#Leseparty light – heute will ich lesen – Teil 2

logo_lesepartylightTag 5 der Leseparty light von Primeballerina und Petzi von Die Liebe zu den Büchern.  Wie unterschiedlich doch zwei Bücher sein können, das erste ein Abbruch und dann das zweite genau das Gegenteil. Einfach nur wow.

Rendezvous mit einem Moerder von JD Robb Klappentext von der Verlagsseite:

In den zehn Jahren ihres aufreibenden Berufes als Lieutenant der New Yorker Polizei hat die gewitzte, mutige Eve Dallas viel Schreckliches gesehen und, für eine so junge, schöne Frau wie sie, viel zu viel erlebt. Doch sie weiß, dass sie sich auf eines garantiert verlassen kann: auf ihren Instinkt. Bei der Jagd nach einem grausamen Serienmörder, der New York in lähmende Angst versetzt, gerät sie an den undurchsichtigen irischen Milliardär Roarke. Alle Indizien weisen darauf hin, dass er nicht so unschuldig ist, wie er vorgibt zu sein. Doch wider jede Vernunft sprechen Eves Gefühle eine andere Sprache. Sie lässt sich von einem hinreißenden Mann verführen, von dem sie nichts weiß, außer dass er als Killer verdächtigt wird – und ihr Herz erobert hat…

13.56 Uhr

Gestern Nacht gegen 3 Uhr habe ich es geschafft “Der unsterbliche Alchemyst” von Michael Scott zu beenden – mit einem Cliffhanger. Seufz. So etwas hasse ich, aber die Reihe ist so gut, dass ich sie weiter verfolgen werde und mir im nächsten Jahr – ist ja nicht mehr weit hin – den zweiten Teil kaufen werde.
Nun fange ich meinen ersten J.D. Robb Roman an und in diesem Sinne meinen zweiten Nora Roberts. Bisher kann ich nicht sagen, ob mir ihr Stil gefällt oder nicht, aber sie soll ja leicht zu lesen sein.

Loading Likes...

#Leseparty light – heute will ich lesen…

logo_lesepartylightTag 4 der Leseparty light von Primeballerina und Petzi von Die Liebe zu den Büchern.  Wie unterschiedlich doch zwei Bücher sein können, das erste ein Abbruch und dann das zweite genau das Gegenteil. Einfach nur wow.

Klappentext von der Verlagsseite:
Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst von Michael Scott
Der fulminante Auftakt der packenden Fantasy-Saga

San Francisco 2007. Am helllichten Tag wird in Nick Flemings Buchhandlung unter Einsatz von Magie ein altes Buch gestohlen. Die Zwillinge Sophie und Josh staunen nicht schlecht, als der Buchhändler sich als der berühmte Alchemyst Nicholas Flamel zu erkennen gibt, geboren vor über 670 Jahren! Er hat einst das Geheimnis ewigen Lebens entdeckt und nun sind die Mächte des Bösen hinter ihm her. Ein atemberaubendes Abenteuer beginnt …

Rasant wie ein Kinofilm und unglaublich spannend.

09.15 Uhr

Auch wenn ich den Vormittag schmökernd beginnen werde und die letzten Seiten von “Der unsterbliche Alchemyst” lesen werde kann ich es leider nicht den ganzen Tag. Denn ich muss noch einmal weg und werde dann erst später wieder posten. Mit viel Glück dann von einem neuen Buch, dem dritten auf der Leseliste, das mich dann wieder in eine ganz andere Welt entführen wird.
Aber nun  bevor ich abschweife und mich hier wieder festhänge: Lappi aus und schmökern.

20.38 Uhr

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Ich wollte doch heute Lesen und was passiert, es kommt mir das Leben dazwischen. Daher habe ich nur heute morgen etwas geschmökert und dann nichts mehr. Ein paar Seiten stehen noch aus und die will ich dann heute Abend noch schaffen. :-)
Dann kann ich morgen mit “Rendezvous mit einem Mörder” von J.D. Robb beginnen.

Loading Likes...

#Leseparty light – Das Lesen geht weiter

logo_lesepartylightEs ist schon der dritteTag der Leseparty light von Primeballerina und Petzi von Die Liebe zu den Büchern  und nach dem ich gestern zum ersten Mal ein Buch endgültig abbrechen musste, war das zweite Buch wesentlich besser.

