[Buchbesprechung] Mia Bruckmann – Anne, rette mich

Hallo ihr Lieben,

lange ist es her, dass eine Buchbesprechung auf dem Blog veröffentlicht wurde. Aber nun ist es wieder soweit und ich stelle euch den Kriminalroman “Anne, rette mich” von Mia Bruckmann vor. Zugegeben ich war zu erst skeptisch, denn mit Selfpublisher-Bücher habe ich allzu oft schlechte Erfahrungen gemacht. Wie es dieses Mal war, wollt ihr nun sicher wissen, tja, dann lest mal schön die Besprechung. ;-)

„[Buchbesprechung] Mia Bruckmann – Anne, rette mich“ weiterlesen

Loading Likes...

#Pfingstlesen_2017 – Tag 4

Pfingstlesen_2017 von 02.Juni bis 05. Juni 2017

Wie die Zeit verfliegt, heute ist schon Pfingstmontag und damit der vierte und letzte Tag des #Pfingstlesen_2017.  Ich freue mich über zahlreiche Mitleser. Die Teilnehmerliste findet ihr hier.

Gestern Abend habe ich endlich “Reiches Erbe” von Donna Leon beendet.

Reiches Erbe von Donna LeonKlappentext von der Verlagsseite:

Herzversagen – das diagnostiziert der penible Pathologe Rizzardi beim Tod von Signora Altavilla. Kein Fall für Brunetti mithin? Der Commissario traut dem Frieden nicht. Wer sucht, der findet …
Costanza Altavilla war für Anna Maria Giusti immer die gute Seele, die in ihrer Abwesenheit die Post aus dem Briefkasten nahm. Doch dieses Mal findet sie ihre Nachbarin tot in der Wohnung vor – mit Schürfwunden an Hals und Schultern. Ist die alte Dame nur gestürzt, oder hat jemand nachgeholfen? Während Vice-Questore Giuseppe Patta die Geschichte verharmlost und zu den Akten legen will, vertraut Brunetti auf seinen Instinkt – und gelangt zu tieferen Wahrheiten als jenen, die beweisbar sind. Mit ungewöhnlichen Mitteln macht Brunetti sich stark für die Alten und Schwachen. Donna Leons feinfühligster Fall.

Bibliografische Angaben:

Autor: Leon, Donna  Übersetzer: Schmitz, Werner Titel: Reiches Erbe Originaltitel: Drawing Conclusions Reihe: Commissario Brunetti #20 Seiten: 320 ISBN: 978-3-257-24267-6 Preis: 12,00€ (Taschenbuch) Erschienen: 23.10.2013 bei Diogenes

Ich mag das Setting mit Venedig und ich mag auch das Personal der Buchreihe.  Aber Himmel was war das für ein Plot, langatmig und leider auch langweilig bis zum Ende hin. Das einzige spannende war immer wieder Elettra und ihr Bemühungen gegenüber Scarpa. Aber ansonsten war es einfach nur mau.

Bricht ihr Bücher ab oder liest ihr sie zu Ende?

Es kommt ganz selten vor, dass ich ein Buch abbreche, dann muss es mich schon völlig wahnsinnig machen. In der Regel lese ich die Bücher zu Ende, wie halt auch “Reiches Erbe”.

Jetzt brauche ich mal wieder etwas spannendes und Frau Mischke bürgt für Spannung und auch Qualität. Hoffen wir mal, dass mich das Buch fesseln kann.

Kalte Fährte von Susanne MischkeKlappentext von der Verlagsseite:

»Wer das macht, muss ein Ungeheuer sein«

Als Steffen Plate gefunden wird, ist er kaum mehr zu identifizieren. Ratten haben ihn bei lebendigem Leibe zernagt! Kommissarin Francesca Dante, eine impulsive Neapolitanerin, und ihr Vorgesetzter Jessen, der reservierte Hanseat mit einer Schwäche für Maßanzüge und alte Geschichte, stoßen schnell auf eine kalte Fährte. Vor 18 Jahren war Plate in ein Verbrechen verstrickt: Eine Familie wurde in Geiselhaft genommen, ein Banküberfall scheiterte. Eine der Töchter starb, so auch Plates Komplize. Dante und Jessen decken viele Ungereimtheiten auf und machen eine grausige Entdeckung: Hier befindet sich jemand auf einem minutiös geplanten, mit erschreckender Geduld ausgeführten Rachefeldzug. Und die drängendste Frage ist: Wer hat sich noch schuldig gemacht?

