[Bücher] Gemeinsam Lesen #195

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Im Moment lese ich “Als unser Deutsch erfunden wurde” von Bruno Preisendörfer und bin auf Seite 26.
image_manager__slider_preisendoerfer_lutherzeitKlappentext von der Verlagsseite:

Mit Luther auf die Wartburg und mit Berlichingen auf Raubzug …Der Autor des Spiegelbestsellers Als Deutschland noch nicht Deutschland war legt nach: Eine Zeitreise in Luthers Deutschland
Martin Luther lag erst ein gutes Jahr in der Wittenberger Schlosskirche im Sarg, als im Frühling 1547 von den Türmen seiner alten Predigtkirche, der Stadtkirche St. Marien, die Aufbauten von den Türmen genommen wurden. Auf die freigemachten Plattformen sollten Kanonen gehievt werden, mit denen man die Landsknechte Karls V. vom Sturm auf die Stadt abhalten wollte. Letztendlich wurde die Stadt friedlich übergeben; Wittenberg wurde nicht geplündert. Luthers Leichnam wurde nicht aus dem Grab geholt und verbrannt, um noch posthum die Reichsacht an ihm zu vollstrecken – obwohl es Stimmen gab, die dies forderten. Die Türme bekamen neue Spitzhelme – und erst ein halbes Jahrtausend später (bei Restaurierungsarbeiten im Jahr 1910) fand man eine von Philipp Melanchthon handschriftlich verfasste Chronik der Zeit – einer Zeit, die bewegter, aber (für Deutschland) auch zukunftsformender kaum hätte sein können.
Bruno Preisendörfer schaut Luther und vielen seiner Zeitgenossen über die Schulter, wir erleben ihr öffentliches Wirken, aber auch ihren Alltag. Mit Götz von Berlichingen überfallen wir Nürnberger Kaufleute und werden selbst von Nürnbergern belagert. Wir sehen den Fuggern in ihrem Augsburger Kontor auf die Finger und machen uns mit den Welsern bei der Ausbeutung Venezuelas die Hände schmutzig. Albrecht Dürer lernen wir beim Malen kennen, Hans Sachs beim Versemachen und Luthers Frau Katharina bei der Haushaltsführung – bis wir mit ihr vor der Pest aus Wittenberg fliehen. Wir erleben, wie mühsam die Alltagsverrichtungen sind, vom Zubereiten der Mahlzeiten bis zum Beschaffen der Kleidung. Wir reihen uns in Landsknechte-Haufen ein, proben mit fränkischen und thüringischen Bauern den Aufstand, lauschen brav den Predigern und fürchten uns vor dem Jüngsten Gericht.

Bibliografische Angaben:
Autor: Preisendörfer, Bruno Übersetzer:Titel: Als unser Deutsch erfunden wurde. Reise in die Lutherzeit Originaltitel: Reihe: — Seiten: 480 ISBN:   978-3-86971-126-3 Preis: 24,99 € (Hardcover) Erschienen: 09.06.2016 bei Galiani
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Das Verstörende der >kopernikanischen Wende< bestand darin, dass sie weder zur jahrtausendalten Erfahrung noch zum tagtäglichen Augenschein passte.
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen mehr Sachbücher zu lesen und “Als unser Deutsch erfunden wurde. Reise in die Lutherzeit” von Bruno Preisendörfer ist nicht nur so eins, sondern ist auch noch unterhaltend. Bisher ist ein toller Abriss der Zeit von 1490 bis 1550 und neben Martin Luther, habe ich auch schon Kepler, Kopernikus und ein paar andere große Persönlichkeiten der Zeit kennen gelernt.
Bisher ist es schon ziemlich viel Wissen auf wenigen Seiten und es fordert mich auch. Genau das, was ich im Moment will und ich genieße es.
4. Ich lese, weil…

ich gerne neues erfahre, aber auch weil ich mich unterhalten will. Lesen ist für mich nicht nur ein Zeitvertreib, sondern auch Bildung, Freude, Gefühl, Mitempfinden, Kopfkino; hinein tauchen in andere Welten, Denkweisen und Länder.

