Schön war es mit der #Leseparty zur #fbm und dem #minathon

leseparty_logo_fbm16-e1474813914527Schön war es mit de  #Leseparty zur #fbm16 von  Jess von primeballerina’s books und Petzi von Die Liebe zu den Büchern  und dem#minathon von Mina von Aigantaigh. Ich habe die vier bzw. drei Tage richtig genossen. Viel gelesen, getwittert und unheimlich viel Spaß gehabt hat.

Meine Augen waren was der Lesehunger anging wieder größer als die Ausbeute nachher. Drei große Bücher hatte ich mir vorgenommen, aber gelesen habe ich stattdessen drei E-Books. Dann auch noch aus einem Genre, dass mir eindeutig nicht liegt, wie ich nun festgestellt habe. Daher nie wieder erotische Literatur. Ein Buch war völliger Käse, eins ganz amüsant und das dritte hatte Qualität für mehr, konnte mich aber dann doch nicht überzeugen. Nun weiß ich jedenfalls, dass dieses Genre bei mir keine Chance haben wird. Dann bleibe ich doch lieber bei meinen Krimis, Thrillern und Romane.

Überzeugen konnte mich bisher “Mr Mercedes” von Stephen King. Ich freue mich auch schon auf das Weiterlesen sowie auf die beiden Nachfolgebände, die hier schon im Original bereitlegen.

isbn9781444788648-detail_mrmercedes Klappentext von der Verlagsseite:

Described as ‘the best thriller of the year’ Sunday Express, the No. 1 bestseller introduces retired cop Bill Hodges in a race against time to apprehend a killer.

A cat-and-mouse suspense thriller featuring Bill Hodges, a retired cop who is tormented by ‘the Mercedes massacre’, a case he never solved.

Brady Hartsfield, perpetrator of that notorious crime, has sent Hodges a taunting letter. Now he’s preparing to kill again.

Each starts to close in on the other in a mega-stakes race against time.

Bibliografische Angaben:
Autor: King, Stephen Übersetzer: Titel: Mr. Mercedes Originaltitel:Reihe: Bill Hodges #1 Seiten: 416 ISBN: 9781444788648 Preis: 19,99 € (Hardcover) Erschienen: 23.04.2015 bei Hodder & Stoughton

Einige neue Blogs habe ich im Zuge der #Leseparty auch entdeckt und die werde ich mir auch in Zukunft noch genauer anschauen. Viele werden wohl in meine Blogroll aufgenommen werden oder zumindest in meinen Reader.

Neben den vielen schönen Gesprächen freue ich mich über noch etwas besonders. Gewinnspiele und ich gehen normalerweise nicht gut zusammen. Jedes Jahr mache ich bei mehreren mit und in der Regel geht der Preis an jemanden anderen. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich gestern bei der #Leseparty ein E-Book gewonnen habe. Vielen Dank an primeballerina’s books und Die Liebe zu den Büchern sowie dem Midnight Verlag, ein Imprint der Ullstein Buchverlage.

mordinderprovenceKlappentext von der Verlagsseite:

Atmosphärisch und spannend zugleich: Hannah Richter ermittelt in ihrem ersten Fall

Die junge Kommissarin Hannah Richter wird im Rahmen eines Austauschprogramms nach Vaison-la-Romaine, in ein idyllisches Touristenstädtchen in der Provence, versetzt. Damit geht ein Traum für sie in Erfüllung, denn hier kann Hannah neben der Arbeit ihrer Leidenschaft für die römische Geschichte nachgehen. Als ein Toter im römischen Theater in Orange gefunden wird, ist ihr Fachwissen gefragt. Allem Anschein nach handelt es sich um einen Selbstmord, doch Hannah entdeckt Hinweise, die auf einen Mord hindeuten. Da ihre ortsansässigen Kollegen, allen voran ihr Vorgesetzter Claude-Jean Bernard, ihre Beobachtungen jedoch als Hirngespinste abtun, beginnt Hannah, auf eigene Faust zu ermitteln. Und macht schon bald eine grausige Entdeckung …

Bibliografische Angaben:
Autor: Åslund, Sandra Übersetzer: Titel: Mord in der Provence Originaltitel:Reihe:Seiten: 400 ISBN: 978-3-95819-092-4 Preis: 4,99 € (E-Book) Erschienen: Oktober 2016 bei Midnight

Auf die kriminalistische Reise in die Provence freue ich mich schon richtig. Vielen Dank !!!

