[Challenge] Auswertung Weltenbummler-Challenge Januar 2019

Hallo ihr Lieben,

nun habe es ist vollbracht, die Auswertung für den Januar 2019 ist beendet. Einige haben schon ihre Bücher eingetragen, aber noch lange nicht alle. Aber die Weltkarte füllt sich schon.
Mir ist noch ein kleiner Fehler im Formular unterlaufen, der nun abgeändert ist. Nun könnt ihr bei Kontinenten auch Phantastisches Land/Weltraum auswählen und auch bei den Ländern den gleichen Begriff.  Das aber bitte nur auswählen, wenn es ein reines phantastische Werk ist, wie Herr der Ringe oder Die Wälder von Albion. Ansonsten bitte wieder normal Kontinent und Land.
Eine Bitte noch haltet euch an euren Teilnehmernamen. Hier ist eine Kristina und eine Herbstrot in der Liste, die ich nicht zuordnen kann, daher auch keine Punkte. Wenn sich jemand vertan hat, dann bitte melden.
Nun möchte ich Euch nicht mehr länger auf die Folter spannen und es geht zur ersten Auswertung des Jahres.
Natürlich bleibe ich dabei, dass es für beide Sieger/innen einen Buchpreis gibt.
„[Challenge] Auswertung Weltenbummler-Challenge Januar 2019“ weiterlesen

Loading Likes...

[Challenge] Auswertung Challenge #Weltenbummler2018 Januar

Hallo ihr Lieben,

hier ist sie nun die erste Auswertung für die Weltenbummler-Challenge 2018. Wir sind sage und schreibe 34 Teilnehmer. Eine beachtliche Zahl und ich freue mich über jeden einzigen. Denn viele Teilnehmer bedeuten auch viele Bücher, die wir gemeinsam entdecken. Dazu wird es in diesem Jahr eine Liste der von euch gelesenen Bücher geben. Ihr findet sie hier auf dem Blog unter dem Reiter Leseliste bei den Challenges. Aktualisieren werde ich sie immer mit dem Auswertungsbeitrag.

„[Challenge] Auswertung Challenge #Weltenbummler2018 Januar“ weiterlesen

Loading Likes...

[#Zurückgeschaut] #zurückgeschaut im Januar

Hallo ihr Lieben,

Nun ist es soweit das erste #zurückgeschaut auf meinem Blog. #zurückgeschaut ersetzt die Monatsliste und wird auch etwas ausführlicher als der Ursprung. Grundlage ist die Idee von Janna und Kerstin von Kejas-Blogbuch.

Ich lese aktuell:

“Der lange Weg zur Freiheit” von Nelson Mandela. Im letzten Jahr habe ich mich aufgerafft und mich unter neuem Namen bei Goodreads angemeldet und mal all meine noch ungelesenen Bücher eingepflegt. Über die Zeit bin ich dann auf eine tolle Gruppe gestoßen, die Leserunden im deutschsprachigen Raum macht: Leserunde – Let’s read together. Sie machen neben Buddy Reads noch tolle Genre-Leserunden und da ich ja nun weiß Gott genug Bücher in der Privatbibliothek habe, ist die Auswahl auch nicht gering.

„[#Zurückgeschaut] #zurückgeschaut im Januar“ weiterlesen

Loading Likes...

[Villa Kunterbunt] Neu im Januar – Neuerscheinungen eine Auswahl

Hallo ihr Lieben,

zu jedem Monatsanfang, in der Regel in der ersten Woche des Monats, werde ich ausgewählte Neuerscheinungen vorstellen, die mir ins Auge gesprungen sind. Es ist immer eine kleine Auswahl zwischen 4 und 10 Büchern, die ich euch kurz vorstellen möchte. Vielleicht ist das eine oder andere für euch dabei. Ich verspreche dabei keine Wertigkeit oder das ich nach jedermanns Geschmack entscheide, sondern ausschließlich nach meinen Lesegeschmack und was mich persönlich interessieren würde. Dann mal los und genug des Vorgeplänkels:

Klappentext von der Verlagsseite:

Nach russischer Kriegsgefangenschaft gelangt Abel Rosnovski, unehelicher Sohn eines polnischen Adligen, mit einem Auswandererschiff nach Amerika. Dort arbeitet er sich zum Hotelmanager hoch. Sein Schicksal kreuzt sich dramatisch mit dem von William Lowell Kane, Erbe eines gigantischen Vermögens, der zum Bankpräsidenten werden soll. Abel hatte ihn einst bewundert – doch dann nimmt, zurzeit der großen Wirtschaftskrise, ein lebenslänglicher Hass seinen Anfang.