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #188

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Im Moment lese ich “Bühlerhöhe” von Brigitte Glaser und bin auf Seite 155.

9783471351260_coverKlappentext von der Verlagsseite:

Deutschland, 1952: Zwei Frauen mit Vergangenheit, ein geheimer Auftrag

Rosa Silbermann wird 1952 mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe geschickt. Die in den 1930ern aus Köln nach Palästina emigrierte Jüdin arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher. Die musste 1945 das Elsass verlassen und sucht ihre Chance zum gesellschaftlichen Aufstieg. Beide haben erlebt, was es heißt, wenn ein ganzes Land neu beginnen will. Keine von ihnen vertraut der beschaulichen´Landschaft des Schwarzwalds. Und beide wissen von einem geplanten Attentat auf Bundeskanzler Adenauer, wobei jede ihre eigenen Pläne verfolgt. Zwei Frauen in einer Männerwelt, in der es um Macht, Geschäfte und alte Seilschaften geht – und irgendwann um Leben und Tod.

Bibliografische Angaben:
Autor: Glaser, Brigitte Übersetzer: Titel: Bühlerhöhe Originaltitel:Reihe:Seiten: 448 ISBN: 9783471351260 Preis: 20,00€ (Hardcover) Erschienen: 12.08.2016 bei List

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Nichts über einen Leichenfund im Bretterwald.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich <3 deutsche Geschichte und gerade der Anfang der Bundesrepublik interessiert mich sehr. Daher ist “Bühlerhöhe” passend. Frau Glaser erzählt vom Besuch des Kanzlers Adenauer in diesem Grand Hotel zur Zeit der Verhandlungen über die Wiedergutmachungszahlungen Deutschlands an Israel. Es ist spannend geschrieben aus verschiedenen Perspektiven. Vor allen Rosa mag ich sehr.  Mit Sophie Reisacher komme nicht so gut klar, auch wenn ich einen Teil ihrer Motive für die damalige Zeit nachvollziehen kann.

4. Wie seid ihr zum Bloggen gekommen?

Mehr durch Zufall habe ich diese Form des Austauschs entdeckt. In meinem Bekanntenkreis gibt es nicht viele Leser oder mit denen ich über Bücher reden kann. Da kam dann die Idee mit dem Bloggen auf. Durch eine Büchertrefflerin bin ich dann auf den ersten Anbieter gestoßen. Dort ging es nur schleppend und vor allem gab es auch viel Spam. Dann kam Blogger und blog.de beide haben mir nicht so zugesagt und dann bin ich letztendlich bei WordPress gelandet. Das auch nun schon seit acht Jahren. Erst noch unter einem anderen Blognamen und dann seit 2009 hier.

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #182

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Im Moment lese ich “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes” von Joanne K. Rowling und bin auf Seite 117.
harrypotterunddieheiligtümerdestodesKlappentext von der Verlagsseite:
An eine Rückkehr nach Hogwarts ist für Harry nicht zu denken. Er muss alles daransetzen, die fehlenden Horkruxe zu finden, um zu vollenden, was Dumbledore und er begonnen haben. Erst wenn sie zerstört sind, kann Voldemorts Schreckensherrschaft vergehen.
Mit Ron und Hermine an seiner Seite und einem magischen Zelt im Gepäck begibt sich Harry auf eine gefährliche Reise, quer durch das ganze Land. Als die drei dabei auf die rätselhaften Heiligtümer des Todes stoßen, muss Harry sich entscheiden. Soll er dieser Spur folgen? Doch er ahnt schon jetzt: Welche Wahl er auch trifft – am Ende des Weges wird der Dunkle Lord auf ihn warten …
Bibliografische Angaben:
Autor: Rowling, Joanne K. Übersetzer: Fritz, Klaus Titel: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Originaltitel: Harry Potter and the deathly hollows Reihe: Harry Potter #7 Seiten: 768 ISBN: 978-3-551-57777-1 Preis: 26,99 € (Hardcover) Erschienen: 08.10.2005 bei Carlsen
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Er ging im kühlen blauen Licht der Morgendämmerung eine Gebirgsstraße entlang.
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Der letzte Band meiner Lieblingsreihe und ich bin schon fast traurig, dass es zu Ende geht. Ich habe diese Reihe geliebt und auch dieser Re-Read war wieder richtig toll. Eins weiß ich jetzt schon, dass ich sie im nächsten Jahr wieder wiederholen werde. Denn es war wie ein Eintauchen in eine schöne Welt mit liebgewonnenen Charakteren und damit meine ich nicht nur die Guten, sondern auch die weniger Guten wie Malfoy, Snape und Fudge.
4. Auf welches Hobby würdest du ausweichen, wenn es morgen plötzlich keine Bücher mehr gäbe, und deine vorhandenen auch alle nicht mehr da wären?