Klappentext von der Verlagsseite:
Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst von Michael Scott
Der fulminante Auftakt der packenden Fantasy-Saga

San Francisco 2007. Am helllichten Tag wird in Nick Flemings Buchhandlung unter Einsatz von Magie ein altes Buch gestohlen. Die Zwillinge Sophie und Josh staunen nicht schlecht, als der Buchhändler sich als der berühmte Alchemyst Nicholas Flamel zu erkennen gibt, geboren vor über 670 Jahren! Er hat einst das Geheimnis ewigen Lebens entdeckt und nun sind die Mächte des Bösen hinter ihm her. Ein atemberaubendes Abenteuer beginnt …

Rasant wie ein Kinofilm und unglaublich spannend.

13.56

Das Buch ist einfach genial und ich weiß jetzt schon, dass ich diese Buchreihe weiter verfolgen werde. Michael Scott schreibt genial, mit sehr viel Witz und es ist sehr unterhaltsam. Ein Traum von einem Buch.

20.53

Ein kurzes Update – ich liebe dieses Buch. Jetzt wird es spannend und ich kann es gar nicht mehr aus der Hand legen. <3
Wenn es so weiter geht kann ich morgen mit dem letzten Buch der Leseliste beginnen.

Loading Likes...

[7 days – 7 books Miniversion] Fazit

Banner mini neuDas war es nun mit der Miniversion der 7 days – 7 books Aktion von Mandy und Melli und nun wird es noch Zeit für ein kurzes Fazit. An den vier Tagen habe ich zwei Bücher beendet, von denen ich mir mehr versprochen habe. Wobei  ich “Der eine Kuss von dir” besser fand als “Ich würde dich gerne küssen”. Jedenfalls bin ich zu der Entscheidung gekommen kein Buch mehr von der Autorin zu lesen.
Im Anschluss habe ich mir noch einen Re-Read zu Gemüte geführt. An den ersten Band der Stadtgeschichten-Buchreihe von Armistead Maupin bin ich immer noch dran. Aber es ist wieder einmal ein Highlight. Gelesen habe ich dann gestern bis zur Seite 146, nach dem ich auf Seite 56 begonnen habe. Insgesamt sind so 618 Seiten zusammengekommen.

Gelesene Bücher:
Patrycja Spychalski – Ich würde dich so gerne küssen (272 Seiten)
Patrycja Spychalski – Der eine Kuss von dir (256 Seiten)
Armistead Maupin – Stadtgeschichten (56-146/352)

Frühere Beiträge:

[7 days – 7 books Miniversion] Tag 4 – Finale
[7days – 7 books Miniversion] Tag 3 – Auf neuen Wegen
[7 days – 7 books Miniversion] Tag 2 – Das Lesen geht weiter
[7 days – 7 books Miniversion] Tag 1 – Das Lesen beginnt
7 days – 7 books Miniversion – Die Leseliste
Ankündigung – 7 days – 7 books Miniversion

Loading Likes...

[7 days – 7 books Miniversion] Tag 4 – Finale

Banner mini neuTag 4  und damit der letzte Tag der Miniversion der 7 days – 7 books Aktion von Mandy und Melli ist nun im Gang und ich werde weiter an meinem Buch “Der eine Kuss von dir” lesen.

Der eine Kuss von dir von Patrycja SpychalskiKlappentext von der Verlagsseite:

Ein Road-Trip durch die Wirren einer Sommerliebe

Frieda hat ihre Eltern ewig bekniet und endlich ist es so weit: Sie darf die Band BlackBirds auf ihrer Sommertour als Kamerafrau begleiten, um die schönsten, wildesten Momente dieser Reise festzuhalten. Milo, der charismatische, undurchsichtige Sänger, hat sie dazu eingeladen. Frieda ist nach Jeffers Verschwinden nicht bereit, sich neu zu verlieben, doch sie spürt auch diese heftige Spannung zwischen ihnen. Als sie sich auf Milo einlässt, weiß sie nicht, ob es die richtige Entscheidung war – denn da ist auch noch Linda, bald schon so etwas wie eine Freundin, aber auch Milos größtes Geheimnis …

Update 1: 14.00 Uhr

Gestern Abend habe ich in meinem Buch nicht mehr weiter gelesen, das lag nun nicht daran, dass der zweite Band auch schlecht wäre, denn das ist er nicht, sondern an Kopfschmerzen. Dementsprechend geht es nun erst wieder richtig los.
Frieda hat sich mal wieder ein eine Situation manövriert, die sie wieder in Probleme stürzen wird. Aus Fehlern lernen scheint nicht gerade ihre Stärke zu sein. Nun ja, dann wird sie jetzt irgendwie mit der Situation um Milo, Linda und ihren Gefühlen zu recht kommen müssen.
Bin schon gespannt, wie sie sich aus dem Schlamassel heraus kämpft oder ob es noch schlimmer wird.

