Anne Holt – Die Präsidentin

diepräsidentin

Klappentext:

Wir haben sie. Wir werden uns melden.

Bis auf diese schreckliche Notiz hat Kommissar Yngvar Stubo nichts, worauf er sich stützen könnte: Die amerikanische Präsidentin hält sich zum Staatsbesuch in Norwegen auf. Nun ist sie entführt worden. Politischer Terror oder private Hintergründe? Stubo bleibt wenig Zeit, das herauszufinden – unerwartet kommt ihm seine Kollegin Hanne Wilhelmsen zur Hilfe …

Erste Meinung:

Der erste Fall in dem Hanne Wilhelmsen und Yngvar Stubo gemeinsam ermitteln, ist ausgerechnet sehr brisant, niemand anders als Präsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika ist entführt worden und dies auch noch in Norwegen, im Lande ihrer Vorfahren.
Wie auch in den anderen Holt-Krimis werden schon zu Beginn verschiedene Handlungsstränge dem Leser dargeboten. So findet man sich zu Beginn bei der Vereidigung der Präsidentin wieder, dann wechselt man zu einem Tierarzt vor den Toren New Yorks, dann nach Riad zu einem reichen Araber und dann nach Oslo ins Zentrum der Sicherheitspolizei und zur norwegischen Regierung. Auf den Leser prasseln zu Beginn viele Namen und Bilder ein, und man fragt sich, wie alles zusammenhängen wird.
Bisher gefällt mir das Buch sehr gut, es ist spannend geschrieben und wie immer zeigen die Kapitelüberschriften die Tage der Handlung auf. Mal sehen wie es weitergeht.

Erster Satz: “I got away with it.”

Loading Likes...

Bestellt Colbie Caillat Breaktrough

pianoIch habe es nun endlich getan: Die CD ist bestellt. Vor einiger Zeit hatte ich sie ja hier im Blog schon erwähnt und auch meine Überlegung sie zu kaufen. Nun habe ich sie bestellt und bin gespannt, wann sie bei mir eintrifft. Nach dem ich mir alle Lieder noch einmal kurz im Netz angehört habe, kann ich gar nicht verstehen, dass ich nicht schon eher zugegriffen habe. TstTst. Vor allem der Song Begin Again gefällt mir sehr.

breeaktrough
Irgendwie geht das bei Büchern schneller. :-D

Loading Likes...

Vorfreude…

Eben gerade habe ich in meinen Mail-Account gesehen, dass die von mir bestellte DVD “Marley und Ich” zu mir unterwegs ist. Ich bin schon ganz gespannt auf dem Film, die Vorschau des Kinofilms fand ich klasse. Und ehrlich gesagt die Schauspieler Owen Wilson und Jennifer Aniston sind allein sch0n Grund genug für die DVD.
Im vergangenen Jahr habe ich das Buch von John Grogan gelesen und möchte nun gerne wissen, wie sie es umgesetzt haben. Ich werde meinen Eindruck hier posten.

marleyundich_film

Loading Likes...

Nalini Singh – Jäger der Nacht

jägerdernacht

Klappentext:
Die junge Faith NightStar besitz die Fähigkeit, die Zukunft vorherzusehen. Bisher hat die kühle Geschäftsfrau ihr Talent zur Mehrung ihres Vermögens eingesetzt, da bringt ein Mord ihr Leben aus dem Gleichgewicht. Faith wird von Visionen voller Blut und Tod heimgesucht. Als sie in einem fremden Teil der Welt Hilfe sucht, begegnet ihr der geheimnisvolle Vaughn D’Angelo. Er weckt in ihr verbotene Leidenschaften – und bringt sie in tödliche Gefahr…

Erste Meinung:
Ich war ja bereits vom ersten Teil der Gestaltwandler-Reihe von Nalini Singh begeistert. Der zweite Teil ist wie eine Heimkehr in eine verlassene Welt, auch wenn es dieses Mal nicht um Sascha Duncan und Luke geht, sondern um Faith NightStar und Vaughn, einen Wächter der Dark-River-Leoparden, er war auch schon im ersten Teil präsent, ist es wunderschön.
Der Schreibstil ist einfach himmlich und man fühlt sich direkt in die Geschichte hineingezogen. :-)

Loading Likes...

Linwood Barclay: Dem Tode nah

demtodenah
Klappentext:
“Niemand hatte etwas mitbekommen, als unsere Nachbarn ermordet wurden.” Niemand – bis auf den 17-jährigen Derek. Er ist der einzige Zeuge des grausamen Verbrechens an der Familie seines besten Freundes. Und gerät selbst in Verdacht. Als sein Vater sich auf die Suche nach der Wahrheit macht, um Derek zu entlasten, stößt er auf ein schreckliches Geheimnis in der Vergangenheit seiner Frau. Wem kann er noch vertrauen?

