[Villa Kunterbunt] Neu im Monat April – Neuerscheinungen eine Auswahl

Hallo ihr Lieben,

zu jedem Monatsanfang, in der Regel in der ersten Woche des Monats, werde ich ausgewählte Neuerscheinungen vorstellen, die mir ins Auge gesprungen sind. Es ist immer eine kleine Auswahl zwischen 3 und 10 Büchern, die ich euch kurz vorstellen möchte. Vielleicht ist das eine oder andere für euch dabei. Ich verspreche dabei keine Wertigkeit oder das ich nach jedermanns Geschmack entscheide, sondern ausschließlich nach meinen Lesegeschmack und was mich persönlich interessieren würde. Dann mal los und genug des Vorgeplänkels: „[Villa Kunterbunt] Neu im Monat April – Neuerscheinungen eine Auswahl“ weiterlesen

Loading Likes...

[Top Ten Thursday] 10 Reihen, die ihr dieses Jahr beginnen / fortsetzen oder aber auf Stand lesen wollt

Top Ten ThursdayTop Ten Thursday ist von Steffis Bücher Bloggeria initiiert worden und nun habe ich mich entschlossen teilzunehmen.  Die Aufgabe für heute lautet:

10 Reihen, die ihr dieses Jahr beginnen / fortsetzen oder aber auf Stand lesen wollt

Aschenputtel von Kristina Ohlsson Das Salz der Erde von Daniel Wolf schweinehunde

Kristina Ohlsson – Aschenputtel (Fredrika Bergmann #1)
Daniel Wolf – Das Salz der Erde (Michel de Fleury #1)
Lotte Hammer – Schweinehunde (Konrad Simonsen und Team #1)

grimmbart dergaukler rendezvousmiteinemmörder

Volker Küpfel/Michael Kobr – Grimmbart (Kluftinger #8)
Thomas Ziebula – Der Gaukler (Dreißigjähriger Krieg #1)
J.D. Robb – Rendezvous mit einem Mörder (Eve Dallas #1)

diebrüder inselgrab einentodmusstdusterben

Jan Guillou – Die Brüder (Lauritz, Oskar und Sverre #2)
Johan Theorin – Inselgrab (Öland Quartett #4)
Susanne Mischke – Einen Tod musst du sterben (Bodo Völxen #5)

Mantel_Falken_75.jpg.19084

Hilary Mantel – Falken (Thomas Cromwell #2)

Loading Likes...

Volker Küpfel/Michael Kobr – Laienspiel

Klappentext:
Lodenbacher, der Chef von Kommissar Kluftinger, tobt. Ausgerechnet bei ihnen im schönen Allgäu hat sich ein Unbekannter auf der Flucht erschossen. Verdacht: Er plante einen terroristischen Anschlag. Bloß wo? Nun muss Kluftinger nicht nur mit den Spezialisten des BKA, sondern auch noch mit den Kollegen aus Österreich zusammenarbeiten. Doch das ist nicht sein einziges Problem. Er soll mit seiner Frau Erika und dem Ehepaar Langhammer einen Tanzkurs absolvieren. Gleichzeitig steckt er mitten in den Endproben für die große Freilichtspiel-Inszenierung von “Wilhem Tell”… Kluftingers vierter Fall von dem Allgäuer Autoren-Duo Volker Klüpfel und Michael Kobr.

Inhalt:
Kluftinger ist völlig eingespannt mit seinen Vorbereitungen für das diesjährige Freilichtspiel “Wilhelm Tell” in Altusried. Da er es auch ansonsten gerne gemütlich hat, passt es ihm gar nicht, dass die österreichischen Kollegen einfach so auf deutschen Boden operieren und dass es dann auch noch einen Toten gibt. Er ahnt schlimmes, vor allem da Lodenbacher ziemlich aufgebracht ist. Aber Kluftinger wäre nicht Kluftinger, wenn ihm etwas einfallen würde um den nun doch nicht alltäglichen Fall in geruhsames Fahrwasser zu bringen. Aber wie es nun mal so ist, verschlimmert er die Situation nur und sie haben das BKA im Haus, die sich nun des Falls annehmen. Denn eine Terrorzelle im Allgäu ist einfach zu viel für das Kommissariat, dass sich auch noch mitten im Umzugsstress befindet. Aber Kluftinger ist nicht aus dem Fall raus, er und der Spurensicherer Renn werden neben dem österreichischen Kollegen Bydlinski sowie die BKA-Mitarbeiterin Monika Lahm – Kluftinger-Lesern sicher noch aus Seegrund bekannt – den BKA-Beamten Yildrim zugeordnet. Da Kluftinger nun vollends dem BKA-Team angehört, kommt Maier in den Genuss die Führung über das Team um Strobl und Hefele. Als wenn nicht schon der Fall und die Differenzen in seinem Team genug wären, kommt seine Frau auch noch auf die Idee mit einem Tanzkurs. Kluftinger, der damit nichts anfangen kann, bekommt die Krise, da auch die Langhammers an den Kurs teilnehmen und Dr. Langhammer ihm immer wieder den letzten Nerv raubt. Aber es soll für ihm im privaten Bereich noch schlimmer kommen und auch im beruflichen bleibt er nicht von eigenartigen Ereignissen verschont.