Ein Leben ohne Bücher und dem geschriebenen Wort ist für mich nicht vorstellbar und ich möchte es mir auch nicht vorstellen. Denn Bücher und geschriebene Wörter gehören zu meinen Leben, wie die Luft zu Atmen, das Wasser zum Trinken und Tag und Nacht. Aber okay, die Frage ist ja, welches Hobby ich dann weiter machen würde. Dann würde ich sicher zum Malen tendieren, das liebe ich auch sehr und mit meinen Aquarellbuntstiften, den Inktense und auch den normalen Buntstiften. Das wäre dann mein Ausweichhobby.

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #181

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Im Moment lese ich “Harry Potter und der Halbblutprinz” von Joanne K. Rowling und bin auf Seite 13.
hpunddderhablblutprinzKlappentext von der Verlagsseite:
Seit Voldemort, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen Aufruhr und Gewalt in der magischen Welt. Als Harry Potter und seine Freunde Ron und Hermine zu ihrem sechsten Schuljahr nach Hogwarts kommen, gelten strengste Sicherheitsmaßnahmen in der Zauberschule. Dumbledore will seine Schützlinge vor dem Zugriff des Bösen bewahren. Um Harry zu wappnen, erforscht er mit ihm die Geschichte des Dunklen Lords. Ob auch Harrys Zaubertrankbuch, das früher einem »Halbblutprinzen« gehörte, ihm helfen kann? Nur ein Detail fehlt, das Harry finden muss, dann liegt das Geheimnis um Voldemort offen. Dumbledore führt ihn, doch im alles entscheidenden Moment ist der Halbblutprinz zur Stelle und zeigt sein wahres Gesicht.
Bibliografische Angaben:
Autor: Rowling, Joanne K. Übersetzer: Fritz, Klaus Titel: Harry Potter und der Halbblutprinz Originaltitel: Harry Potter and the half-blood prince Reihe: Harry Potter #6 Seiten: 768 ISBN: 978-3-551-56666-9 Preis: 23,99 € (Hardcover) Erschienen: 08.10.2005 bei Carlsen
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
“Es war kein Hurrikan”, sagte Fudge unglücklich.
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Der sechste Harry Potter-Band im Re-Read. Ich liebe diese Reihe ja und habe sie direkt nach Erscheinen der einzelnen Bände immer gelesen. Der sechste war für mich einer der traurigsten, neben dem Vorgänger und dem Nachfolger. Aber ich liebe den Schreibstil immer noch und entdecke immer noch etwas neues. Der Einstieg in Band ist mal etwas anderes, da er nicht direkt mit den Dursleys, sondern mit dem Premierminister und Fudge beginnt. So wie der Premierminister reagiert auf Fudge ist er alles andere als erfreut und mir geht es, wenn Fudge auftaucht genauso. Aber er ist nun einmal Zaubereiminister und tja nicht gerade der hellste. ;-)
4. Hast du schon Blogs gelesen, bevor du selbst Blogger wurdest?