»Kain und Abel war der große Durchbruch in meiner Karriere als Schriftsteller. Bis heute ist es vielleicht das beliebteste meiner Bücher, überall auf der Welt. Aus diesem Grund ich mich entschlossen, meinen Roman ›Kain und Abel‹ (der 1979 zum ersten Mal erschien) noch einmal zu überarbeiten und so zu gestalten, wie er in meiner Vision schon immer hätte sein sollen. Ich hoffe, meine alten und zukünftigen Leser freuen sich darauf, William Lowell Kane und Abel Rosnovski wieder (oder auch zum ersten Mal) zu begegnen.«

Bibliografische Angaben:

Autor: Archer, Jeffrey Übersetzer: Winger, Ilse; Häusler, Barbara Titel: Kain und Abel  Originaltitel: Kane and Abel  Reihe: Kain #1 Seiten: 736 ISBN: 978-3-453-42203-2 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 09.01.2018 bei Heyne

Klappentext von der Verlagsseite:

»Voosen/Danielsson gehören zu den großen Talenten im deutschsprachigen Kriminalroman.« Die Welt.

Südschweden 2005: Ein Orkan verwüstet ganze Landstriche, riegelt Dörfer und Höfe tagelang von der Außenwelt ab und fordert 17 Todesopfer. Auch der Bauer des Johansson-Hofs kommt in der Sturmnacht ums Leben. Als zehn Jahre später das Gehöft niederbrennt und in den rauchenden Trümmern ein aufgespießter, bis zur Unkenntlichkeit verkohlter Leichnam gefunden wird, nehmen die Kommissarinnen Ingrid Nyström und Stina Forss die Ermittlungen auf. Die rätselhafte Spurenlage führt die beiden ungleichen Frauen zu norwegischen Touristen, osteuropäischen Erntehelfern und einem Resozialisierungsprojekt für ehemalige Schwerverbrecher. Während Nyström und Forss der Fährte in die Vergangenheit folgen, befindet sich eine junge, verletzte Frau auf der Flucht vor einem gnadenlosen Täter. In den Tiefen des småländischen Walds beginnt eine Jagd auf Leben und Tod, die auch die Ermittlerinnen bis an ihre Grenzen treibt.

Bibliografische Angaben:

Autor: Voosen, Roman; Danielsson, Kerstin Signe Übersetzer: Titel: In stürmischer Nacht Originaltitel: Reihe: Nyström/Forrs #4 Seiten: 400 ISBN: 978-3-462-04956-5 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 11.01.2018 bei Kiwi

 Klappentext von der Verlagsseite:

Das Letzte, was sie hörte, war ein Schlaflied

Herbst 1997: Auf dem Wilzenberg wird eine junge Frau tot aufgefunden, ermordet durch einen Stich ins Herz. Der Täter lässt nichts zurück außer einer Spieluhr, die »Hush little baby« spielt.

Gegenwart: Jan Römer, Reporter für ungelöste Kriminalfälle, rollt mit seiner Kollegin Mütze das Verbrechen neu auf. Warum trug das Opfer trotz der Kälte nur ein dünnes rotes Kleid? Warum kann niemand etwas zu dem Gästehaus im Wald sagen, in dem die Frau damals arbeitete? Dann wird wieder eine Frau getötet. Auch neben ihrer Leiche wird eine Spieluhr gefunden. Und Jan Römer begreift, dass die Vergangenheit nicht tot ist …

Bibliografische Angaben:

Autor: Geschke, Linus Übersetzer: Titel: Das Lied der toten Mädchen Originaltitel: Reihe: Jan Römer #3 Seiten: 400 ISBN: 9783548289311 Preis: 10,00 € (Taschenbuch) Erschienen: 12.01.2018 bei Ullstein

Klappentext von der Verlagsseite:

»Wie fasst man einen Mörder, der längst tot ist?« –

Vom Autor des Spiegel-Bestsellers Ragdoll. Dein letzter Tag

In New York wurde ein Toter an der Brooklyn Bridge aufgehängt, das Wort „Köder“ tief in seine Brust geritzt. Das lässt nur einen Schluss zu: Ein Killer kopiert den berühmten Londoner Ragdoll-Fall. Chief Inspector Emily Baxter wird sofort von den US-Ermittlern angefordert.

In den USA ist der Druck der Medien enorm. Als ein zweiter Toter entdeckt wird, diesmal mit dem Wort “Puppe” auf der Brust, dreht die Presse völlig durch und mit ihr die Internet-Communities.