Auch der #minathon hat mir viel Freude gemacht und dafür danke ich Mina recht herzlich. Aber nicht nur dafür, sondern auch für die schönen Fragen, wovon ich noch eine jetzt beantworte, da ich sie gestern in meinem Lesehunger einfach nicht mitbekommen habe.

Wenn Ihr Euch eine Rolle in dem „Herrn der Ringe“ und in „Harry Potter“ auswählen könntet, die Ihr spielen dürftet, welche wäre das?

Beide Bücherreihen habe ich geliebt und dennoch fällt es mir schwer, da einen einzelnen Charakter für mich zu finden. Beim Herr der Ringe würde ich am ehesten zu Sam tendieren, das war der Charakter den ich von allen am liebsten gemocht habe. Er ist ruhig und weiß was er tut, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. In der Harry Potter Welt ist es für mich einfacher, da würde ich zu gerne Minerva McGonagall sein. Sie ist von allen mein absoluter Lieblingscharakter und die Verwandlung in eine Katze hat doch etwas. :-D

Nun ist auch die letzte Frage beantwortet, die mir auch wieder sehr viel Spaß gemacht hat.
Mina habe ich es nun auch zu verdanken, dass “Muttermale” von Arnon Grünberg auf meine Wunschliste gekommen ist und das ich mal nach Lovecraft Büchern Ausschau halte. Beim ersten bin ich sicher, dass es etwas für mich ist, aber beim zweiten bin ich noch unsicher. Mal sehen, was die Zeit mit sich bringt.

Schön war es sowohl mit der #Leseparty als auch mit dem #minathon und bei einer Neuauflage egal von welcher bin ich auf jeden Fall wieder mit dabei.

Loading Likes...

#wklm2015 – mein persönliches Fazit

#wklm2015 Gestern Nacht war es soweit der dritte #wklm ist zu Ende gegangen. Mehr als 20 Teilnehmer haben am 06. Juli begonnen miteinander zu lesen, zu twittern, zu kommentieren und einander Bücher vorzustellen. Es hat allen Spaß gemacht und einer Neuauflage über einer Woche steht im kommenden Jahr auch nichts im Weg. Darüber freue ich mich.

Aber nun erst einmal dazu, was ich alles gelesen habe. Mein Lesemarathon begann am Montag mit dem Prequel “Der Prinz” aus Selection Storys von Kiera Cass. Ich war wirklich erstaunt, dass mich die Geschichte so mit riss und nach dem die 108 Seiten beendet waren, griff ich auch direkt zu Selection. Auch dieses Buch hat mich direkt in den Bann gezogen, vor allem America hat mir mit ihrem Zweifel, Unmut und will ich das überhaupt, wirklich gut gefallen. Dienstag Nacht hatte ich auch dieses Buch beendet und so griff ich dann am Mittwoch zu “Wenn der Wind singt/Pinball1973” von Haruki Murakami. Sein Frühwerk ist wirklich gut gelungen und bildet den Auftakt zu seinem ersten Werk, wie er selber im sagt, “Der Schafsmann”. Also eine Trilogie. Beide “Küchentischromane” haben mir gut gefallen, auch wenn ich zu Beginn jeweils meine Einstiegsschwierigkeiten hatte, aber die Themen Liebe, Idealismus und Tod konnte ich schon heraus erkennen.
Im Anschluss griff ich zu “Das Jahr des Rehs” von Stephanie Jana und Ursula Kollritsch. Ein wirklich schöner E-Mail-Roman in dem sich zwei Freundinnen nach fast 20 Jahren wiederfinden. Im Laufe des Romans sind mir Sabine und Bella, die unterschiedlicher nicht sein könnten ans Herz gewachsen und besonders gut gefallen hat mir, dass die beiden sich im Laufe der E-Mails weiterentwickelt haben und nicht statisch geblieben sind.
Drei wunderschöne Bücher waren es schon und es sollte noch einmal getoppt werden mit Katie Kacvinskys “Dylan & Gray“. Selten war mir ein Charakter von Anfang an so sympathisch wie Dylan, ich mochte das Mädchen mit seiner neugierigen, nassforschen und auch offenen Art von Anfang an. Mit Gray hatte ich zunächst meine Probleme, aber die verschwanden sehr schnell. Dadurch, dass die Geschichte immer im Wechsel von den beiden erzählt wird, lernt man sie beide gut kennen und zum Ende hin, musste der Twist unbedingt sein Frau Kacvinsky – ich denke ja – hätte ich gerne noch so viel mehr von Dylan erfahren.
Zu guter Letzt habe ich noch “Brombeersommer” von Dörthe Binkert begonnen. Allerdings bin ich da bisher nicht über die Anfangsseiten hinaus gekommen. Aber das was ich bisher gelesen habe, gefällt mir vom Setting, den Charakteren und dem Stil schon mal sehr. Es spielt in den 50er Jahren im Ruhrpott und es ist wirklich mal toll einen anderen Handlungsort als Berlin, Hamburg oder München für diese Zeit zu haben.

