[WoW] Waiting on Wednesday – Das Haus der gefrorenen Träume

New WoW“Waiting on Wednesday” wird von Jill gehostet! Mein heutiges WoW ist das zweite Buch von Seré Prince Halverson und heißt “Das Haus der gefrorenen Träume”. Der englische Titel lautet “The house of frozen dreams” und wurde von Helga Augustin aus dem amerikanischen Englisch ins Deutsche übersetzt. Das Taschenbuch mit 480 Seiten erscheint am 21. Januar für 9,99 € im Fischer Verlag. Ich freue mich schon drauf, denn der Klappentext lässt großes Erwarten.u1_978-3-596-03207-5_dashausdergefrorenenträume

 

Klappentext von der Verlagsseite:

*** Er schließt die Tür zur Vergangenheit auf – Sie hat sich zehn Jahre vor der Welt versteckt***

Der zweite Roman von Bestsellerautorin Seré Prince Halverson erzählt eine absolut außergewöhnliche Liebesgeschichte, angesiedelt in der majestätischen, aber auch gefährlichen Wildnis Alaskas.

Zwanzig Jahre, nachdem seine Eltern beim Absturz ihres Buschflugzeugs starben, kehrt Kachemak Winkel, der inzwischen in Texas lebt, zum ersten Mal in seine Heimat, nach Caboose, Alaska, zurück. Seine Tante sollte sich um das einsam gelegene Haus der Eltern kümmern, doch offenbar ist sie trotz ihres damaligen Versprechens in der gesamten Zeit nicht einmal da gewesen. Als Kache sich auf den Weg dorthin macht, erwartet er eigentlich, nur noch morsche Balken vorzufinden. Zu seiner großen Überraschung trifft er dort jedoch eine junge Frau an, Nadia, die sich schon seit Jahren hier versteckt. 
Aus der wechselnden Perspektive von Kache, seiner Tante und Nadia wird nach und nach enthüllt, welche Ereignisse in der Vergangenheit die drei miteinander verbinden, sie alle gefangen halten. Konfrontiert mit ihren Erinnerungen und Ängsten, lernen sie, sich aus diesen Fesseln zu lösen. Jeder muss seinen eigenen Weg finden, sich daraus zu befreien.
Ein atmosphärischer Frauenroman, eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, die zeigt, wie Verzeihen und Verständnis und eine vertraute Landschaft Wunden heilen können. 

Seré Prince Halverson ist freie Texterin und Autorin und lebt mit ihrem Ehemann in Nordkalifornien. Sie haben vier erwachsene Kinder. Im FISCHER Taschenbuch erschien ihr Bestseller ›Die andere Seite des Glücks‹.

 

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #146

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade “Gottes Werk und Teufels Beitrag” von John Irving und bin da auf Seite 67.

978-3-257-21837-4_gotteswerkundteufelsbeitragKlappentext von der Verlagsseite:

Homer ist anders als die anderen Kinder im Saint-Cloud´s Waisenhaus: Er will nicht weg. Nach vier gescheiterten Adoptionsversuchen erlaubt Dr. Larch ihm daher, zu bleiben – unter der Bedingung, daß er im Waisenhaus mit angeschlossener Entbindungs- und Abtreibungsstation bei »Gottes Werk« – dem Entbinden – und bei »Teufels Beitrag« – dem Abtreiben – assistiert. Doch das ist nur der Beginn von Homers Odyssee.

»Hier in Saint-Cloud’s haben wir nur ein Problem«, schreibt Dr. Wilbur Larch, Amateurhistoriker, Arzt, pessimistischer Philanthrop und Waisenhausvorsteher 193… in sein Miszellenjournal, »und sein Name ist Homer Wells.« Homer Wells ist anders als die andern Waisen, welche von ihren Müttern in dem gottverlassenen Waisenhaus hinter den grünen und nebelverhangenen Hügeln und Wäldern von Maine zurückgelassen werden: Er will nicht weg. Nach vier gescheiterten Adoptionsversuchen erlaubt Dr. Larch daher Homer, Saint-Cloud’s zu seinem Zuhause zu machen – unter einer Bedingung: dass er sich nützlich mache. Und wie macht man sich in einem Waisenhaus mit angeschlossener Entbindungs- und Abtreibungsstation anders nützlich, als indem man ›Sankt‹ Larch (wie dieser von den ihm über vierzig Jahre aufopfernd zur Seite stehenden Schwestern Angela und Edna genannt wird) bei »Gottes Werk« – dem Entbinden – und bei »Teufels Beitrag« – dem Abtreiben – assistiert. Denn nach Dr. Larchs Ansicht sollte jede Frau, die nach Saint-Cloud’s gekommen ist, die freie Entscheidung haben darüber, was sie will: eine Abtreibung oder eine Waise. Sankt Larch weiß, dass sein Jünger – ›Arzt‹ und Abtreiber wider Willen – Saint-Cloud’s verlassen wird. Auch eine Waise muss wählen können. Doch Homer hat mit Melony, dem tyrannischen Schlägerweib aus der Mädchenabteilung, die ihn in die Sexualität einführt, einen Pakt abgeschlossen: »Solange ich bleibe, bleibst auch du, Sonnenstrahl.« Homers Weg führt ihn zu den paradiesischen Apfelgärten von Ocean View, wo er die Freundschaft und die Freiheit kennenlernt, den Lobster, die Regeln der Apfelpflücker, das Böse und wozu Drive-in-Kinos da sind, wie man Äpfel erntet und was es heißt, sich zu verlieben. Doch das Unglück erreicht auch Ocean View (und nicht nur in der Gestalt der rachsüchtigen Melony). Während in Saint-Cloud’s ein alternder Dr. Larch immer öfter in Ätherräuschen und in der fiktiven Welt seines Miszellenjournals Zuflucht sucht und über Pearl Harbor die Bomben niedergehen, befindet sich Homer bereits auf dem Weg, der ihn unweigerlich zurückführt nach Saint-Cloud’s.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Als der Ehemann mit dem Eis zurückkam, trat er auf die Katze, die so missbilligende Töne von sich gab, dass Willbur glaubte, das Kind sei schon geboren.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch hat mir ein sehr lieber Büchertreffler in die Buchauswahl für dieses Jahr gelegt und ich hatte auch direkt Lust auf einen Irving. Gewöhnlich tue ich mich schwer in seinen Schreibstil herein zufinden, dies war aber dieses Mal so gar nicht der Fall und ich mag sowohl Homer Wells als auch Willbur Larch recht gerne.

4. War euer erstes Buch 2016 ein guter Einstieg ins Lesejahr? Habt ihr euch ein Ziel für dieses Jahr gesetzt?

Mein erstes Buch war ein Buch von Michael Ende  “Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch” und auch wenn es ein Silvesterbuch eigentlich ist hat es mich die beiden ersten Januartage sehr gut unterhalten.
Mein Ziel für das Jahr sind wieder 100 Bücher zu lesen und ich wünsche mir, dass ich es auch schaffe.

Loading Likes...