Ein paar Blogs habe ich bereits gelesen, bevor ich selber anfing zu bloggen dazu gehören El Tragalibros, Catbooks und Buchsaiten. Da schaue ich auch heute immer noch rein. Einige sind dazu gekommen, andere haben in der Zeit aufgehört. Es ist ein stetiger Wechsel.

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #178

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Im Moment lese ich “Harry Potter und der Feuerkelch” von Joanne K. Rowling und bin auf Seite 276.

harrypotterundderfeuerkelchKlappentext von der Verlagsseite:

Das vierte Schuljahr in Hogwarts beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die scheußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch-Weltmeisterschaft. Und ein weiterer Wettkampf wird die Schüler das ganze Schuljahr über beschäftigen: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.

Bibliografische Angaben:
Autor: Rowling, Joanne K. Übersetzer: Fritz, Klaus Titel: Harry Potter und der Feuerkelch  Originaltitel: Harry Potter and the globet of fire Reihe: Harry Potter #4 Seiten: 768 ISBN: 978-3551354044 Preis: 11,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 19.02.2008 bei Carlsen

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Leere Drohung, Karkaroff”, knurrte eine Stimme an der Tür.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Aufgrund des Theaterstücks “Harry Potter and the cursed child” rereade ich die gesamte Harry Potter-Reihe noch einmal und so bin ich nun im vierten Band angekommen. Das erste Mal habe ich ihn direkt nach Erscheinen der Hardcoverausgabe gelesen und somit ist dies schon wieder 15 Jahre her. Im Gegensatz zu den ersten drei Bänden habe ich die folgenden auch nie wiederholt. So erkenne ich zwar vieles wieder, aber die genauen Zusammenhänge wie in den vorherigen weiß ich nicht mehr. Es ist wieder sehr spannend und ich freue mich schon mit Harry auf das Trimagische Turnier.

4. Hast du eine Mindest- oder Höchstmenge an Seiten, die du liest? (Frage von KiraNear)

Eine Höchstmenge an Seiten pro Tag habe ich nicht. Manchmal komme ich überhaupt nicht zum Lesen und an anderen Tagen lese ich dann auf einmal 250 Seiten. In der Regel sind es aber um die hundert.

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #174

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Im Moment lese ich “Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer” von Pierre Martin und bin auf Seite 195 oder da es auf dem E-Reader ist bei 53%.

9783426513842Klappentext von der Verlagsseite:

Isabelle Bonnet, hochdekorierte Leiterin einer geheimen Spezialeinheit in Paris, wäre bei einem Sprengstoffattentat fast
ums Leben gekommen.
Um sich zu erholen, reist sie in ihren beschaulichen Geburtsort Fragolin im Hinterland der Côte d’Azur. Doch aus der ersehnten Ruhe wird nichts: In einer Villa wird eine halbnackte Frauenleiche gefunden, und der Hausherr, ein mysteriöser Engländer, ist spurlos verschwunden.
Isabelle Bonnet lässt sich überreden, den Fall zu übernehmen – was bei den Kollegen vor Ort nicht gerade Begeisterung auslöst …

Bibliografische Angaben:
Autor: Martin, Pierre Übersetzer:Titel: Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer Originaltitel:Reihe: Isabelle Bonnet #1  Seiten: 368 ISBN: 978-3-426-51384-2 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 01.04.2014 bei Knaur

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Während Apollinaire zum Telefon eilte, dachte sie darüber nach, ob sie etwas falsch gemacht, ob sie etwas übersehen hatte, ob sie Zoés Schicksal hätte verhindern können, wo ein Zusammenhang bestehen könnte – oder ob das einfach ein saudummer Zufall war.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich hatte Lust auf einen tollen lockeren Krimi und bin bisher auch nicht enttäuscht worden. Pierre Martin schreibt sehr locker und hat mit Isabelle Bonnet einen Charakter geschaffen, der auf der einen Seite tough und mutig ist und auf der anderen Seite mit ihrer Vergangenheit hadert. Ich mag sie und auch das ganze Setting von Südfrankreich. Der Ort wird so schön beschrieben, dass ich schon den Lavendel riechen kann und vorstelle mit Thierry Boule zu spielen, in Pascals Metzgerei zu stehen, mit Isabelle einen Café au Lait im Straßencafé zu trinken oder in Clodines Seifenladen zu stehen.