Und hier sind sie nun meine in Auszügen, komplett und angefangen Bücher des #wklm2015:

u1_978-3-7335-0043-6_cass_selectionstorys1 u1_978-3-7335-0030-6_cass_selection wennderwindsingt 9783548612867_cover 978-3-8432-1079-9-Kacvinsky-Dylan-Gray-org 9783423215930_binkert_brombeersommer

Gelesen:

  1. Kiera Cass – Der Prinz aus Selection Storys 1 (108 Seiten)
  2. Kiera Cass – Selection (368 Seiten)
  3. Haruki Murakami – Wenn der Wind singt/Pinball 1973 (266 Seiten)
  4. Stephanie Jana/Ursula Kollritsch – Das Jahr des Rehs (272 Seiten)
  5. Katie Kacvinsky – Dylan und Gray (240 Seiten)
  6. Dörthe Binkert – Brombeersommer (40 Seiten)

Dieser #wklm2015 hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, ich habe viele tolle Bücher kennen gelernt, neue Autoren entdeckt, aber was diesen #wklm2015 zum absoluten Highlight für mich gemacht hat, war eure Bereitschaft mit zu Lesen, mit zu kommentieren und eure Freude an dem ganzen.
Daher wird es nicht nur im nächsten Jahr wieder einen langen #wklm2016 geben, sondern bereits Ende Oktober bzw. Anfang November eine Mini-Version vom #wklm2015. Ein genaues Datum werde ich rechtzeitig bekannt geben, aber auf jeden Fall wird der Wochenende-Marathon von Freitags bis Sonntags nach der Frankfurter Buchmesse stattfinden.

Und wer noch einmal genauer Lust hat zu lesen, was ich in der Woche erlebt habe, der kann sich die vorherigen Beiträge anschauen.

Vorherige Beiträge:

#wklm2015 – Tag 7 – ein letztes Mal

#wklm2015 – Tag 6 – auf der Zielgeraden

#wklm2015 – Tag 5 – Weiter in der zweiten Hälfte

#wklm2015 – Tag 4 – Halftime

#wklm 2015 – Tag 3 – Auf in eine neue Runde

#wklm2015 – Tag 2 – Das Lesen geht weiter

#wklm2015 – Tag 1 – Auf in den Lesemarathon

#wklm2015 – Die Leseliste

[Erinnerung] – Wörterkatzes Lese-Marathon 2015 #wklm2015

[Ankündigung] – Wörterkatzes Lese-Marathon 2015 #wklm2015

Loading Likes...

Quartalsbericht Weltenbummler-Challenge IV – Fazit

Weltenbummler-Challenge_2014

Das vierte und letzte Quartal bei der Weltenbummler-Challenge 2014 ist zu Ende gegangen. Jetzt habe ich die Punkte von euch zusammengetragen und auch das Ranking ist da.  Es wurde wirklich viel gelesen und auch viele Länder besucht. Mir hat die Challenge zusammen mit euch viel Spaß gemacht und ich hoffe, dass ihr auch Spaß daran hattet.


visited 55 states (24.4%)
Create your own visited map of The World

Unsere Länder:

Europa (21)

Dänemark|Deutschland|Finnland|Frankreich|Griechenland|Irland|Island|Italien|Niederlande|Norwegen| Österreich|Polen|Portugal|Russland|Schweden|Schweiz|Slowenien|Spanien|Tschechische Republik| Ungarn|Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland

