[Montagsfrage]Liest du auch Bücher, die nicht aktuell (also in den letzten Jahren erschienen) sind, aber nicht zu den Klassikern zählen?

montagsfrage_banner

Liest du auch Bücher, die nicht aktuell (also in den letzten Jahren erschienen) sind, aber nicht zu den Klassikern zählen?

Allerdings. Meine Privatbibliothek umfasst auch Bücher aus den 90er Jahren und zu Beginn des Jahr 2000. Die sind dann auch schon über 15 Jahre alt und gehören sicherlich nicht zu den Klassikern. Viele habe ich auf Flohmärkten erstanden und bin so günstig dran gekommen. Aktuell lese ich ein Buch aus dem Jahr 1998 “Engel im Schnee” von Stewart O’Nan.
Sicherlich ist es mittlerweile schwieriger Bücher aus vergangenen Jahrzehnten zu bekommen. Seit Jahren suche ich eins aus dem Jahr 2005, also wirklich gerade mal zehn Jahre her, aber wenn es zu bekommen ist, dann zu horrenden Preisen und die bin ich nicht bereit zu bezahlen.
———

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen

Loading Likes...

Wochenrückblick 48/2015

wochenrückblick_by_woerterkatze

Der achtundvierzigste Wochenrückblick für 2015.

|Gesehen|Kollegen, Nachbarn, Weihnachtsmarkt
|Gelesen|John Green – The fault in our stars
|Gehört|Weihnachtslieder
|Getan|gebloggt, Haushalt, gelesen, gekocht, geschrieben
|Gekocht|Hack-Feta-Bällchen mit Tomaten-Chilli-Sauce und Reis
|Gekauft|Geschenke
|Gewünscht|keinen Schnee
|Geplant|Päckchen packen
|Gesagt|Gesundheit
|Gedacht|Das muss ich noch machen.
|Gefreut|über meine Familie
|Geärgert|nichts wirklich
|Geklickt|sport1.fm

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #140

PicsArt_1434984592351ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade “The Fault in our stars” von John Green und bin auf Seite 145 in der englischen Ausgabe.

9780525478812_tfiosKlappentext von der Verlagsseite:

Despite the tumor-shrinking medical miracle that has bought her a few years, Hazel has never been anything but terminal, her final chapter inscribed upon diagnosis. But when a gorgeous plot twist named Augustus Waters suddenly appears at Cancer Kid Support Group, Hazel’s story is about to be completely rewritten.

Insightful, bold, irreverent, and raw, The Fault in Our Stars is award-winning-author John Green’s most ambitious and heartbreaking work yet, brilliantly exploring the funny, thrilling, and tragic business of being alive and in love.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

He opened up his bag and unwrapped his burger.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Das Buch lag mittlerweile zwei Jahre auf dem SuB und nun musste ich es einfach lesen. Irgendwie hat mich die Krebsthematik immer gescheut, das Buch auch wirklich in die Hand zu nehmen. Aber nun nach nun mehr 145 Seiten hat es mich gepackt. Ich mag Hazel, ich mag Gus und auch die Eltern. Die Reise nach Amsterdam finde ich genial und alles nur um herauszufinden, wie es mit der Geschichte um Anna weitergeht.
Aber kennen wir das nicht alle, dass mir manchmal wirklich gerne wüssten, wie es einen bestimmten Charakter aus dem Buch ergangen ist in den folgenden Jahren und am liebsten dem Autor auf den Keks gehen würden. :-)

4. Wie würdest du mit den Charakteren deiner aktuellen Lektüre zurecht kommen wenn diese plötzlich real wären und wie würden deine Freunde sie aufnehmen? (Frage von Bücherdrache )

Ich glaube, dass ich um Hazel immer wieder besorgt wäre, wegen ihren Atemnot und meinen Freunden es teilweise schwerfallen würde damit umzugehen. Aber ich denke auch, dass sie es irgendwie schaffen würden.

 

Loading Likes...

[Montagsfrage] Gab es dieses Jahr für euch ein Buch/Bücher, das/die ihr als totalen Flop bezeichnen würdet?

montagsfrage_banner

Gab es dieses Jahr für euch ein Buch/Bücher, das/die ihr als totalen Flop bezeichnen würdet?