4. Bekommt ein pausiertes oder abgebrochenes Buch bei dir noch mal eine Chance?  (Frage von Schneeflocke’s Buchgestöber)

Ein abgebrochenes Buch bekommt bei mir immer wieder eine Chance. Denn manchmal war es einfach nicht der richtige Zeitpunkt für das Buch. Daher kann es passieren, dass ich es beim zweiten Mal beende und mich dann frage, wieso es so lange hier im Regal gestanden hat oder warum es nicht beim ersten Mal mit uns funktioniert hat. Aber es kann auch passieren, dass es wieder nicht klappt und dann geht es zum Bücherflohmarkt.

 

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #173

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Im Moment lese ich “Vier Mäuse und ein Todesfall” von Rita Mae Brown und bin auf Seite 62.

9783548286655_coverKlappentext von der Verlagsseite:

Glückwunsch zum 20. Fall mit Katzendetektivin Mrs. Murphy

Crozet im Mai – eine schöne Zeit, findet Mary Minor »Harry« Haristeen. Doch es läuft nicht alles rund: Eine gute Freundin landet mit ihrem schönen alten Wagen im Straßengraben, und der Pick-up des Reverend bleibt plötzlich liegen. Als schließlich die Leiche eines Mechanikers gefunden wird, stürzt sich Harry trotz aller Warnungen in die Ermittlung. Sie hat einen Ruf zu verlieren, nämlich den der besonders neugierigen Nachbarin. An ihrer Seite die beste Katzendetektivin der Welt: Mrs. Murphy!

Bibliografische Angaben:
Autor: Brown, Rita Mae Übersetzer: Längsfeld, Margarete Titel: Vier Mäuse und ein Todesfall Originaltitel: The Big Cat Nap Reihe: Mrs. Murphy #20  Seiten: 272 ISBN: 9783548286655 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 09.10.2015 bei Ullstein

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Tags darauf schloss Franny Howard, die fast immer als Erste zur Arbeit kam, die Tür zum Ausstellungsraum auf.”

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Wow, schon der 20. Band der Reihe um die Katzendetektivin Mrs. Murphy. Ich liebe die Reihe noch genauso wie am Anfang. Die meisten Charaktere sind dabei geblieben, Neue hinzugekommen und ich habe in den letzten Bänden einiges über Pferdezucht, Weinbau, Landwirtschaft und von der Geschichte West-Virginias gelernt.
Dieser Band bringt im Moment noch keine neuen Erkenntnisse hervor. Dafür ist der Fall von Anfang an mal vorhanden und plätschert nicht vor sich hin. Harry ist wie immer voll bei der Sache und wie ich sie kennen gelernt habe, wird sie sich wieder einmischen. Ach, ich mag es auch einfach so.

4. Bei Büchern aus einer Reihe gibt es am Ende des Buches oft ein Kapitel als Leseprobe vom nächsten Buch! Liest du sie oder bräuchtest du das nicht? (Frage von Mausis Leselust)

Ich habe gerade nachgesehen und ja auch hier gibt es eine Leseprobe und ich werde es wie immer halten: Ich lese sie NICHT. Denn ich will mir einfach die Spannung zum nächsten Buch erhalten.

 

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #146

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade “Gottes Werk und Teufels Beitrag” von John Irving und bin da auf Seite 67.