Meinung:
Kluftingers vierter Fall ist wieder genauso lustig und unterhaltsam wie seine Vorgänger. Volker Klüpfel und Michael Kobr gelingt es immer wieder den Leser zu begeistern. Sei es mit den skurrilen Begebenheiten im Kommissariat und den Scherzen, die seine Kollegen sich mit ihm erlauben. Neben diesem beruflichen Geplänkel, gibt es auch wieder einiges amüsantes aus Kluftingers privaten Leben. Ein Tanzkurs, das Freilichtspiel und immer wieder taucht Dr. Langhammer in diesen Situationen auf. Ich habe mich immer sehr gut unterhalten in diesen Szenen, aber auch die Krimihandlung bot einiges: Verfolgungsjagden, solide Ermittlungsarbeit und ein packender Showdown. Alles angereichert mit dem Allgäuerdialekt.
Sehr gut gemacht war der Countdown der zwölf Tage bis zum spannenden Finale. Gerade dies erhöhte den Spannungsbogen für den Leser und man zitterte mit.
Mal wieder ein guter Kluftinger-Krimi, den ich jedem nur empfehlen kann, der sich für Krimis mit Humor, Witz und Spannung interessiert.

Buchinfo:
Volker Klüpfel/Michael Kobr – Laienspiel
Taschenbuch 361 Seiten
Piper 2009
ISBN-13: 978-3492254823
Preis: 8,95 €

Bewertung:

Loading Likes...

Volker Klüpfel/Michael Kobr – Laienspiel

Klappentext:
Lodenbacher, der Chef von Kommissar Kluftinger, tobt. Ausgerechnet bei ihnen im schönen Allgäu hat sich ein Unbekannter auf der Flucht erschossen. Verdacht: Er plante einen terroristischen Anschlag. Bloß wo? Nun muss Kluftinger nicht nur mit den Spezialisten des BKA, sondern auch noch mit den Kollegen aus Österreich zusammenarbeiten. Doch das ist nicht sein einziges Problem. Er soll mit seiner Frau Erika und dem Ehepaar Langhammer einen Tanzkurs absolvieren. Gleichzeitig steckt er mitten in den Endproben für die große Freilichtspiel-Inszenierung von “Wilhem Tell”… Kluftingers vierter Fall von dem Allgäuer Autoren-Duo Volker Klüpfel und Michael Kobr.

Eigene Meinung:
Kluftingers vierter Fall und es wird auch wieder schön viel im Dialekt gesprochen. Das mag ich ja auch so und genau dies macht die Geschichte authentisch. Nach bereits vier gelesenen Büchern des Duo – Band 5 Rauhnacht, habe ich schon vor einiger Zeit gelesen – ist es wie etwas nach Hause kommen zu geliebten Charakteren und man merkt es hat sich nicht viel verändert. Langhammer nervt Kluftinger wie auch sonst, ebenso ist auch Lodenbacher ganz der Alte. Auch die witzigen Dialoge und Situationen sind geblieben, sei es beim Tanzschuhe einkaufen oder bei den Dialogen zwischen Langhammer und Kluftinger, wenn es um die Rollen bei der Freilichtspiel-Inszenierung geht. Trotz all des Witzes darf man die eigentliche Krimi-Handlung nicht vergessen, denn gerade diese birgt dieses Mal einiges an Spannung, denn im Allgäu, ein so ruhiger und friedlicher Landstrich, soll es eine Terrorzelle geben. Da dies nicht mehr in den Bereich des Polizeipräsidiums Kempten fällt wird das BKA hinzugezogen und Kluftinger sowie der Spurenexperte Renn werden dem Team zugeordnet. Die eigentlichen Ermittlungen verlaufen etwas holprig, ob es nun an dem Kollegen aus Österreich Blydinsky liegt, der mir etwas zu überdreht vorkommt oder am BKA-Leiter Yldrim sei dahingestellt. Jedenfalls bin ich schon jetzt gespannt wie sich die Krimihandlung weiterentwickeln wird. Denn spannend wird es werden, da sich Klüpfel/Kobr eines besonderen Stilmittels bei den Kapitelüberschriften bedient haben: Countdown. Es wird also zunehmend spannender.

Erster Satz: “Kluftinger keuchte.”