Baxter und ihre Kollegen von FBI und CIA werden zum Spielball des grausamen Mörders – wer kann seinen Irrsinn stoppen? Und wer hält im Hintergrund die Fäden in der Hand?

Bibliografische Angaben:

Autor: Cole, Daniel  Übersetzer: Lösch, Connie Titel: Hangman Originaltitel: Hangman Reihe: New Scotland Yard #2 Seiten: 480 ISBN: 9783548289212 Preis: 15,00 € (Taschenbuch) Erschienen: 02.01.2018 bei Ullstein

Eure

Kerstin

Loading Likes...

[Challenge] Auswertung Weltenbummler-Challenge 2017 Januar

logo_weltenbummler-challenge_2017Neues Jahr, neues Glück bei der Weltenbummler-Challenge. Ich freue mich, dass ich euch einen Tag nach der Jahresauswertung der vergangenen Challenge nun auch den Januar präsentieren kann.

Name (Vorname) Teilnehmername (Name unter den ihr eure bereisten Länder einträgt) Januar
Martina Martinas Buchwelten 43
Sabrina Sabrina von Tattooed Tree 42
Maresa Ponine 33
Ninespo Ninespo 31
Sabrina lesefreude 31
Claudia Claudias Wortwelten 29
Cynthia Nyx 28
Alke Alke 21
Britta Britta 20
Sandra Sandra von SmartisWelten 16
Jäckel (Kasia) Kasia 15
Diana Gwee 14
Hannah Hannah 13
Kerstin Wörterkatze 12
Daggi Daggis Welt 9
Claudia dia78 8
Sarah Sarah von Books on Fire 8
Susen Waldschrat liest 5
Mona Tintenhain 5
Julia Julia von Zauberfeders Gedankenschnörkel
Sally Sallys Books
Sabine Sabine vom Blog Buchmomente
Diana BuchBria
Jessy Faith
Andrea Anruba
Conny conro
Ilona bquadrat
Anja Anja R.
Christiane nef
Anna Anna
Martina Martinas Buchwelten
Bina Bina

23 Länder haben wir im Januar schon bereits und wir waren auch mindestens schon einmal auf allen Kontinenten.

Sieht selbst:


visited 23 states (10.2%)
Create your own visited map of The World

Unsere Länder:
Europa (10)

Bulgarien (1) |Deutschland (22) | Finnland (1) | Frankreich (3) | Griechenland (1) | Großbritannien (18) | Italien (5) | Österreich (5)| Schweden (3) | Spanien (1)
Asien (5)
China (1) | Indonesien (1) |Nordkorea (1)| Oman (1)|  Vietnam (1)
Afrika (2)

Angola (1)| Südafrika (1)
Nord- und Mittelamerika (2)

Kanada (3) | USA (27)
Südamerika (1)

Brasilien (1)
Australien und Ozeanien (3)

Australien (1) | Neuseeland (1) | Papua-Neuguinea (1)
Wie bereits angekündigt, ich schaue nicht mehr auf euren Blogs nach, ob ihr etwas für die Challenge gelesen habt, wer seine gelesenen Bücher nicht in die Liste einträgt, der wird hier auch nicht aufgeführt. Es besteht allerdings, immer die Möglichkeit, die bereits gelesenen Bücher nach zutragen. Lediglich im Dezember ist der Eintragsschluss 31.12.2017 23:59 Uhr – alle Bücher, die nach dieser Uhrzeit eingetragen werden, zähle ich nicht mehr. Egal, ob ihr sie gelesen habt oder nicht. Soweit zum Prozedere für dieses Jahr.

Loading Likes...

#jdtb16 – Meine Taschenbücher im Januar

Im letzten Jahr habe ich mich entschlossen am #jdtb16 teilzunehmen. Ein Jahr lang Taschenbücher zu kaufen und damit die Verlage zu unterstützen sollte kein Problem für mich sein und ist es zum Glück auch nicht. Allerdings hatte ich mir auch dazu vorgenommen die Bücher auch nur in meiner Stammbuchhandlung zu kaufen und damit die Initiative buy-local zu unterstützen. Denn nicht nur die Verlage haben es schwer, sondern auch die unabhängigen Buchhandlungen. Also nichts wie rein in die die Lieblingsbuchhandlung und dann zur Lieblingsbuchhändlerin.

Und das sind sie nun die beiden neuen Taschenbücher:

jdtb16_Januar

Das erste Buch ist der zweite Band der Julius Eichendorff-Buchreihe von Carsten Sebastian Henn. Bereits sein “Birne sucht Helene” hatte mich damals überzeugt und nun bin ich zu seinen Krimis gekommen. “In Vino Veritas” habe ich im Januar gelesen und war so begeistert, dass ich nun den zweiten Band gekauft habe.