978-3-257-21837-4_gotteswerkundteufelsbeitragKlappentext von der Verlagsseite:

Homer ist anders als die anderen Kinder im Saint-Cloud´s Waisenhaus: Er will nicht weg. Nach vier gescheiterten Adoptionsversuchen erlaubt Dr. Larch ihm daher, zu bleiben – unter der Bedingung, daß er im Waisenhaus mit angeschlossener Entbindungs- und Abtreibungsstation bei »Gottes Werk« – dem Entbinden – und bei »Teufels Beitrag« – dem Abtreiben – assistiert. Doch das ist nur der Beginn von Homers Odyssee.

»Hier in Saint-Cloud’s haben wir nur ein Problem«, schreibt Dr. Wilbur Larch, Amateurhistoriker, Arzt, pessimistischer Philanthrop und Waisenhausvorsteher 193… in sein Miszellenjournal, »und sein Name ist Homer Wells.« Homer Wells ist anders als die andern Waisen, welche von ihren Müttern in dem gottverlassenen Waisenhaus hinter den grünen und nebelverhangenen Hügeln und Wäldern von Maine zurückgelassen werden: Er will nicht weg. Nach vier gescheiterten Adoptionsversuchen erlaubt Dr. Larch daher Homer, Saint-Cloud’s zu seinem Zuhause zu machen – unter einer Bedingung: dass er sich nützlich mache. Und wie macht man sich in einem Waisenhaus mit angeschlossener Entbindungs- und Abtreibungsstation anders nützlich, als indem man ›Sankt‹ Larch (wie dieser von den ihm über vierzig Jahre aufopfernd zur Seite stehenden Schwestern Angela und Edna genannt wird) bei »Gottes Werk« – dem Entbinden – und bei »Teufels Beitrag« – dem Abtreiben – assistiert. Denn nach Dr. Larchs Ansicht sollte jede Frau, die nach Saint-Cloud’s gekommen ist, die freie Entscheidung haben darüber, was sie will: eine Abtreibung oder eine Waise. Sankt Larch weiß, dass sein Jünger – ›Arzt‹ und Abtreiber wider Willen – Saint-Cloud’s verlassen wird. Auch eine Waise muss wählen können. Doch Homer hat mit Melony, dem tyrannischen Schlägerweib aus der Mädchenabteilung, die ihn in die Sexualität einführt, einen Pakt abgeschlossen: »Solange ich bleibe, bleibst auch du, Sonnenstrahl.« Homers Weg führt ihn zu den paradiesischen Apfelgärten von Ocean View, wo er die Freundschaft und die Freiheit kennenlernt, den Lobster, die Regeln der Apfelpflücker, das Böse und wozu Drive-in-Kinos da sind, wie man Äpfel erntet und was es heißt, sich zu verlieben. Doch das Unglück erreicht auch Ocean View (und nicht nur in der Gestalt der rachsüchtigen Melony). Während in Saint-Cloud’s ein alternder Dr. Larch immer öfter in Ätherräuschen und in der fiktiven Welt seines Miszellenjournals Zuflucht sucht und über Pearl Harbor die Bomben niedergehen, befindet sich Homer bereits auf dem Weg, der ihn unweigerlich zurückführt nach Saint-Cloud’s.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Als der Ehemann mit dem Eis zurückkam, trat er auf die Katze, die so missbilligende Töne von sich gab, dass Willbur glaubte, das Kind sei schon geboren.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch hat mir ein sehr lieber Büchertreffler in die Buchauswahl für dieses Jahr gelegt und ich hatte auch direkt Lust auf einen Irving. Gewöhnlich tue ich mich schwer in seinen Schreibstil herein zufinden, dies war aber dieses Mal so gar nicht der Fall und ich mag sowohl Homer Wells als auch Willbur Larch recht gerne.

4. War euer erstes Buch 2016 ein guter Einstieg ins Lesejahr? Habt ihr euch ein Ziel für dieses Jahr gesetzt?

Mein erstes Buch war ein Buch von Michael Ende  “Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch” und auch wenn es ein Silvesterbuch eigentlich ist hat es mich die beiden ersten Januartage sehr gut unterhalten.
Mein Ziel für das Jahr sind wieder 100 Bücher zu lesen und ich wünsche mir, dass ich es auch schaffe.