Bibliografische Angaben:

Autor: Mischke, Susanne Übersetzer: — Titel: Kalte Fährte Originaltitel: Reihe:Seiten: 464 ISBN: 978-3-8270-1248-7 Preis: 14,99€ (Paperback) Erschienen: 09.03.2015 bei Bloomsbury Berlin

Gelesene Bücher

  1. Pierre Martin – Madame le Commissaire und die späte Rache (100 Seiten)
  2. Donna Leon – Reiches Erbe (320 Seiten)

Merken

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #211 – Blätterrauschen


ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Im Moment lese ich “Bätterrauschen” von Holly-Jane Rahlens und bin auf Seite 36.

Klappentext von der Verlagsseite:

Als es eines stürmischen Herbstnachmittags an die Hintertür zum Leseclub der Buchhandlung Blätterrauschen klopft, ahnen Oliver, Iris und Rosa nicht, dass sie bereits mitten in einem großen Abenteuer stecken. Denn der Junge vor der Tür kommt aus der Zukunft. Und es dauert eine Weile, bis er versteht, dass er sich nicht in einem virtuellen Spiel befindet, sondern gegen seinen Willen in die Vergangenheit gereist ist – ins 21. Jahrhundert!
Oliver, Rosa und Iris geraten gemeinsam mit Colin in eine gefährliche Zeitschleife. Und müssen feststellen, dass sie alle Figuren eines Komplotts sind, in dem es um nicht weniger geht als um ihr Leben – und um unser aller Zukunft!

Bibliografische Angaben:
Autor: Rahlens, Holly-Jane Übersetzer:Titel: Blätterrauschen Originaltitel: — Reihe: Blätterrauschen #1 Seiten: 320 ISBN: 978-3-499-21686-2 Preis: 14,99 € (Hardcover) Erschienen: 27.02.2015 bei Rowohlt Rotfuchs

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Beeilung!” sagte er, ob zu sich selbst oder zu den anderen war ihm nicht ganz klar.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Cover gefällt mir richtig gut und es ist wunderschön. Eigentlich ist Science Fiction mit Fantasy verknüpft nicht meine Welt, aber da es hier scheinbar auch um Bücher geht, wollte ich es doch mal probieren. Außerdem liegt auch der zweite Band schon hier und so will ich es einfach probieren. Der Stil von Holly-Jane Rahlens ist einem Jugendbuch angemessen und leicht zu lesen, dazu gefallen mir auch die Protagonisten. Oliver ist ein ruhiger Junge, mit Hang zum Zeichnen. Dann ist noch die neunmalkluge Iris, die mich gelinde gesagt etwas an Hermine aus den Harry Potter-Romanen erinnert und zu guter Letzt Rosa, ruhig und eine Leseratte. Ach ja, da gibt es auch noch Colin, den Jungen aus der Zukunft, der sie in den ganzen Schlamassel rein zieht. Ein Jugendbuch mit Science Fiction Elementen, Fantasy und noch Zeitreise, ziemlich viel auf einmal

4. Hast du ein buchiges Herzensprojekt oder ein Lieblingsbuch für das du keine Gelegenheit verstreichen lässt um es präsent zu machen, weil du denkst dass jeder es kennen sollte? Erzähle uns davon!

Nein. Denn die Lesegeschmäcker sind viel zu unterschiedlich. Dennoch empfehle ich mal gerne Bücher, aber das EINE Herzenbuch habe ich nicht. Wer mich nach Empfehlungen fragt, den gebe ich auch welche, aber dann frage ich auch immer nach, was der- oder diejenige gerne liest. Denn was dem einen gefällt, mag der andere noch lange nicht.

Loading Likes...

[WoW] Waiting on Wednesday – Alte Sünden

New WoW

“Waiting on Wednesday” wird von Jill gehostet!  Ich liebe die Bücher von Susanne Mischke und ihren etwas eigenwilligen und Schafe liebenden Ermittler Bodo Völxen.  Umso mehr freue ich mich, dass im September ein neuer Band mit ihm herauskommt. “Alte Sünden”, der siebte Band der Buchreihe um Bodo Völxen aus Hannover, umfasst 320 Seiten und erscheint am 01. September 2017 als Klappenbroschur im Piper Verlag. Darauf freue ich mich schon.