1_978-3-89705-283-3_nomenestomenKlappentext von der Verlagsseite:

Julius Eichendorff ermittelt weiter.
Ein Mann. Ermordet. Im größten Bunker der Welt. Der Raum von innen verschlossen. Es gibt keinen Weg, wie der Täter entkommen konnte. Oder doch?
Durch Zufall schliddert Julius Eichendorff, Koch aus Leidenschaft und Inhaber des Sterne-Restaurants »Zur Alten Eiche«, in seinen zweiten Kriminalfall: ein mysteriöser Mord im vierzig Jahre lang streng geheim gehaltenen Regierungsbunker, dessen unterirdische Gänge sich durch das beschauliche Ahrtal winden. Zwischen »Soßenorgel« und Mondscheinweinprobe, zwischen Geheimtrüffeln und Molekulargastronomie kommt Julius einem Mörder auf die Spur, der raffinierter ist als ein Dessertteller voll turmhoher Soufflés.

»Nomen est Omen« – gekonnt leichthändig verbindet Carsten Sebastian Henn in seinem zweiten Kriminalroman viel Witz mit klassischer Rätselspannung und verwebt darin geschickt Winzer-Wissen und kulinarische Geheimnisse.

Infos zum Buch
Autor:  Henn, Carsten Sebastian
Titel: Nomen est Omen
Seiten: 224
ISBN:  978-3-89705-283-3
Preis: 9,99€ (TB)
Erschienen: 2003 bei Emons

Das zweite Buch zur Aktion #jdtb16 ist wieder ein Buch einer Buchreihe. Dieses Mal der dritte Band der Frank Bascombe Reihe von Richard Ford. Die ersten beiden Bände liegen bereits in meiner Privatbibliothek, allerdings noch ungelesen. Allerdings habe ich vor, diese drei Bücher dann an einem Stück lesen. Mit 12,90 € als Preis könnte man meinen eine broschierte Ausgabe zu erhalten es ist aber eindeutig ein Taschenbuch.

die_lage_des_landes-9783423144438Klappentext von der Verlagsseite:

Einfühlsam und mitreißend

Inzwischen ist Frank Bascombe 55 Jahre alt – er freut sich, mit schöner Strandvilla und zweiter Ehefrau Sally, auf den nächsten, ruhigeren Lebensabschnitt. Bascombe hat eine Menge erreicht, sein Leben ist aufgeräumt und erfüllt. Doch eine Ehekrise und eine Krebsdiagnose bringen alles ins Wanken. Wie fest der Boden unter seinen Füßen wirklich ist, muss sich plötzlich bei jedem Schritt neu zeigen. Frank Bascombe, der nette, vernünftige Nachbar, zieht Bilanz. Wie die Dinge liegen in seinem Leben und an der Küste von New Jersey, das beschreibt er mit Detailschärfe und großem Humor. Er denkt nach über Loslassen und Verlust, über die eigene Lebensleistung und Vergänglichkeit – und über die Hoffnung, denn nach allen erdbebenartigen Umwälzungen, die dieser Roman grandios, einfühlsam und mitreißend schildert, hat Frank noch einiges vor sich.

Infos zum Buch
Autor: Ford, Richard (Übersetzung von Frank Heibert)
Titel: Die Lage des Landes (Frank Bascombe #3)
Seiten: 688
ISBN:  978-3-423-14443-8
Preis: 12,90 € (TB)
Erschienen: Dezember 2015 bei DTV

 

_______________________________
Header_Jahr_des_Taschenbuchs Das Jahr des Taschenbuchs ist eine Aktion von Petzi und Ramona.

Da die Zahlen der Taschenbuch-Einkäufe zurückgegangen sind, soll im Jahr 2015 in jedem Monat (mindestens) ein Taschenbuch gekauft werden und über die Kaufgründe in einem Blogeintrag berichtet werden.

Infos auch unter dem Hashtag #jdtb16.

Loading Likes...

Gesammelte Schätze und Zitat 2013 – Januar

BeFunky_schatzfotoa

Ein Monat ist nun schon vorbei und meine gesammelten Schätze möchte ich euch nicht vorenthalten. Zum einem gibt es sie hier und dann noch mal auf der Challenge-Seite.