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #140

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade “The Fault in our stars” von John Green und bin auf Seite 145 in der englischen Ausgabe.

9780525478812_tfiosKlappentext von der Verlagsseite:

Despite the tumor-shrinking medical miracle that has bought her a few years, Hazel has never been anything but terminal, her final chapter inscribed upon diagnosis. But when a gorgeous plot twist named Augustus Waters suddenly appears at Cancer Kid Support Group, Hazel’s story is about to be completely rewritten.

Insightful, bold, irreverent, and raw, The Fault in Our Stars is award-winning-author John Green’s most ambitious and heartbreaking work yet, brilliantly exploring the funny, thrilling, and tragic business of being alive and in love.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

He opened up his bag and unwrapped his burger.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch lag mittlerweile zwei Jahre auf dem SuB und nun musste ich es einfach lesen. Irgendwie hat mich die Krebsthematik immer gescheut, das Buch auch wirklich in die Hand zu nehmen. Aber nun nach nun mehr 145 Seiten hat es mich gepackt. Ich mag Hazel, ich mag Gus und auch die Eltern. Die Reise nach Amsterdam finde ich genial und alles nur um herauszufinden, wie es mit der Geschichte um Anna weitergeht.
Aber kennen wir das nicht alle, dass mir manchmal wirklich gerne wüssten, wie es einen bestimmten Charakter aus dem Buch ergangen ist in den folgenden Jahren und am liebsten dem Autor auf den Keks gehen würden. :-)

4. Wie würdest du mit den Charakteren deiner aktuellen Lektüre zurecht kommen wenn diese plötzlich real wären und wie würden deine Freunde sie aufnehmen? (Frage von Bücherdrache )

Ich glaube, dass ich um Hazel immer wieder besorgt wäre, wegen ihren Atemnot und meinen Freunden es teilweise schwerfallen würde damit umzugehen. Aber ich denke auch, dass sie es irgendwie schaffen würden.

 

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #131

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese im Moment “Das achte Leben (für Brilka)” von Nino Haratischwili und bin bei 3 % angelangt, da ich es auf den E-Reader lese.

U1 Entwürfe H 2014 Haratischwili.inddKlappentext von der Verlagsseite:

Georgien, 1900: Mit der Geburt Stasias, Tochter eines angesehenen Schokoladenfabrikanten, beginnt dieses berauschende Opus über sechs Generationen. Stasia wächst in der wohlhabenden Oberschicht auf und heiratet jung den Weißgardisten Simon Jaschi, der am Vorabend der Oktoberrevolution nach Petrograd versetzt wird, weit weg von seiner Frau. Als Stalin an die Macht kommt, sucht Stasia mit ihren beiden Kindern Kitty und Kostja in Tbilissi Schutz bei ihrer Schwester Christine, die bekannt ist für ihre atemraubende Schönheit. Doch als der Geheimdienstler Lawrenti Beria auf sie aufmerksam wird, hat das fatale Folgen …
Deutschland, 2005: Nach dem Fall der Mauer und der Auflösung der UdSSR herrscht in Georgien Bürgerkrieg. Niza, Stasias hochintelligente Urenkelin, hat mit ihrer Familie gebrochen und ist nach Berlin ausgewandert. Als ihre zwölfjährige Nichte Brilka nach einer Reise in den Westen nicht mehr nach Tbilissi zurückkehren möchte, spürt Niza sie auf. Ihr wird sie die ganze Geschichte erzählen: von Stasia, die still den Zeiten trotzt, von Christine, die für ihre Schönheit einen hohen Preis zahlt, von Kitty, der alles genommen wird und die doch in London eine Stimme findet, von Kostja, der den Verlockungen der Macht verfällt und die Geschicke seiner Familie lenkt, von Kostjas rebellischer Tochter Elene und ihren Töchtern Daria und Niza und von der Heißen Schokolade nach der Geheimrezeptur des Schokoladenfabrikanten, die für sechs Generationen Rettung und Unglück zugleich bereithält. 
“Das achte Leben (Für Brilka)” ist ein epochales Werk der auf Deutsch schreibenden, aus Georgien stammenden Autorin Nino Haratischwili. Ein Epos mit klassischer Wucht und großer Welthaltigkeit, ein mitreißender Familienroman, der mit hoher Emotionalität über die Spanne des 20. Jahrhunderts bildhaft und eindringlich, dabei zärtlich und fantasievoll acht außergewöhnliche Schicksale in die georgisch-russischen Kriegs- und Revolutionswirren einbindet.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Christine war ein nahezu überirdisch schönes Kind.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