Alte_Sünden_Mischke

Klappentext von der Verlagsseite:

Ein altes Verbrechen, ein falsches Urteil, ein ungesühnter Mord

Die Nachricht vom Tod Oliver Simonsens stimmt Kommissar Völxen nachdenklich. Der Häftling wurde vor dreizehn Jahren wegen des Mordes an der 15-jährigen Schülerin Kristina Brandt zu lebenslanger Haft verurteilt. Nun ist er seiner Krebserkrankung erlegen. Völxen hatte bei der Ermittlung bis zum Schluss kein gutes Gefühl, die Beweislage war dünn. Und als er jetzt von Simonsens letzter Beichte erfährt, und der Gefängnisseelsorger wenig später tot aufgefunden wird, ist er sich unsicherer denn je. Ist Kristinas wahrer Mörder noch auf freiem Fuß?

Bibliografische Angaben:

Autor: Mischke, Susanne  Übersetzer: Titel: Alte Sünden  Originaltitel: Reihe: Völxen #7 Seiten: 320 ISBN: 978-3-492-06074-5 Preis: 14,00 € (Klappenbroschur) Erschienen: 01.09.2017 bei Piper

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #210 – Schatten


ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Im Moment lese ich “Schatten” von Ursula Poznanski und bin auf Seite 100.

Schatten_PoznankskiKlappentext von der Verlagsseite:

Der vierte Fall für das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger: Anspruchsvolle Thrillerkost auf höchstem Niveau
Eine Entführung. Drei Morde. Und ein Täter aus der Vergangenheit…
Ein Mann, grausam zugerichtet in seiner Wohnung. Eine Hebamme, ertränkt in einem Bach – zwei Fälle, die Beatrice Kaspary als Ermittlerin im Dezernat Leib und Leben der Polizei Salzburg lösen muss. Schnell erkennt Beatrice, dass die beiden Morde zusammenhängen – und dass sie etwas mit ihr zu tun haben müssen. Denn sie kannte beide Toten. Sie konnte sie nicht leiden. Und sie weiß: Wenn sie nicht handelt, wird es weitere Opfer geben…

Bibliografische Angaben:
Autor: Poznanski, Ursula Übersetzer:Titel: Schatten Originaltitel: — Reihe: Beatrice Kaspary/Florin Wenninger #1 Seiten: 416 ISBN: 978-3-8052-5063-4 Preis: 14,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 10.03.2017 bei Rowohlt

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Die Tatsache, dass Hoffmann offenbar der Einzige im Besprechungsraum war, der ihre Gedankenketten als Eitelkeit abtat, erfüllte Beatrice mit Genugtuung.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Es ist bereits der vierte Fall mit Beatrice Kaspary und Florin Wenninger den ich nun mit “Schatten” von Ursula Poznanski lese.  Ich liebe die Reihe und habe die beiden richtig ins Herz geschlossen.
Kaspary hat immer noch Probleme mit ihrem Ex-Mann Achim und auch ihre Tochter Mina macht es ihr im Moment nicht leicht. Dazu kommt noch ihre Beziehung zu Florin, die immer enger wird. Nicht leicht für sie alles unter einen Hut zu bringen.
Außerdem ist da noch der Fall, der scheinbar in die Vergangenheit von Beatrice Kaspary zurückreicht und sie immer mehr zum Nachdenken bringt. Ob sie auch den Mord vor sechzehn Jahren an ihrer Freundin Evelyn aufklären kann? Ich hoffe es,  denn dann wäre eine Baustelle geschafft.
Die beiden Mordfälle haben sicher mit dem früheren einen Zusammenhang, nur stehe ich noch genauso wie die beiden Ermittlern am Anfang und frage mich, ob nicht einer mit Beatrice abrechnen will. Da alle Hinweise in den beiden Mordfällen auch mit ihr zu tun haben.

4. Planst du gemeinsam Lesen gerne vor oder beantwortest du die Fragen an dem Tag spontan?

Bisher beantworte ich sie immer tagesaktuell. Obwohl ich sie lieber planen würde. Meistens scheitert es daran, dass ich gerade ein Buch beendet habe und ein Neues noch nicht begonnen habe. Was soll ich denn dann bei Frage drei auch schreiben, denke ich dann immer und lasse dann den Post sein. Obwohl ich den ja auch wirklich noch an einen anderen Wochentag veröffentlichen könnte. Einen genauen Redaktionsplan habe ich ja nicht und den wollte ich mir eigentlich auch noch richtig erstellen. Im Moment ist alles spontan.

