Nalini Singh – Gefangener der Sinne


Klappentext:
Dorian Christensen ist ein Wächter der DarkRiver Leoparden und die gefährlichste Raubkatze im Rudel – obwohl er der Einzige ist, der sich nicht in einen Leoparden verwandeln kann. Dieser Makel begleitet ihn schon seit seiner Kindheit. Darum hat er sich selbst immer wieder angetrieben der Härteste, Schnellste und der Beste zu werden. Er ist der Katze so nah, wie ein Mensch nur sein kann, und der beste Scharfschütze des Rudels. Und doch ist er zerbrechlich, denn noch immer schwelt grenzenloser Hass gegen die Medialen in ihm. Santiago Enrique, ein Kardinalmedialer, hat einst seine kleine Schwester entführt, gefoltert und brutal ermordet, und Dorian hat geschworen, an den kalten und gefühllosen Medialen Rache zu nehmen. Doch dieser Entschluss gerät heftig ins Wanken, als er Ashaya Aleine begegnet. Ashaya scheint die perfekte Mediale zu sein: kühl, gelassen und emotionslos. Sie verkörpert alles, was Dorian hasst, und doch zieht sie ihn magisch an. Die hochbegabte M-Mediale hat vor einiger Zeit zwei Kindern die Flucht aus einem Hochsicherheitslabor ermöglicht und geriet dabei ins Visier des Scharfschützen. Seitdem verfolgen ihn die Bilder der hübschen Frau mit den auffallend silbrigblauen Augen. Fieberhaft sucht die Wissenschaftlerin nach einer Möglichkeit selbst aus dem Labor zu entkommen. Als ihr endlich die Flucht gelingt, läuft sie Dorian direkt in die Arme…

Erste Meinung:
Nach langer Zeit lese ich mal wieder die Gestaltwandler-Reihe um die DarkRiver Leoparden und SnowDancer Wölfe von Nalini Singh weiter. Gut gefällt mir, dass sie dieses Mal das Hauptaugenmerk auf Dorian legt und man so etwas mehr über den eigenartigen Wächter der DarkRiver Leoparden erfährt. Ich freue mich schon auf die Geschichte um Dorian und Ashaya und mach mich mal wieder ans Lesen…

Erster Satz: “Die Einführung von Silentium, mit dem Gefühle für immer aus ihrem Leben verbannt wurden, war der verzweifelte Versuch der Medialen, ihr Volk vor den Plagen Mord und Wahnsinn zu befreien, und dieser Schritt war keineswegs leicht.”

Loading Likes...

Was ich als nächstes lesen will…

Eigentlich wollte ich ja nie wieder einen Mini-SuB erstellen, da mir ja doch immer wieder etwas in die Quere kommt. Etwas sind ja meistens neue Bücher oder dann doch die mangelnde Lesezeit. Aber nun will ich es doch noch mal probieren mit einem Mini-SuB. Ausgesucht habe ich aus meinem Bücherfundus 8 Bücher, die ich hoffentlich in diesem Monat noch durchlesen werde. Denn mein Monatsziel ist nach wie vor 599 und die würden genau durch diese Menge an Büchern erreicht werden. Ausgesucht habe ich mir eine Mischung aus Erzählungen, Krimis, Romantik Fantasy und historischem Roman. Mal sehen wie es funktioniert. Wenn es hin haut, was ich einfach hoffe, wird es so einen Mini-SuB dann jeden Monat geben. Vermutlich dann so gar zweimal, da es dann immer ein kleiner sein wird, mit so vier bis fünf Büchern. Aber nun gibt es erst einmal die Cover-Wand des Mini-SuBs für den Mai.


Loading Likes...

RuB-Zuwachs XIII/2012

Für die Wörterkatze gab es an diesem Wochenende auch Geburtstagsgeschenke und die möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten! Es wurden einige Reihen vervollständigt oder weitergeführt und es gab auch mal Einzelbände. Wenn ich so genau mal nachschaue sind es gerade mal vier Einzelbände. Also bin ich doch ein Bücherreihen-Junkie. Wie sollte es auch anders sein, wenn man Krimis liebt und die nie oder selten als Einzelband raus kommen. Aber nun genug davon und es gibt wieder eine Cover-Schau. Ein Buch kann ich nicht als Cover darstellen und zwar Lars Bill Lundholm “Tödlicher Nordwind”.

Loading Likes...