Asien (15)

Afghanistan|China|Indien|Indonesien|Irak|Israel|Japan|Kambodscha|Laos|Nepal| Pakistan|Singapur|Sri Lanka|Türkei|Vietnam

Afrika (8)

Ägypten |Libyen|Kenia|Namibia|Sambia|Südafrika|Tansania|West-Sahara

Nord- und Mittelamerika (5)

Jamaika|Kanada|Kuba|Martinique|USA

Südamerika (3)

Argentinien |Brasilien | Kolumbien

Australien und Ozeanien (3)

Antarktis |Australien | Neuseeland

Sehr stark besucht wurden von euch die USA, Großbritannien und auch Deutschland. Aber auch Länder an die man nicht so oft denkt wurden literarisch bereist wie die Antarktis,Kambodscha, Martinique oder Laos.

Auch im nächsten Jahr gibt es wieder die Weltenbummler-Challenge bei mir und dann wird auch die Statistik noch etwas aussagekräftiger werden, denn ich habe da so eine Idee. Vor allem würde ich mich freuen, wenn ihr zu dem jeweilig bereisten Land auch genauere Angaben macht wie Autor, Titel und auch wenn es geht einen genaueren Handlungsort. Wer Interesse hat kann sich hier noch bis zum 04. Januar anmelden.

Nun gibt es erst einmal eine Übersicht über eure Punkte:

  1. Ninespo 470 (15 unterschiedliche Länder besucht)
  2. Seitenansichten 452 (17 unterschiedliche Länder besucht)
  3. Wörterkatze 406 (26 unterschiedliche Länder besucht)
  4. Martinas Buchwelten 339 (20 unterschiedliche Länder besucht)
  5. Meine Lesezeit 319 (18 unterschiedliche Länder besucht)
  6. Der Bücherblog 213 (11 unterschiedliche Länder besucht)
  7. Lady Smartypants 208 (10 unterschiedliche Länder besucht)
  8. Seitenteich 186 (13 unterschiedliche Länder besucht)
  9. Der Trend zum Zweitbuch 174
  10. MissRose’s Bücherwelt 160 (11 unterschiedliche Länder besucht)
  11. Literarisches Versteck  131 (10 unterschiedliche Länder besucht)
  12. Sternelandzauber 98 (7 unterschiedliche Länder besucht) (September –  Dezember fehlt)
  13. Marisols Bücherecke 85 (9 unterschiedliche Länder besucht) (Erstbesuch Deutschland 3 Punkte, trag die Sahara als West-Sahara ein)
  14. Jennys Bücherwelt  85 (6 unterschiedliche Länder besucht)
  15. Zidis Bücherwelt 56 (Trag bitte noch die zwei Quartale nach)
  16. I found a hobby 50 (6 unterschiedliche Länder besucht) (die Extrapunkte für die Kontinente gibt es erst, wenn alle Kontinente zweimal besucht wurden)
  17. Seesternbuecher 36 (4 unterschiedliche Länder besucht)
  18. Miss Nerdys Buchgeflüster 14

 

Loading Likes...

#wklm2014 – Fazit einer schönen Lesewoche

#wklm2014
Der #wklm2014 ist vorbei und er hat mir sehr viel Spaß mit Euch. Gestern spät Abend habe ich noch “Wir in drei Worten” von Mhairi McFarlane beendet und es hat mir sehr sehr gut gefallen. Ein wunderschönes Buch!
Aber noch mehr gefallen hat mir die rege Teilnahme von Euch sowohl über eure Blogs als auch über den hashtag #wklm2014 bei Twitter und den Kommentaren. So habe ich es mir vorgestellt und das macht mir auch Lust entweder noch in diesem Jahr oder auf jedem Fall im kommenden Jahr wieder einen #wklm zu initiieren.
Gelesen haben wir 17 auch richtig viel. Ich habe jetzt nicht die Seiten von uns allen zusammengezählt, sondern die Bücher: Insgesamt 36 beendete Bücher, 2 Kurzgeschichten und 10 angefangene Bücher. Das ist doch eine ganze Menge.
Wie bei Euch auch sind mir einige Bücher auf die Wunschliste gesprungen: Darunter “Schattenleben” vorgestellt von Franziska und “Das Haus am Bosporus” vorgestellt von Phelmas. Letzteres wurde schon bei Arvelle bestellt und nun warte ich noch darauf, dass es bei mir ankommt.
Durch diese Aktion habe ich aber nicht nur neue Bücher für mich entdeckt, sondern auch teilweise auch neue Blogs und liebe Blogger kennen gelernt. Ich hoffe Euch ging es genauso und hattet ebenso viel Spaß an dem Lesemarathon wie meiner einer. Ich hoffe wir lesen uns!