Loading Likes...

[Bücher] Gemeinsam Lesen #196

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Im Moment lese ich “Weißwurstconnection” von Rita Falk und bin auf Seite 51.
9783423261272_weisswurstconnectionKlappentext von der Verlagsseite:
Niederkaltenkirchen goes future!

 Ein Luxus-Spa-Hotel öffnet seine Pforten, und die Hälfte der Dorfbevölkerung tobt. Als kurz darauf auch noch eine Leiche ausgerechnet in einer Marmorbadewanne dort liegt, muss der Eberhofer freilich wieder ran. Ganz egal, wie geschmeidig es mit der Susi grad läuft. Leider ist der Birkenberger Rudi momentan ein wenig verpeilt – was den Franz vor eine schwere Entscheidung stellt. Bleibt zu hoffen, dass zumindest er den Überblick behält. Oder verrennt er sich dieses Mal tatsächlich ein bisschen?

Bei mir liegen noch Altlasten aus dem vergangenem Jahr, da ich im Dezember so gut wie gar nicht zum Lesen gekommen bin, bekommt „Weißwurstconnection“ von Rita Falk, die Ehre das erste Buch im Jahr 2017 zu sein.
Bibliografische Angaben:
Autor: Falk, Rita  Übersetzer:  —Titel: Weißwurstconnection Originaltitel: Reihe: Franz Eberhofer #8 Seiten: 304 ISBN: 978-3-423-26127-2 Preis: 15,90 € (Broschiert) Erschienen: 11.11.2016 bei DTV
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Eins muss ich meiner Müdigkeit lassen, Kondition hat sie.
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich liebe die Reihe um Franz Eberhofer und auch dieser Band ist wieder sehr humorvoll. Wenn ich noch daran denke, was das für ein Aufstand im Vorgängerband war mit dem Luxushotel in Niederkaltenkirchen und nun ist es da. Prompt eine Leiche und dann noch kurioses Personal. Alles wie immer bei Rita Falk und daher ist es wie ein Nachhause kommen zu lieben Charakteren.
4. Welche 5 Bücher haben die ersten Plätze auf deiner Wunschliste?
Folgende fünf stehen ganz oben auf der Wuli:

  1. M.C. Beaton – Agatha Raisin und der tote Friseur
  2. Deborah Crombie – Beklage deine Sünden
  3. Elizabeth George – Bedenke, was du tust
  4. Sabine Kornbichler – Das böse Kind
  5. Benjamin Monferat – Der Turm der Welt
Loading Likes...

[Lesenacht] Büchertreff Januar 2017

logo_büchertreff.deJeden ersten Samstag Abend im Monat ist es soweit – die Büchertreff-Lesenacht. Immer um 20 Uhr treffen sich lesebegeisterte Büchertreffler im Forum und lesen gemeinsam ihre Bücher und tauschen sich untereinander aus.
Für mich ist dies mittlerweile schon eine lieb gewonnene Institution, die ich mir nicht entgehen lasse, so auch diesen Abend. Ein Großteil der Woche lag ich mit einer fiesen Erkältung flach und konnte so nicht in meinem Leserunden-Buch lesen, daher werde ich versuchen heute Abend auf zu holen.
image_manager__slider_preisendoerfer_lutherzeit
Klappentext von der Verlagsseite:

Mit Luther auf die Wartburg und mit Berlichingen auf Raubzug …Der Autor des Spiegelbestsellers Als Deutschland noch nicht Deutschland war legt nach: Eine Zeitreise in Luthers Deutschland