Loading Likes...

Volker Klüpfel / Michael Kobr: Erntedank

erntedank

Klappentext:

Der Allgäuer Kriminalkommissar Kluftinger traut seienn Augen nicht: Auf der Brust eines ermordeten Mannes liegt, sorgfältig drapiert, eine tote Krähe. Im Lauf der Ermittlungen taucht der Kommissar immer tiefer in die mystische Vergangenheit des Allgäus ein, und es beginnt ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel…
Mit eigenwilligen Ermittlungsmethoden riskiert der liebenswert-kantige Kommissar einen Blick hinter die Fassade der Allgäuer Postkartenidylle und deckt Abgründe auf.

Erste Meinung:

Die anderen beiden Kluftinger (Milchgeld und Rauhnacht) habe ich schon sehr genossen und so war es für mich wie eine Heimkehr zu geliebten Personen. Kluftinger ist genauso kauzig, wie eh und je, obwohl er seiner Frau zu Beginn des Romans einen Gefallen getan hat.
Überrascht hat mich der Prolog und die Frakturschrift zu Beginn der einzelnen Kapitel.

Erster Satz: Als er an diesem kühlen Herbstmorgen die Haustüre öffnete und nach draußen trat, blieb er für einen Augenglick auf der Schwelle stehen.

Loading Likes...

Volker Klüpfl, Michael Kobr: Rauhnacht

rauhnacht

Klappentext:
Eigentlich sollte es für die Kluftingers ein erholsamer Kurzurlaub werden, auch wenn das Ehepaar Langhammer mit von der Partie ist: ein Winterwochenende in einem schönen Allgäuer Berghotel samt einem Live-Kriminalspiel. Doch aus dem Spiel wird blutiger Ernst, als ein Hotelgast unfreiwillig das Zeitliche segnet. Kluftinger steht vor einem Rätsel: Die Leiche befindet sich in einem von innen verschlossenen Raum. Und über Nacht löst ein Schneesturm höchste Lawinenwarnstufe aus und schneidet das Hotel von der Außenwelt ab. Kommissar Kluftinger ist ganz auf sich gestellt. Das heißt: fast. Denn Doktor Langhammer mischt bei den Ermittlungen kräftig mit. Und das alles während der berüchtigten Rauhnächte, von denen man sich hier in den Bergen grausige Geschichten von bösen Mächten erzählt.

Inhalt:
Kluftinger und Langhammer werden nebst Gattin zu einem Krimiwochende in einem Allgäuer Berghotel eingeladen. Was sich wie ein lustiger Spaß anhört, wird leider Ernst. Denn ein Gast wird tot in seinem verschlossenen Zimmer aufgefunden und Kommissar Kluftinger und Doktor Langhammer stehen vor einem Rätsel. Denn wie konnte der Täter entkommen? Für Kluftinger beginnt die Zeit des Ermittelns und Nachforschens und dies ist dieses Mal nicht so einfach, denn er hat viele mögliche Täter, viele mögliche Tatmotive und ihm fehlen seine Kollegen mit dem Polizeiapparat. Hilfe von dieser Seite kann er nicht erwarten, denn es besteht höchste Lawinengefahrt und so mit muss er ganz allein mit dem überaus “hilfreichen” Doktor Langhammer den Täter auf die Spur kommen. Ein Vorteil hat das ganze, der Täter kann ihm nicht entwischen, da der Pass unpassierbar ist.

Meinung:
Kluftinges fünfter Fall ist ein sehr schönes Kriminalstück ganz im Stile der klassischen Krimistücke à la Agatha Christie mit ihrem Protagonisten Hercule Poirot. Mir hat die Szenerie und die Handlung sehr gut gefallen, es wurde wieder alles sehr bildhaft dargestellt und man konnte richtig mit ermitteln. Kluftinger kommt einfach richtig sympathisch rüber und ich musste sehr oft schmunzeln über seine berühmten Eigenheiten. Sei es wieviel Geld steht dem Kofferträger als Trinkgeld zu, seine Eskapaden am Frühstücksbuffet oder seine Probleme am Computer. All dies macht Kluftinger sympathisch und dass er auch mehr oder weniger gut Doktor Langhammer erträgt, kann man gut nachvollziehen. Zusammen ergeben die beiden ein sehr gutes Duo und ich musste vor allem wegen den Disputen zwischen den beiden oft Lachen. Die Überführung des Mörders und auch den anschließenden Schluss hat mir sehr gut gefallen. Wer Kluftinger und den Erzählstil von Volker Klüpfl und Michael Kobr mag oder ein Freund von Regionalkrimis ist, ist dieses Buch sehr zu empfehlen.