Bisher gelesen:
Montag:
Kjetil Johnsen – Zu Erde sollst du werden [Dark Village 05] 178 Seiten
Dienstag:
Kjetil Johnsen – Zu Erde sollst du werden [Dark Village 05] 125 Seiten
Christiane Lind – Endlich Schnurrlaub 82 Seiten
Mittwoch:
Christiane Lind – Endlich Schnurrlaub 102 Seiten
Sabine Heinrich – Sehnsucht ist ein Notfall 172 Seiten
Donnerstag:
Sabine Heinrich – Sehnsucht ist ein Notfall  116 Seiten
Siobhan Vivian – Nur eine Liste 140 Seiten
Freitag:
Siobhan Vivian – Nur eine Liste 274 Seiten
Mhairi McFarlane – Wir in drei Worten 53 Seiten
Samstag:
Mhairi McFarlane – Wir in drei Worten 180 Seiten
Sonntag:
Mhairi McFarlane – Wir in drei Worten 263 Seiten

Gelesene Bücher:

  1. Kjetil Johnsen – Zu Erde sollst du werden [Dark Village 05] 303 Seiten
  2. Christiane Lind – Endlich Schnurrlaub 184 von 224 Seiten
  3. Sabine Heinrich – Sehnsucht ist ein Notfall 288 Seiten
  4. Siobhan Vivian – Nur eine Liste 414 Seiten
  5. Mhairi McFarlane – Wir in drei Worten 496 Seiten

Frühere Beiträge:
#wklm2014 – Tag 7 – Finale
#wklm2014 – Tag 6 – so schnell schon
#wklm2014 – Tag 5 – auf in die zweite Halbzeit
#wklm2014 – Tag 4 – die goldene Mitte
#wklm2014 – Tag 3 – auf in eine neue Runde
#wklm2014 – Tag 2 – Das Lesen geht weiter!
#wklm2014 – Tag 1 – Es geht los!
#wklm2014 – Die Leseliste
Erinnerung – Wörterkatzes Lesemarathon 2014
Ankündigung – Wörterkatzes Lesemarathon 2014

Loading Likes...

7 days – 7 books – Fazit oder schön war die Zeit

Banner_7d7b_14-21.04Nun sind die 7 Days – 7 books von Mandy und Melli schon wieder Geschichte. Schön war es und es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht mit Euch gemeinsam die Woche zu verbringen. Mit einigen Bloggern habe ich mich viel ausgetauscht und dabei auch viele schöne Bücher für mich entdeckt. Ein Teil davon wird sicher in den kommenden Monaten bei mir einziehen, ein Teil wird wohl auch wieder nicht gekauft werden, da sie doch nicht in meine Lesestimmung und Lesegewohnheiten passen werden und wie ich mich kenne, werden es manche Autoren schaffen mit anderen Büchern, als die von der Wunschliste, bei mir einzuziehen.  :totlach:
Gestern habe ich es durch plötzlichen Besuch nicht mehr geschafft meine Blogrunde durch die Teilnehmerliste zu drehen, dies werde ich im Laufe des Tages und der Woche noch nachholen. Denn einen würdigen Abschluss soll es noch geben.
Ich hoffe, dass Mandy und Melli in diesem Jahr wieder eine “7 Days – 7 Books”-Aktion starten.:-k Denn dann bin ich wieder mit dabei.
Sechs Bücher  habe ich mir für die 8 Tage ausgesucht und wollte auch unbedingt Variante 2  schaffen.