Martin Luther lag erst ein gutes Jahr in der Wittenberger Schlosskirche im Sarg, als im Frühling 1547 von den Türmen seiner alten Predigtkirche, der Stadtkirche St. Marien, die Aufbauten von den Türmen genommen wurden. Auf die freigemachten Plattformen sollten Kanonen gehievt werden, mit denen man die Landsknechte Karls V. vom Sturm auf die Stadt abhalten wollte. Letztendlich wurde die Stadt friedlich übergeben; Wittenberg wurde nicht geplündert. Luthers Leichnam wurde nicht aus dem Grab geholt und verbrannt, um noch posthum die Reichsacht an ihm zu vollstrecken – obwohl es Stimmen gab, die dies forderten. Die Türme bekamen neue Spitzhelme – und erst ein halbes Jahrtausend später (bei Restaurierungsarbeiten im Jahr 1910) fand man eine von Philipp Melanchthon handschriftlich verfasste Chronik der Zeit – einer Zeit, die bewegter, aber (für Deutschland) auch zukunftsformender kaum hätte sein können.
Bruno Preisendörfer schaut Luther und vielen seiner Zeitgenossen über die Schulter, wir erleben ihr öffentliches Wirken, aber auch ihren Alltag. Mit Götz von Berlichingen überfallen wir Nürnberger Kaufleute und werden selbst von Nürnbergern belagert. Wir sehen den Fuggern in ihrem Augsburger Kontor auf die Finger und machen uns mit den Welsern bei der Ausbeutung Venezuelas die Hände schmutzig. Albrecht Dürer lernen wir beim Malen kennen, Hans Sachs beim Versemachen und Luthers Frau Katharina bei der Haushaltsführung – bis wir mit ihr vor der Pest aus Wittenberg fliehen. Wir erleben, wie mühsam die Alltagsverrichtungen sind, vom Zubereiten der Mahlzeiten bis zum Beschaffen der Kleidung. Wir reihen uns in Landsknechte-Haufen ein, proben mit fränkischen und thüringischen Bauern den Aufstand, lauschen brav den Predigern und fürchten uns vor dem Jüngsten Gericht.
Bibliografische Angaben:
Autor: Preisendörfer, Bruno Übersetzer:Titel: Als unser Deutsch erfunden wurde. Reise in die Lutherzeit Originaltitel: Reihe: — Seiten: 480 ISBN:   978-3-86971-126-3 Preis: 24,99 € (Hardcover) Erschienen: 09.06.2016 bei Galiani
Wir lesen uns dann heute Abend wieder!

Loading Likes...

[Bücher] Gemeinsam Lesen #195

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Im Moment lese ich “Als unser Deutsch erfunden wurde” von Bruno Preisendörfer und bin auf Seite 26.
image_manager__slider_preisendoerfer_lutherzeitKlappentext von der Verlagsseite:

Mit Luther auf die Wartburg und mit Berlichingen auf Raubzug …Der Autor des Spiegelbestsellers Als Deutschland noch nicht Deutschland war legt nach: Eine Zeitreise in Luthers Deutschland
Martin Luther lag erst ein gutes Jahr in der Wittenberger Schlosskirche im Sarg, als im Frühling 1547 von den Türmen seiner alten Predigtkirche, der Stadtkirche St. Marien, die Aufbauten von den Türmen genommen wurden. Auf die freigemachten Plattformen sollten Kanonen gehievt werden, mit denen man die Landsknechte Karls V. vom Sturm auf die Stadt abhalten wollte. Letztendlich wurde die Stadt friedlich übergeben; Wittenberg wurde nicht geplündert. Luthers Leichnam wurde nicht aus dem Grab geholt und verbrannt, um noch posthum die Reichsacht an ihm zu vollstrecken – obwohl es Stimmen gab, die dies forderten. Die Türme bekamen neue Spitzhelme – und erst ein halbes Jahrtausend später (bei Restaurierungsarbeiten im Jahr 1910) fand man eine von Philipp Melanchthon handschriftlich verfasste Chronik der Zeit – einer Zeit, die bewegter, aber (für Deutschland) auch zukunftsformender kaum hätte sein können.
Bruno Preisendörfer schaut Luther und vielen seiner Zeitgenossen über die Schulter, wir erleben ihr öffentliches Wirken, aber auch ihren Alltag. Mit Götz von Berlichingen überfallen wir Nürnberger Kaufleute und werden selbst von Nürnbergern belagert. Wir sehen den Fuggern in ihrem Augsburger Kontor auf die Finger und machen uns mit den Welsern bei der Ausbeutung Venezuelas die Hände schmutzig. Albrecht Dürer lernen wir beim Malen kennen, Hans Sachs beim Versemachen und Luthers Frau Katharina bei der Haushaltsführung – bis wir mit ihr vor der Pest aus Wittenberg fliehen. Wir erleben, wie mühsam die Alltagsverrichtungen sind, vom Zubereiten der Mahlzeiten bis zum Beschaffen der Kleidung. Wir reihen uns in Landsknechte-Haufen ein, proben mit fränkischen und thüringischen Bauern den Aufstand, lauschen brav den Predigern und fürchten uns vor dem Jüngsten Gericht.