RuB-Zuwachs XXXVI/2011

Wie jedes Jahr zu Weihnachten gab es Bücher für mich. Es wurde mal wieder eine bunte Mischung aus Krimi (sie waren eindeutig in der Überzahl), Thriller, Erzählungen, romantische Literatur, Jugendbuch und historischer Roman. In den kommenden Wochen werde ich eine Reise durch die Welt machen und meinen neuen Lesestoff genießen. Neben den Weihnachtsbücher kam auch noch meine Rebuy-Bestellung pünktlich zum Heiligabend an und nun habe ich erst einmal genug Lektüre.

Loading Likes...

Mary Janice Davidson – Traummann an der Angel

Klappentext:
Meerjungfrau Dr. Frederika Bimm hat Angst vor dem offenen Meer. Doch auch wenn sie am liebsten in einem Aquarium schwimmt, findet sie es empörend, dass jemand den Hafen ihrer Heimatstadt mit Abwässern vergiftet. Bei der Suche nach dem Schuldigen wird Fred von zwei attraktiven Männern unterstützt: dem Meeresbiologen Thomas und dem ungezähmten Prinzen des Unterwasservolkes, Artur. Schnell schlagen die Wogen der Gefühle hoch, denn beide Männern wollen Freds Herz erobern…

Inhalt:
Frederika Bimm, von allen kurz Fred genannt, ist halb Mensch und halb Meerjungfrau und arbeitet als Meeresbiologin im Bostoner Aquarium.Von ihrem Wesen her ist sie impulsiv, eigenwillig und in manchen Dingen nicht wirklich erwachsen, trotz ihrer 29 Jahre. Ihre Arbeit macht ihr Spaß, auch wenn die Fische, die sie betreut, gerade in den Hungerstreik getreten sind, weil sie nicht ihre Lieblingssongs hören dürfen, oder gerade eine nervende Praktikantin bzw. ihre Chefin ihr den Weg kreuzt. Aber mit beiden hat sie es desöfteren zu tun. Vor allem als auch noch ein junger Meeresbiologe ins Bostoner Aquarium kommt und der Ursache der Wasserverschmutzung im Bostoner Hafen nachgeht, wird ihr Leben kompliziert. Denn Fred zeigt nicht, dass sie eine Meerjungfrau ist, aus Angst für abartig gehalten zu werden. Aber Thomas deckt ihr Geheimnis auf und verliebt sich in sie. Fred, die von Beziehungen nicht viel hält, zeigt ihm die kalte Schulter und dann taucht da auch noch Artur, der Prinz der Unterwasserwelt auf, der sie zu sich holen will und auch der Wasserverschmutzung auf den Grund gehen will, da sein Volk bedroht ist…

Meinung:
“Traummann an der Angel” ist das erste Buch, das ich von Mary Janice Davidson gelesen habe. Es ist der erste Teil der Mermaid-Reihe. Das Buch hat seine Höhen und Tiefen. Zum einen ist sehr humorvoll geschrieben und ich musste auch oft über Fred und die beiden Männer schmunzeln. Insgesamt ist die Geschichte um die Wasserverschmutzung im Bostoner Hafen ziemlich einfach gestrickt und auch die Auflösung der Handlung geht mir zum Ende etwas zu schnell. Da wären vielleicht ein paar Seiten mehr gut gewesen. Sehr gut hingegen haben mit die Charaktere der Handlung gefallen. Vor allem Fred wurde sehr detaillliert dargestellt und auch Thomas und Artur wurden gut beschrieben. Sehr schmunzeln musste ich auch über Jonas, Freds besten und ältesten Freund, er kommt einfach sehr sympathisch rüber und ist immer für eine Überraschung gut. Insgesamt betrachtet macht der Humor und die Gestaltung der Charaktere, die etwas flache Krimistory wieder weg. Ein guter erster Teil der Reihe und ich bin gespannt wie sich die Geschichte um Fred weiterentwickeln wird.
Die Bonustory “Monsterliebe” in der es um Werwölfe und Vampire geht fand ich hingegen sehr spannend geschrieben und sie hat einfach Freude gemacht zu lesen. Sie war irgendwie actionreicher und erotischer.

Buchinfo:
Mary Janice Davidson: Traummann an der Angel (Sleeping with the fishes)
Taschenbuch 304 Seiten
Lyx 2009
ISBN-13: 978-3802582509

Loading Likes...