Januar

Katie Kacvinsky: Die Rebellion der Maddie Freeman, Baumhaus 2013
“Manchmal muss man sich auf einen Irrweg einlassen, um Neues zu entdecken.” ( S.71
)

“Für mich bedeutet Liebe, dass man Menschen genug traut, um sie gehen zu lassen. Familie ist nichts eng Umgrenztes, und die Gefühle, die man für sie hat, lassen sich auf andere ausdehnen und überallhin mitnehmen” (S. 120)

“Die Welt unterteilt sich in Menschen, die dir erzählen, dass deine Träume unerreichbar sind, und in solche, die dich auf ihre Schultern heben, damit du besser herankommst.” (S. 176)

“Dieser Planet wird uns alle überleben. Wir Menschen haben nur das Glück, eine kurze Weile als Besucher auf ihm zu verbringen. Aber wir sind so mit uns selbst beschäftigt, dass wir das nicht kapieren. Stattdessen bilden wir uns ein, dass wir ihn beherrschen können … oder ihn zerstören … Aber die Macht dazu werden wir nie besitzen. Menschen sind nur eine Spezies unter vielen, die genau wie die übrigen kommen und gehen wird. Wir haben nur ein kurzes Gastspiel auf diesen Planeten, mehr nicht.” (S. 290)

Helen Brown – Cleo. Wie ich das Lachen wieder lernte, Diana 2012

“Tiere wissen viel mehr als Menschen. Hunde wissen, wann ein Erdbeben kommt. Vögel fliegen auf der Suche nach ihrem Nest um die halbe Welt. Wenn die Menschen öfter auf die Tiere hören würden, dann würden sie nicht so viel falsch machen. (S. 27)

Paulo Coelho – Der Alchimist, Diogenes 1996

“Erst die Möglichkeit einen Traum zu verwirklichen, macht unser Leben lebenswert.” (S. 18)

“(…) Bücher leisten uns Gesellschaft, die uns die tollen Geschichten immer dann erzählen, wenn wir sie hören möchten. Aber wenn man mit Menschen spricht, so kann es passieren, daß sie Dinge von sich geben, bei denen man nicht mehr weiter weiß.” (s. 26)

“Wer immer du bist oder was immer du tust, wenn du aus tiefster Seele etwas willst, dann wurde dieser Wunsch aus der Weltenseele geboren.” (S. 29)

Loading Likes...

SuB Abbau Extrem Aufgabe Januar Lösung

SubAbbau2013_pink_groß

Gelesen habe ich 17 Bücher (die Monatsliste gibt es morgen) und neun habe ich gekauft. Damit habe ich mein Abbauziel von vier mehr als nur erfüllt: Und hier ist sie nun meine Lösung der Januar-Aufgabe:

Kai Meyer – Die Sturmkönige. DschinnlandDie Bücher von Kai Meyer waren im letzten Jahr die Entdeckung für mich, daher musste ich dieses Buch unbedingt haben.

Deon Meyer – Dreizehn Minuten Der Klappentext hat mich fasziniert und es ist außerdem noch ein Buch für die Weltenbummler-Challenge

Helen Brown – Cleo → Ich liebe Bücher in denen Katzen eine Hauptrolle spielen.

Paige Toon – Immer wieder du Toon ist eine Autobuy-Autorin für mich. Ihre Bücher ziehen mich in den Bann und schenken mir immer wieder ein köstliches Lesevergnügen.

Nicola Förg – Hüttengaudi Der dritte Bann um das Ermittlerduo Mangold/Reindl war für mich ein absolutes Muss, schon die ersten beiden Bände haben mich mit ihrer Situationskomik in den Bann gezogen und etwas komisches kann nie verkehrt sein.

Katie Kacvinsky – Die Rebellion der Maddie Freeman → Dystopien schießen ja seit einiger Zeit aus dem Boden und dieses Buch verbindet dazu noch die digitale Welt, daher ist es für mich etwas anderes als Hunger Games und die anderen Bücher. Auch wenn der Grundgedanke gleich ist, die Befreiung aus dem Zwang.

Hermann Bauer – Fernwehträume Gute österreichische Krimi-Autoren gibt es nicht so oft, aber Hermann Bauer ist einer und daher musste der 1. Band seiner Kaffehaus-Krimi-Reihe endgültig bei mir einziehen. Schließlich muss ich ja wissen, wie alles begann, nach dem ich Band 2 bereits gelesen habe.

Thomas Hardy – Tess von d’Ubervilles → Das Buch musste einfach sein, denn es ist für eine Leserunde im Krümelforum und ohne Buch macht es ja auch keinen Sinn an der Leserunde teilzunehmen.

Gillian Flynn – Gone Girl Seitengeraschel hat mich mit diesem Buch angefixt. Sie hat es so gut rezensiert, dass es bei mir zu einem unbedingten Must-have des Monats wurde.

Loading Likes...