Update 2: 20.04 Uhr

Man soll es nicht glauben, ich habe den gesamten Nachmittag gelesen und damit auch den zweiten Band beendet. Er hat mir besser gefallen als der erste Band, allerdings war hier auch wieder großes Drama dabei. Frieda hat es mal geschafft aus ihrem Schlamassel raus zu kommen, aber zu welchem Preis. Sie hat mir etwas besser gefallen, aber richtig warm geworden bin ich mit ihr nicht. Nervend fand ich leider auch wieder zwei Charaktere. Zum einen Linda und zum anderen Milo. Wobei Lindas Nervigkeit die Ursache bei Milo hat. Jener Milo hat mich am meisten geschafft, er war genauso undurchsichtig wie Jeffer und gerade dies fand ich anstrengend. Gut gefallen hat mir hingegen wieder die Musik und die Art wie von der Tournee der BlackBirds berichtet wurde. Daher gibt es von mir 3,5 Sterne.

Und ich habe noch Lust auf ein weiteres Buch und lese mal wieder weiter im ersten Band der Stadtgeschichten von Armistead Maupin.

3-499-23969-8_maupin_stadtgeschichtenKurzbeschreibung von der Verlagsseite:

„Einmal begonnen, lassen einen die Geschichten aus San Francisco nicht mehr los.” (NDR)

Dies ist der erste Band von Armistead Maupins legendären Stadtgeschichten. Wie bei einer Fahrt auf der Achterbahn jagt Maupin seine Leser in rasantem Tempo durch die Straßen von San Francisco. All den unterschiedlichsten Menschen, deren Geschichte erzählt wird, ist eines gemeinsam: Sie suchen das ganz große Glück.

„Die Wärme, die von der Geschichte um den verrückten Clan aus der Barbary Lane 28 ausgeht, erreicht Leser aller Geschlechter und sexuellen Orientierungen.“ (The New York Times)

Die ersten 55 Seiten habe ich bereits unter der Woche gelesen und haben mich wieder in die Barbary Lane 28 zurück geführt zu Mrs. Madrigal und ihrem Haus mit den großartigen Menschen. Die ersten Schritte von Mary Ann in San Francisco zu erleben ist wirklich toll. Es ist wie eine Heimkehr.

Gelesene Bücher:
Patrycja Spychalski – Ich würde dich so gerne küssen (272 Seiten)
Patrycja Spychalski – Der eine Kuss von dir (256 Seiten)

Frühere Beiträge:

[7days – 7 books Miniversion] Tag 3 – Auf neuen Wegen
[7 days – 7 books Miniversion] Tag 2 – Das Lesen geht weiter
[7 days – 7 books Miniversion] Tag 1 – Das Lesen beginnt
7 days – 7 books Miniversion – Die Leseliste
Ankündigung – 7 days – 7 books Miniversion

Loading Likes...

Heimkehr in die Barbary Lane 28

Vor Jahren habe ich sie schon einmal gelesen. Erst bis zum sechsten Band. Irgendwann erschien dann der siebte mit “Michael Tolliver lebt”. Wieder etwas später nun im vergangenem Jahr “Mary Ann im Herbst”. Da die Bände 1 bis 7 schon eine ganze Weile zurück liegen lese ich sie nun alle noch einmal.
Ihr fragt euch sicher, von was ich hier rede? Ganz klar von Armistead Maupins Stadtgeschichten-Reihe oder auch Tales of  the City. Sie spielt in San Francisco und reicht von 1978 bis heute. In diesem Jahr erscheint auf Englisch der neunte Band: “The days of Anna Madrigal“.

3-499-23969-8_maupin_stadtgeschichten mehrstadtgeschichten nochmehrstadtgeschichten tolliversreisen ambusendernatur schlussmitlustig

michaeltolliverlebt maryannimherbst

Nun begebe ich mich mal wieder auf die Spuren von Michael Tolliver, Mary Ann Singleton, Mona und Anna Madrigal und mache mich auf in die Barbary Lane 28.

Loading Likes...

In Memory of…

Scott McKenzie. Der US-amerikanische Musiker und Songwriter verstarb am am vergangenen Samstag, den 18. August.  Sein größten Hits waren “San Francisco” und “Like an old time movie”.

[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=bch1_Ep5M1s”]

 

 

Loading Likes...