[Privatbibliothek] #SuBventur – Was muss, das muss

Hallo ihr Lieben,

bei Kerstin und Janna von Kejas-BlogBuch.de habe ich eine wunderschöne Aktion gefunden und daran möchte ich ab sofort teilnehmen:

SuBventur

Alle drei Monate werde ich euch über den Stand der Privatbibliothek informieren. Zum einen über die derzeitige Höhe, die gelesenen Bücher und welche bei mir einziehen durften. Diese vierteljährlichen Beiträge werden in Zukunft meine Monatsliste ersetzen, die ich schon in diesem Jahr nicht mehr geführt habe. Aber irgendwie möchte ich euch einen kleinen Überblick geben über das auf und ab der Privatbibliothek.

Heute im ersten Post werdet ihr nicht so viel erfahren, denn ich habe heute zum ersten Mal seit langem wieder die Privatbibliothek aktualisiert. Sie ist mächtig groß geworden, denn irgendwann habe ich durch Stress und viel Chaos nicht mehr an mein 3:1 gedacht und auch irgendwie nicht mehr gewollt. Immer wenn ich nicht zum Lesen komme, fülle ich meine Privatbibliothek auf. Von den Neu hinzugekommen sind auch einige gelesen worden und daher ist er nicht ins unermessliche gestiegen.

Aber nun zu den harten Fakten:

Privatbibliothek (insgesamt): 2.017
Kindle: 255
Hörbücher: 16 (+ 13 Guthaben bei Audible noch nicht eingelöst)
Bücher im englischen Original: 123

Das ist der gegenwärtige Stand am 15. Oktober und ich weiß auch, dass er bis zum Ende des Jahres sich noch verändern wird, nur wohl nicht nach unten. Denn auf mich warten noch vorbestellte Bücher, ein Bücherflohmarkt, Besprechungsexemplare, Nikolaus und Weihnachten. Aber er stört mich auch nicht. Ich liebe die Privatbibliothek und dann ist sie halt so groß, wie sie nun mal ist.

Mein neues Update bekommt ihr dann, dieses Mal schon Ende Dezember und ab 2018 dann immer zum Ende des Quartals. Ich freue mich schon auf die Beiträge im kommenden Jahr und hoffe einiges berichten zu können.

Eure

Kerstin

Loading Likes...