Wer sich für die zweite Variante entscheidet, hat dann am Ende der Aktion die Chance auf einen Gewinn. Aber dafür müsst ihr auch ein bisschen was tun ;) Die Aktion läuft acht Tage lang und um in den Lostopf zu kommen, müsst ihr in dieser Zeit mindestens vier Bücher lesen und regelmäßig Updates schreiben. Dabei ist EIN Hörbuch erlaubt, NICHT gezählt werden Mangas und Kurzgeschichten. Und seien wir doch ehrlich – vier Bücher in acht Tagen ist doch nicht so die Herausforderung ;) Was ihr gewinnen könnt, werden wir erst im Laufe der Aktion verraten, nur so viel sei gesagt: es wird niemanden geben, der mit dem Gewinn nichts anzufangen weiß! Allerdings müsst ihr euch JETZT entscheiden welche Variante ihr macht, denn nur wer sich bis Sonntag, also den 13. April, für die 2. Variante entscheidet und sich dieses Ziel schon vorher setzt, kann gewinnen.

Vier sind es dann letztlich geworden:
Das verlorene Gedicht von Deborah Crombie JohnsenKje_DarkVillag_9783649613046
KuhnKrysty_DasTalSeas_9783401067285 röslein stach
Drei von den vier Büchern habe ich mich wirklich überzeugt und waren sehr gelungen. Allen voran “Das verlorene Gedicht” von Deborah Crombie mit dem für mich die Lesewoche begonnen hat. Hingegen war der letzte Band der Tal-Reihe “Die Entscheidung” eine Enttäuschung für mich. :thumbdown: Schade. :|
Insgesamt habe ich 1.404 Seiten in der Woche gelesen, so viel wie lange schon nicht mehr. :bounce:
Gelesene Bücher
Deborah Crombie – Das verlorene Gedicht (416/416 Seiten)
Kjetil Johnsen – Dark Village 04. Zurück von den Toten (272/272)
Krystyna Kuhn – Das Tal. 2.4 Die Entscheidung (240/240)
Susanne Mischke – Röslein stach (376/376)
Deborah Crombie – Böses Erwachen (100/448)
Frühere Beiträge
7 days – 7 books – Tag 8 oder auch der letzte Tag
7 days – 7 books – Tag 7 oder der vorletzte Tag
7 days – 7 books – Tag 6 oder was wird mich erwarten
7 days – 7 books – Tag 5 oder auf in die zweite Halbzeit
7 days – 7 books – Tag 4 oder die Hälfte ist geschafft!
7 days – 7 books – Tag 3 oder wann geht es ans nächste Buch?
7 days – 7 books – Tag 2 und weiter geht es
7 days – 7 books – Tag 1 und es geht los
7 days – 7 books – Die Leseliste
7 days – 7 books – das Osterspecial und ich bin mit dabei

Loading Likes...

#ninesposLM – Fazit

lesemarathon-13_s00.19 Uhr Schade…

schon vorbei ist Ninas Lesemarathon, der mich seit vergangenen Montag begleitet hat. Er hat mir viel Spaß gemacht und etwas habe ich auch gelesen. Drei Bücher angefangen und ausgelesen und bei einem weiter gemacht. Insgesamt bin ich innerhalb der Woche auf 1.016 Seiten gekommen und damit bin ich mehr als zufrieden.
Schön fand ich auch die Interaktion unter den Blogger mit dem kommentieren. Einige neue Blogs habe ich kennengelernt, neue Bücher für mich entdeckt und vor allen Dingen viel Freude gehabt. Und wie sollte es auch anders sein, war meine Leseliste viel zu lang. Aber auch dies macht nichts, denn sie zieht direkt mit um zu Ankas Lesenacht XXL, denn ab da werdet ihr mich morgen mit meiner Leseliste finden.

Leseliste

  1. Christoph Marzi – Die wundersame Welt der Faye Archer 384/384
  2. Armistead Maupin – Mary Ann im Herbst 0/352
  3. Jodi Picoult – Schuldig 0/416
  4. Rita Falk – Schweinskopf al dente 240/240
  5. Ursula Poznanski – Fünf 384/384
  6. Robyn Carr – Wiedersehen in Virgin River 0/464
  7. Martina Kempff – Pendelverkehr 0/288
  8. Viveca Sten – Mörderische Schärennächte 0/416
  9. Helmut Barz – Dolphin Dance 0/400
  10. Jean G. Goodhind – Mord ist schlecht fürs Geschäft 0/311
  11. Tanja Pleva – Gottesopfer 116/335
  12. Kate Atkinson – Die Unvollendete 300 /592
  13. Ulla Hahn – Das verborgene Wort 0/624
  14. Minka Pradelski – Und da kam Frau Kugelmann 0/254

Gelesene Seiten Ninespo Lesemarathon

Bücher: 3
Seiten: 1.016

Loading Likes...