Bibliografische Angaben:
Autor: Preisendörfer, Bruno Übersetzer:Titel: Als unser Deutsch erfunden wurde. Reise in die Lutherzeit Originaltitel: Reihe: — Seiten: 480 ISBN:   978-3-86971-126-3 Preis: 24,99 € (Hardcover) Erschienen: 09.06.2016 bei Galiani
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Das Verstörende der >kopernikanischen Wende< bestand darin, dass sie weder zur jahrtausendalten Erfahrung noch zum tagtäglichen Augenschein passte.
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen mehr Sachbücher zu lesen und “Als unser Deutsch erfunden wurde. Reise in die Lutherzeit” von Bruno Preisendörfer ist nicht nur so eins, sondern ist auch noch unterhaltend. Bisher ist ein toller Abriss der Zeit von 1490 bis 1550 und neben Martin Luther, habe ich auch schon Kepler, Kopernikus und ein paar andere große Persönlichkeiten der Zeit kennen gelernt.
Bisher ist es schon ziemlich viel Wissen auf wenigen Seiten und es fordert mich auch. Genau das, was ich im Moment will und ich genieße es.
4. Ich lese, weil…

ich gerne neues erfahre, aber auch weil ich mich unterhalten will. Lesen ist für mich nicht nur ein Zeitvertreib, sondern auch Bildung, Freude, Gefühl, Mitempfinden, Kopfkino; hinein tauchen in andere Welten, Denkweisen und Länder.

Loading Likes...

#jdtb16 – Meine Taschenbücher im November

Im letzten Jahr habe ich mich entschlossen am #jdtb16 teilzunehmen. Ein Jahr lang Taschenbücher zu kaufen und damit die Verlage zu unterstützen sollte kein Problem für mich sein und ist es zum Glück auch nicht. Allerdings hatte ich mir auch dazu vorgenommen die Bücher auch nur in meiner Stammbuchhandlung zu kaufen und damit die Initiative buy-local zu unterstützen. Denn nicht nur die Verlage haben es schwer, sondern auch die unabhängigen Buchhandlungen. Also nichts wie rein in die Lieblingsbuchhandlung und dann zur Lieblingsbuchhändlerin.

Und da sind sie nun meine drei neuen Taschenbücher:

jdtb16_november

Dieses Mal gab es zwei Sachbücher und einen Krimi. Beide Sachbücher interessieren mich sehr. Zum einen mag ich historische Bücher und Huber beschäftigt sich in “Kind, versprich mir, dass du dich erschießt” mit einem düsteren Thema der deutschen Geschichte und zum anderen interessiert mich die Nachkriegszeit. Der Klappentext von “Das Weltgeheimnis” hat mich einfach neugierig gemacht und das, obwohl bei mir noch Newton und Leibnitz liegen, aber egal. Über den Kanada-Krimi bin ich auf der Verlagsseite gestolpert und die Beschreibung von “Die Toten in den Klippen” hat mich einfach neugierig gemacht. Und gerade habe ich noch gesehen, dass es noch ein Buch von ihr gibt, sollte das jetzige gut geschrieben sein, wird das andere nicht lange warten.

kindversprichmirdassdudicherschiesstKlappentext von der Verlagsseite:

»Huber hat die Selbstlüge aufgedeckt, die zur Katastrophe geführt hat: während des ›Dritten Reichs‹, am Ende des Krieges, in der Nachkriegszeit.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

Monatelang brandete 1945 eine Selbstmordwelle durch Deutschland, die Tausende, Frauen, Männer und Kinder, in den Untergang riss. In welchen Abgrund hatten die Menschen geblickt, dass sie angesichts der Befreiung vom Dritten Reich nur im Tod einen Ausweg sahen? Aus der Sicht derer, die das unfassbare Geschehen selbst miterlebt haben, erzählt der Historiker Florian Huber von dem größten Massenselbstmord der deutschen Geschichte und seiner Verdrängung durch die Überlebenden.

 Am 30. April 1945 schoss sich Adolf Hitler in Berlin eine Kugel in den Kopf. Zur selben Zeit strömten im Städtchen Demmin beim Einmarsch der Roten Armee hunderte Menschen in Flüsse und Wälder, um sich dort umzubringen. Ganze Familien wurden ausgelöscht, Eltern töteten ihre Kinder. Demmin ist nur ein Beispiel unter vielen: Eine Selbstmordepidemie ergriff tausende Menschen im ganzen Land. Basierend auf Tagebüchern, Briefen, Berichten und Erinnerungen erzählt dieses Buch erstmals vom Untergang der kleinen Leute.