Buchinfo:
Volker Klüpfl/Michael Kobr: Rauhnacht
Gebundene Ausgabe: 362 Seiten
Piper 2009
ISBN: 978-3492052047

Loading Likes...

Bücherzuwachs…

bücherMeine Internetbestellung ist heute eingetroffen. Drei Pakete für vier Bücher und noch anderer Kram und das alles nur, weil meine Bücher aus unterschiedlichen Lagern kamen. Ich fass es einfach nicht. Aber ich freu mich so, denn da sind auch zwei richtige Schnäppchen drunter. 2 Gebundene Bücher für zusammen gerade mal 7,90 €, da freue ich mich richtig drüber. Ich kaufe ja eigentlich nicht gerne gebundene Bücher, aber dieses Mal mussten es unbedingt drei sein. :-)
Na denn stell ich mal meine Neulinge vor:

totemädchenlügennicht

Klappentext:
Als Clay aus der Schule kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrecorder, drückt auf >>Play<< – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat.
Mit Hannahs Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. 13 Gründe haben zu ihren Selbstmord geführt. 13 Personen hatten Anteil daran.
Clay ist einer davon…

Den Rezensionen im Büchertreff sei Dank. Denn sonst wäre ich gar nicht auf das Buch aufmerksam geworden. Es wird auch heute Abend direkt begonnen, ich bin schon ganz hibbelig.

erntedank

Klappentext:
Der Allgäuer Kriminalkommissar Kluftinger traut seinen Augen nicht: Auf der Brust eines ermordeten Mannes liegt, sorgfältig drapiert, eine tote Krähe. Im Lauf der Ermittlungen taucht der Kommissar immer tiefer in die mystische Vergangenheit des Allgäus ein, und es beginnt ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel… Mit eigenwilligen Ermittlungsmethoden riskiert der liebenswert-kantige Kommissar einen Blick hinter die Fassade der Allgäuer Postkartenidylle und deckt Abgründe auf.

Kluftingers zweiter Fall. Ich fand den ersten Teil schon toll und freue mich nun auf den zweiten.

dieletzteliebedespräsidenten

Klappentext:
Der ukrainische Präsident des Jahres 2013, Sergej Pawlowitsch, ist mit Anfang fünfzig auf dem Gipfel seiner Macht angelangt. Aus kleinen Verhältnissen stammend, kannte er vor der Wende bereits die richtigen Leute, die ihm später geholfen haben, ein erfolgreicher Geschäftsmann zu werden; die Zukunft seines Landes liegt ihm ehrlich am Herzen – und einsam ist er sowieso. Er arbeitet Tag und Nacht udn wird schließlich Präsident. Doch im Parlament wimmelt es von Intrigen. Wem kann Sergej Pawlowitsch überhaupt noch vertrauen? Den Parteifreunden, die ihm um ein Haar vergiftet hätten? Vielleicht nicht einmal dem Arzt, der ihm ein fremdes Herz transplantiert hat… Doch da taucht eine unerfüllte Liebe aus früheren Zeiten wieder auf. >Alte Liebe rostet nicht<, spürt der Präsident – und das lässt ihn einen Neuanfang wagen.

Dieses Buch war das erste von zwei Schnäppchen. Angesprochen hat mich der Titel. Ich lese ab und zu gerne osteuropäische Literatur und daher hat es einfach mit in den Warenkorb gemusst. :-)

wenndaslebeneinstrandist

Klappentext:
Sie hat Viktor verlassen. Das wäre schon schlimm genug, auch ohne dass sie der neue deutsche Filmstar wäre. Mit Laptop und Survivaltasche zieht Viktor durch die Stadt. Nicht immer nüchtern, aber ernüchtert von der großen Liebe. Doch wohin er auch zieht: Sie ist bereits da. Auf Zeitschriften. Plakaten. Bussen. Im Kino. Im Fernsehen.
Seine beste Freundin Buddy meint, dass Viktor die Sache jetzt endlich vergessen solle. Und die Großstadtnächte sind voller Möglichkeiten. Doch die sind unmöglich. Was er wirklich braucht, ist eine Auszeit. Last-Minute. In seinem Fall eher Last-Second.
Endlich am Meer, trifft er eine von den Guten. Alles an ihr ist richtig. Doch ist sie die Richtige? Viktor verliebt sich. Doch reicht es sich zu verlieben? Wo sind die anderen Frauen, in die er sich in seinem Leben verliebt hat? Wie erkennt man Miss Right?
Viktor beschließt, es herauszufinden und am Ende …
Am Ende bekommt er nicht, was er will.
Aber was er braucht.

Vor diesem Buch stand ich schon lange in den Buchhandlungen. Immer wieder habe ich es zurück gelegt bzw. gestellt. Aber nun musste es mit, was kann man schon für 3,95 € verkehrt machen.

Loading Likes...