“Das achte Leben (für Brilka)” ist ein richtiger Wälzer. 1280 Seiten. Gut, dass ich ihn auf den Reader lese und nicht das schwere Buch in den Händen halten muss. Auch wenn ich noch nicht weit bin, hat mich Nino Haratischwili mit ihrer Erzählweise bereits gefangen genommen. Es kommen unheimlich viele Namen vor und auch der Prolog ist zunächst etwas eigenartig, aber ich habe mich verliebt in das Buch. Gerade bin ich im Teil von Stasia, der Urgroßmutter von Niza angekommen, und die Frau ist mir einfach nur sympathisch.

4. Hast du schon mal selbst über das Schreiben von Büchern nachgedacht?

Nachgedacht ja und auch schon etwas angefangen zu schreiben. Aber es steckt eindeutig noch in den Kinderschuhen. Den Handlungablauf habe ich und auch schon die ersten Szenen geschrieben. Begonnen habe ich im letztjährigen NaNoWriMo und es hat auch wirklich Spaß gemacht.

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #130

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Heute habe ich mit “Bis ans Ende aller Tage” von Jodi Picoult begonnen und bin auf Seite 16 angekommen.

bisansendeallertageKlappentext von der Verlagsseite:

Wenn die Liebe über den Tod hinausgeht.

Die Golds und die Hartes sind Nachbarn in einer wohlhabenden Stadt in New Hampshire und seit vielen Jahren eng befreundet. Ihre Kinder Chris und Emily wachsen miteinander auf. Von Kindesbeinen an sind sie unzertrennlich, bis sich diese innige Freundschaft in der Highschool in eine romantische Liebe verwandelt. Die Eltern sind zufrieden, da sie mit dieser Verbindung gerechnet haben. Doch dann bricht eine völlig unerwartete Tragödie über sie herein, die das Glück von Chris und Emily zerstört …

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Wieder Arbeit?”

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Bisher habe ich gerade mal den Beginn vom Prolog gelesen und Jodi Picoult haut direkt zu Beginn wieder voll rein. Was für ein Einstieg und ich bin schon sehr gespannt, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird. Sie ist ja immer wieder für eine Überraschung gut.

4. Bist du ein Goodie-Sammler? Wenn du Lesezeichen, Visitenkarten, Leseproben oder andere Goodies bekommst, was machst du damit? Findest du Goodies generell sinnvoll oder lästig?

Ich liebe Goodies. Lesezeichen und Leseproben finde ich ganz toll. Ich liebe beides und wenn das Lesezeichen noch direkt zum Buch passt – ist es noch schöner. Lesezeichen nutze ich immer und auch die Leseproben lese ich. Wenn es mal eine Leseprobe zu einem Buch ist, wo ich schon weiß, dass das Buch nicht meinem Geschmack entspricht, verschenke ich die Leseprobe weiter. Andere Goodies wie Taschen oder Tassen zum Buch habe ich nicht. Generell finde ich Goodies nicht lästig, ich finde sie eher eine schöne Idee um das jeweilige Buch zu promoten.

 

Loading Likes...