Die Massenselbstmorde von 1945 sind ein bis heute verdrängtes Kapitel der Zeitgeschichte, für die seelischen Wunden, die Überlebende und Angehörige davontrugen, interessierte sich jahrzehntelang niemand. Beidem, der Selbstmordwelle wie dem Schweigen, Verdrängen und Vergessen, lag dasselbe Motiv zugrunde, die Flucht vor dem Unerträglichen. Die tieferen Ursachen aber verbargen sich in der Innenwelt der Deutschen, die zwölf Jahre lang im emotionalen Ausnahmezustand gelebt hatten. Florian Huber entwickelt die Geschichte der Gemüts- und Gedankenwelt der Menschen im Dritten Reich im Wechsel von historischer Reportage und Mentalitätsstudie – ein fesselnder Blick auf die Gefühle der kleinen Leute, die in ihren Untergang marschierten.

Infos zum Buch
Autor: Huber, Florian Übersetzer: Titel: Kind, versprich mir, dass du dich erschießt Originaltitel:Reihe:Seiten: 304 ISBN: 978-3-492-30898-4 Preis: 11,00 € (Taschenbuch) Erschienen: 02.05.2016 bei Piper

dasweltgeheimnisKlappentext von der Verlagsseite:

Ein facettenreiches Doppelporträt von Johannes Kepler und Galileo Galilei.

Im Jahre 1609 baut Galileo Galilei in Padua ein Teleskop, und Johannes Kepler veröffentlicht in Prag seine Planetengesetze. Thomas de Padova zeigt ihr Leben und die große Epochenwende in ganz neuem Licht. Glänzend geschrieben und gestützt auf den kaum beachteten spannungsvollen Briefwechsel der beiden so unterschiedlichen Forscher, erzählt er, wie sie gleichzeitig, doch jeder auf seine Art, nach den Sternen greifen.

Infos zum Buch
Autor: Padova, Thomas de  Übersetzer:Titel: Das Weltgeheimnis Originaltitel: Reihe: —  Seiten: 352 ISBN: 978-3-492-25861-6 Preis: 10,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 01.08.2010 bei Piper

dietotenindenklippenKlappentext von der Verlagsseite:

Geheimnisvolle Morde in Kanadas Wildnis.

Name: Amanda Doucette.
Beruf: ehemalige Entwicklungshelferin.
Alter: Mitte dreißig.
Aufenthaltsort: Neufundland.
Hobbys: Motorradfahren.
Besondere Interessen: Liebt ihre Kawasaki und ihre Hündin Kaylee.
Besondere Kennzeichen: Traumatische Erlebnisse beim letzten Einsatz in Nigeria, mutig, sportlich, risikobereit, hartnäckig, clever.

Nach traumatischen Erlebnissen als Entwicklungshelfer in Nigeria ist es für Amanda und Phil nicht leicht, zu Hause in Kanada wieder Fuß zu fassen. Daher wollen sie sich beide einige Zeit in die unberührte Natur Neufundlands zurückziehen. Doch Phil erscheint nicht zum vereinbarten Treffpunkt. Er und sein Sohn Tyler sind spurlos verschwunden. Eine Leiche wird an Land gespült, ein Mann ermordet aufgefunden. Amanda muss all ihre Kraft und ihren Erfindungsreichtum einsetzen, um bei der Suche nach Phil und Tyler zu überleben.

Ein Kriminalroman mit einer wunderbaren, starken Frau.

Infos zum Buch
Autor: Fradkin, Barbara  Übersetzer: Wohl, Bela Titel: Die Toten in den Klippen Originaltitel: Fire in the stars Reihe: —  Seiten: 384 ISBN: 978-3-7466-3256-8 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) Erschienen: 17.10.2016 bei Aufbau

______________________________________________________________

Header_Jahr_des_Taschenbuchs Das Jahr des Taschenbuchs ist eine Aktion von Petzi und Ramona.

Da die Zahlen der Taschenbuch-Einkäufe zurückgegangen sind, soll im Jahr 2015 in jedem Monat (mindestens) ein Taschenbuch gekauft werden und über die Kaufgründe in einem Blogeintrag berichtet werden.

Infos auch unter dem Hashtag #jdtb16.

Merken

Loading Likes...