Inhalt:
Derek, der sich im Haus seiner Nachbarn versteckt um mit seiner Freundin Penny ungestört fummeln zu können, wird Zeuge der grausamen Ermordung an der Familie seines Freundes Adam. Dermaßen geschockt, von der Tat, kann er sich nicht seinen Eltern anvertrauen. Dadurch kommt es dann auch zu Problemen, da er zu lange schweigt, als er endlich spricht ist es zu spät, denn er sitzt bereits im Gefängnis. Aber nicht nur Derek hat Geheimnisse, sondern auch seine Mutter und auch sein Vater. Dieser macht sich auf der Suche nach dem wahren Täter, ist aber auf der falschen Spur und gefährdet so sein und das Leben seiner Frau. Findet er heraus, wer seine Nachbarn ermordet hat?

Meinung:
Ein gut geschriebener Thriller, der mir gelegentlich Gänsehaut erzeugte. Barclay zeichnet seine Figuren sehr detailgenau. Zum einen den überheblichen Universitätsdirektor, den unmöglichen Bürgermeister oder auch Dereks Eltern. Beginnt der Prolog noch aus der Sicht von Derek, so werden die nachfolgenden Kapitel aus der Sicht seines Vaters berichtet. Dieser Wechsel hat mir besonders gut gefallen, denn dadurch erhält man einen besseren Überblick über die ganze Geschichte und das Ausmaß der Tragödie, die sich im Leben von Dereks Eltern abspielt. Ein sehr zu empfehlendes Buch.

Loading Likes...

Und es gab mal wieder Bücher…

bücher Nun es war mal wieder Bücherflohmarkt und wie sollte es anders sein, musste ich da auch hin. Man kann ja mal nur schauen ;-). Na, beim Schauen ist es nicht geblieben. Es kamen natürlich mal wieder welche mit nach Hause. Aber sechs Bücher zusammen für 7 €, da kann Frau nicht meckern. Vor allem war noch der Kearsley Roman “Mariana” noch mit dem alten Cover. Aber nun stell ich mal meine sechs Schätzchen kurz vor:

mariana

Klappentext:
Julias Kindheitstraum geht in Erfüllung: Die junge Illustratorin kauft sich ein altes englisches Bauernhaus. Nach ihrem Einzug geschieht Seltsames. In Tagträumen erlebt sie das Leben von Mariana, einer jungen Frau, die 1665, während der Zeit der großen Pest, hier gelebt und eine tragische Liebe erfahren hatte. Dreihundert Jahre liegen zwischen den Leben der beiden Frauen, doch was verbindet sie?

Nach all dem Lob den “Mariana” voraus gegangen ist, musste ich bei diesem Buch einfach zugreifen.

dielügenderfrauen

Klappentext:
Shenja ist eine Frau, zu der man rasch Vertrauen fasst. Ireen, eine englische Ferienbekanntschaft, erzählt ihr gleich ihre tragische Lebensgeschichte. Eine Kartenlegerin habe ihr prophezeit: >>Du fängst mit dem fünften an<<, und so sei es gekommen, keines ihrer ersten vier Kinder hätte überlebt. Shenja ist voller Mitgefühl, bis sie erfährt, dass kein Wort davon wahr ist. Als sie für eine Dokumentation über das Leben russischer Prostituierter in der Schweiz recherchiert, ist sie verblüfft, dass jedes der Mädchen fast die gleiche Geschichte erzählt: vom Stiefvater, der sie vergewaltigte, von dem Freund, der sie in den Westen brachte und an einen Zuhälter verriet, und von dem reichen Bankier, der sie nun bald heiraten wird – ein Traum, so hollywoodschön, dass man beschließt, statt einer Dokumentation einen Spielfilm zu drehen. Zu Shenja kommen sie alle, die Frauen mit ihren Träumen und Phantasien, in denen das bescheidene Leben zu dramatischer Größe und Schönheit erblüht. Bis Shenja eines Tages selbst einen Schicksalsschlag ereilt und sie die “Kunst des Lebens” neu erlernen muss.

Mich hat einfach der Titel des Buch angesprochen, daher musste dieses Buch einfach mit.

dorfschule

Klappentext:
Miss Read ist Lehrerin in Fairacre, einen kleinen Dorf im Süden Englands. Die Schule auf dem Hügel hat zwar Strom, aber keine Wasserversorgung. Und doch ist sie vierzig Schülern ein Ort der Geborgenheit. Tintenfässer, Federn und Löschpapier beherrschen noch den Schulalltag. Und das ganze Dorf nimmt Anteil an Erfolg und Misserfolg seiner Kinder – ebenso wie an allen anderen Ereignissen, die Abwechslung in das stille Leben hier bringen. Wieder beginnt ein neues Schuljahr…

Hier hat mich einfach das Cover angesprochen und auch der Klappentext. Ich freue mich schon richtig darauf das Buch zu lesen.

biographie eines buicks

Klappentext:
1954: Ganz Amerika fährt in Straßenkreuzern in eine bessere, chromglänzendere Zukunft. Marilyn heiratet Joe DiMaggio, Elvis nimmt seien ersten Platten auf, und in Detroit träumt Ted Mackey davon, dem Konkurrenten Plymouth mit seinem Buick Century ein Schnippchen zu schlagen…