7 days – 7 books – Fazit

8 Tage lang gab es die Aktion  “7 days – 7 books” von Mandy von Crazy for books und Melanie von Books of all Eternity. Jeden Tag habe ich einen Blogpost zur Aktion geschrieben und vorweg es hat mir sehr viel Spaß gemacht.
Easterspecial

Gestern Abend bin ich noch mein Buch beendet:

todeinesengländers

Klappentext von der Verlagsseite:

Florenz, kurz vor Weihnachten: Wachtmeister Guarnaccia brennt darauf, nach Sizilien zu seiner Familie zu kommen, doch da geschieht ein Mord. Betrug und gestohlene Kunstschätze kommen ans Licht, aber sie sind nur der Hintergrund zu einer privaten Tragödie. Zuletzt kommt der Wachtmeister (wenn auch eher unwillig) dem Mörder auf die Spur – und an Heiligabend gerade noch den letzten Zug nach Syrakus erwischt.

Bisher habe ich 37 Seiten gelesen und er plätschert so vor sich hin. Mal sehen, ob es besser wird.

Fazit:

“Tod eines Engländers” war nicht überragend, aber dennoch ein halbwegs gelungener Krimi-Auftakt. Schnell durchgeführte Ermittlungen, ein neunmalkluger Polizeischüler, zwei englische Kriminalbeamte, ein grippekranker Guarnaccia, ein Hauptmann und die Bewohner eines Hauses in Florenz sind die Akteuere der Krimi-Handlung. Dabei wird mehr an die bevorstehenden Weihnachtsferien gedacht, als die Ermittlungen seriös durchzuführen. Daher war ziemlich überrascht wie Magdalen Nabb zum Schluss auf den Täter kam, für mich sah es fast zu aus, als ob sie sich nicht entscheiden konnte und die Herleitung fand ich zu konstruiert. Aber na ja, was solls.

Aber nun zu meinen Eindruck von der 7 days – 7 books Aktion.  Ich habe mir da so einige Fragen gestellt, die ich hier nun beantworten will:

Hat es mir Spaß gemacht? Ja, eindeutig.

Haben dich die zu machenden Updates geschafft? Nein, überhaupt nicht. Fand ich sogar richtig gut. War ja schließlich freiwillig.

Würdest Du noch mal mitmachen? Immer und immer wieder. Denn ich habe so viele tolle Blogger kennengelernt über die Updates. Vielen neue Bücher gefunden und oh ja, die Wunschliste ist richtig gut gefüllt worden in den letzten 8 Tagen.

Wie viele Bücher hast Du gelesen?  In den 8 Tagen sind es sechs Stück geworden. Vier haben meinen Lesenerv getroffen, eins war durchschnittlich und eins ging nun überhaupt nicht. Insgesamt waren dies an acht Tagen: 1.380 Seiten.

Mein Dank geht an Mandy und Melanie für die tolle Aktion!

Statistik zu 7 days  7 books

Gelesen:

  1. Graham Greene – Der dritte Mann (122 Seiten)
  2. Ralph Gerstenberg – Ganzheitlich sterben (219 Seiten)
  3. Janet Evanovich – Ich bremse auch für Männer (320 Seiten)
  4. Emmy Abrahamson – Widerspruch zwecklos oder wie man eine polnische Mutter überlebt (215 Seiten)
  5. Martha Grimes – Inspektor Jury spielt Domino (284 Seiten)
  6. Magdalen Nabb – Tod eines Engländers (220 Seiten)

Hier die weiteren Post zur Aktion auf meinem Blog:
7 days – 7 books
7 days – 7 books – Die Leseliste
7 days – 7 books – Montag
7 days – 7 books – Dienstag
7 days – 7 books – Mittwoch
7 days – 7 books – Donnerstag
7 days – 7 books – Freitag
7 days – 7 books – Samstag
7 days – 7 books – Sonntag
7 days – 7 books – Zusatztag

Und hier die Teilnehmer-Liste auf Books of all Eternity bzw. bei Crazy for books.

Loading Likes...