Leser hervorzurufen.”

Hermia bespricht Tendai Huchus “Der Friseur von Harare” und es ist ihr zu harmlos. Wieso und weshalb erfahrt ihr in ihrer Besprechung.

Seitengeraschel bespricht “Der Hof” von Simon Beckett und stellt fest, dass man keinen Thriller erwarten darf.

“Callesen zeigt mit ihrem Roman einen anderen Weg auf, macht die Angst gewissermaßen zu einem Verbündeten im Kampf gegen etwas Tieferliegendes.” so Literaturtourismus.

Für Mara Giese von buzzaldrin erzählt “Im Licht von Apfelbäumen” von Amanda Coplin “Von Menschen, die das, was sie erlebt haben, nicht mehr loslässt, die ein Leben führen, das bestimmt ist von dem, was ihnen widerfahren ist, deren Seelen Wunden tragen, die eitern statt zu heilen und die dennoch die Möglichkeit erhalten, ein ganz besonderes Gefühl zu entdecken: das Gefühl der gegenseitigen Liebe.”

“Tage des letzten Schnees ist viel mehr ein Roman, unglaublich ruhig, menschlich nah, psychologisch klug” so die Klappentexterin.

lesenswerte_Artikel

Books for all Eternity liest in dieser Woche die komplette Percy Jackson Reihe und fragt sich, weshalb sie eine Reihe nicht öfters komplett am Stück liest.

Buchleben schreibt über den Fluch der Fortsetzung.

Seitengeraschel gibt ihren Lesern in mehreren Teilen einen Einblick in “The Old Curiosity Shop” von Charles Dickens.

Verlorene Werke berichtet von der Schwierigkeit mit Büchern Geld zu verdienen.
Vom Lesen und Schreiben erzählt über die Nähe zu Figuren.

Lesemomente berichtet von der Lesung zu “Elefanten sieht man nicht” von Susan Kreller und “fand es besonders interessant, dass die Autorin von Zeitungsartikeln zu diesem Buch inspiriert wurde”.

neues_aus_der_bloggerwelt

Die Bücherphilosophin berichtet von ihrem neuen Bibliotheksausweis und fragt ihre Leser, ob sie auch begeisterte Bibliotheksnutzer sind.

Miss Bookiverse erzählt von Buchmarkierungen und fragt bei ihren Lesern nach.

Nie ohne Buch kündigt eine Blogtour zu “Ella: Ein Hund fürs Leben” von Daniel Wichmann an.

MortalBookshelf veröffentlicht in diesem Jahr noch ein zweites Buch im Impress Verlag.

Chaostante Karin findet man nun nach ihrem Blogumzug in der chaosfabrik.

weitere_sonntagsleser

Die Bücherphilosophin
Literaturen
Phantasienreisen
widerstandistzweckmaessig
buecherrezension
buchpost
Lesen macht glücklich
Leseleuchtturm
Die Leserin

Loading Likes...

11 Antworten auf „Sonntagsleserin #KW7“

  1. Wie schön, dass Du diese Woche wieder mit dabei bist :) Und danke für die Verlinkung!
    Wenn ich mir Deine Sammlung so anschaue fällt mir auf, wie viele lesenswerte Artikel ich diese Woche übersehen habe… da muss ich gleich mal mit dem Lesen anfangen.

    Hab einen schönen Sonntag,
    Katarina :)

    1. Hallo Katarina,
      ich habe bei Euch auch so viele Buchbesprechungen und Artikel gesehen, die bei mir auch nicht auf dem Radar waren. Da muss ich unbedingt noch nach lesen.
      Liebe Grüße
      wörterkatze

    1. Ich verfolge deine Beiträge doch immer. Auch wenn ich selber mit Dickens so meine Schwieirigkeiten habe, liebe ich es deine Beiträge zu Dickens zu lesen.
      “Der Hof” steht schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste und wird wohl demnächst als Hörbuch über Audible bei mir einziehen. Ich bin auch gespannt, wie das Buch sein wird. Schön, wenn es mal nicht so thrillerlastig ist, obwohl ich seine David-Hunter-Reihe sehr gerne lese.:-D

      1. Danke. Ich freue mich, wenn Herr Dickens so noch ein paar Leser bekommt. ;) Ich bin selbst ehrlich gesagt erstaunt, wie sehr mir das Buch inzwischen gefällt. Ich hätte es nicht gedacht, gerade weil mir auch der Anfang etwas langatmig erschien. ;)

        1. Ich habe mich schon durch Dickens drei Weihnachtsgeschichten gequält und A christmas Carol ging gerade so. Irgendwie kommen Herr Dickens und ich nicht mit einander zu recht. Schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.