Der Klappentext hat mich neugierig auf das Buch gemacht und so musste es einfach mit nach Hause.

sushiundchardonnay

Klappentext:
Rezeptionistin zu sein kann doch nicht so schwer sein, denkt sich die achtundzwanzigjährige Amsterdamerin Nick. Doch weit gefehlt. Als sie vom Flughafen die falsche Band abholt und diese das Hotel verwüstet, hat Nick zwar einen netten Bassisten kennen gelernt, aber sie muss bei der Plattenfirma ihren Platz räumen. Da helfen nur schäumende Vollbäder und Videoabende mit Häagen Dasz und ihrer besten Freundin Peet. Der coole Musiker stellt sich natürlich als Enttäuschung heraus, und Nick braucht zweierlei: einen neuen Freund und einen Job.

Der Klappentext hat mich direkt fröhlich gestimmt und ich musste schon am Bücherstand schmunzeln, also nichts wie mit, mit dem Buch.

sputniksweetheart

Klappentext:
Ein Lehrer, Ende zwanzig, schwärmt für seine ehemalige Kommilitonin. Sumire ist nicht wirklich schön, sie raucht zu viel und isst zu wenig – und sie träumt davon, Schriftstellerin zu werden. Geld, Karriere und Heirat interessieren sie nicht. Doch dann verliebt sich Sumire zum ersten Mal in ihrem Leben, leidenschaftlich und vorbehaltslos: in Miu, eine Geschäftsfrau 17 Jahre älter und verheiratet. Sumire reist mit Miu, die sie seit ihrer ersten Begegnung zärtlich ihren “süßen Sputnik” nennt, auf eine Insel in die Ägäis. Dort verschwindet sie spurlos. Von Miu zu Hilfe gerufen, macht sich der abgewiesene Verehrer auf die Suche…

Nach dem ich in diesem Monat meinen ersten Murakami gelesen habe und der mir auch recht gut gefallen hat, musste der hier unbedingt mit.

Loading Likes...

Patricia Cornwell: Gefahr

gefahr

Klappentext:
Win Garano, Ermittler bei der Massachusetts State Police, soll einen nie gelösten Mordfall, der nun 20 Jahre zurückliegt, mit modernster DNA-Analyse neu aufrollen. Seine Chefin, die Bezirksstaatsanwältin, erhofft sich von der Aufklärung Rückenwind für ihren Wahlkampf um das Gouverneursamt. Seltsam nur, dass sie Garano nicht einmal die Polizeiakte zu diesem Fall zur Verfügung stellen kann. Und noch viel seltsamer ist die Drohung, die Garano kurze Zeit später erhält. Als er seine Chefin zur Rede stellen will, kommt er gerade noch rechtzeitig, um ihr das Leben zu retten…

Inhalt:
Win Garano arbeitet als Polizist bei der Polizei von Massachusetts. Eigentlich sollte er seine Zeit bei einer Weiterbildung in Knoxville/Tennessee verbringen, aber seine eigenwillige Chefin Lamont, die Bezirksstaatsanwältin von Massachusetts, beordert ihn zurück nach Boston um ihn nur mitzuteilen, dass er einen 20 Jahre alten Mordfall in Tennessee aufklären soll, da es für sie Publicity verspricht, wenn er dies schafft. Win Garano, stinksauer über Lamont, fährt zu ihrer Wohnung um sie zur Rede zu stellen, und findet sie in einer lebensgefährlichen Situation vor. Was geht hier vor und wieso muss ausgerechnet er, mit so einer Chefin herumschlagen? Und wieso ist die Akte nicht auffindbar. Je länger er sich mit Syke, einer Kollegin aus Tennessee, um den alten Fall kümmert um so merkwürdiger verhalten sich die Menschen.

Meinung:
Dies war mein erster Patricia Cornwell Roman. Ich sage Roman, weil nicht wirklich Spannung auf kam. Die Geschichte plätschert vor sich hin und eine Spannung kommt bis zum Ende hin nicht auf. Auch ist die gesamte Story nicht ganz durchschaubar und manches bleibt einfach unklar.
Gut gefallen haben mir hingegen die Charaktere der Handlung. Vor allem der Ermittler Win Garano kommt sehr sympathisch herüber, sei es im Umgang mit seiner Großmutter oder mit der Hündin “Miss Dog”, oder seiner Nachbarin Suzie. Hingegen wurde mir die Figur Lamont nie sympathisch. Sie sehr schön dargestellt mit ihrer Arroganz und Hinterlist, aber einen positiven Aspekt habe ich bei ihr nie gefunden.
Und wäre nicht  die gute Zeichnung der Charaktere und die kurzweilige Unterhaltung für einen Abend gewesen, würde das Buch wesentlich schlechter abschneiden. So ist es ein Buch für zwischendurch, nicht mehr und nicht weniger.

Buchinfo:
Patricia Cornwell: Gefahr (At Risk)
Taschenbuch 190 Seiten
Goldmann 2008
ISBN-13: 978-3442462742

Loading Likes...