Einen totalen Flop hatte ich dieses Jahr noch nicht, aber zwei bis drei Bücher von denen ich mir mehr versprochen habe. Zum einen “Hummeldumm” von Tommy Jaud – ich komme einfach nicht mit seiner Art von Humor zu Rande und das war nun auch definitiv das letzte Buch von ihm, das ich gelesen habe und werde. Dann noch “Rattentanz” von Michael Tietz, gut geschrieben, aber es war mir einfach zu brutal. Dann noch “Das Stockholm-Oktavo” von Karen Engelmann. Ich liebe historische Romane und dann auch noch Schweden, aber historisch war es nicht, irgendetwas mystisches mit Karten und bis zum Ende hin, wusste ich nicht worauf die Autorin hinaus wollte. Schade.
———

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen

Loading Likes...

Wochenrückblick 47/2015

wochenrückblick_by_woerterkatze

Der siebenundvierzigste Wochenrückblick für 2015.

|Gesehen|Kollegen, Nachbarn, Ärztin, Lieblingseismensch
|Gelesen|Jeffrey Archer – Das Vermächtnis des Vaters
|Gehört|Adele – Hello
|Getan|gebloggt, Haushalt, gelesen, gekocht, geschrieben
|Gekocht|Linguine mit Tomaten-Chili-Sauce
|Gekauft|Geschenke
|Gewünscht|keine Kieferschmerzen
|Geplant|Bloggen
|Gesagt|Aua!
|Gedacht|nicht schon wieder
|Gefreut|über meine Familie
|Geärgert|nichts wirklich
|Geklickt|Conbook Verlag

Loading Likes...

Top-5 – die zweihundertzweiundneunzigste

Und hier ist sie nun wieder die Top-5 der Woche. “Hello” von Adele aus ihrem neuen Album “25” begeistert mich immer wieder und ich freue mich auf weitere tolle Lieder dieser großartigen Sängerin.  John Lennons “Imagine” hat eine tolle Bedeutung und ist unheimlich wichtig in dieser Zeit. “Serenity” von David Garrett feat. Nicole Scherzinger lief in dieser Woche rauf und runter.  Alexa Fesers Stimme zieht mich immer wieder in den Bann und so auch ihr “Dezemberkind”, ebenso ergeht es mir mit “Traffic Lights” von Lena.

Das waren meine Top-5 Lieder der Woche und ich wünsche Euch viel Spaß mit den Liedern und frage euch:

Was sind eure Lieder der Woche?

Adele – Hello[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=YQHsXMglC9A”]
John Lennon – Imagine[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=XLgYAHHkPFs”]
David Garrett feat. Nicole Scherzinger – Serenity[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=PHpmcNZRvPg”]
Alexa Feser – Dezemberkind[youtube=https://www.youtube.com/watch?v=ImfrhNy5lMs”]
Lena – Traffic Lights[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=a4IZxku8N7w”]

Loading Likes...

[Montagsfrage] Liest du bei Büchern auch schonmal das Ende zuerst oder würde das dein Lesevergnügen zerstören?

montagsfrage_banner

Liest du bei Büchern auch schonmal das Ende zuerst oder würde das dein Lesevergnügen zerstören?

Das mache ich ab und an mal. In jedem Fall, wenn ich merke, dass das Buch mich nicht packt oder mich etwas an dem Buch ärgert, und ich unbedingt wissen will wie es aus geht. In der Regel lese ich das Buch dann auch zu Ende, ganz selten unterbreche ich es und lese es dann ein paar Tage später weiter.
———

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen

Loading Likes...

Wochenrückblick 46/2015

wochenrückblick_by_woerterkatze

Der fünfundvierzigste Wochenrückblick für 2015.

|Gesehen|Kollegen, Nachbarn, Buchhändlerin
|Gelesen|Sara Gruen – Die Frau am See,
|Gehört|John Lennon – Imagine
|Getan|gebloggt, Haushalt, gelesen, gekocht, geschrieben
|Gekocht|Rosenkohlauflauf
|Gekauft|Geschenke
|Gewünscht|mehr Zeit
|Geplant|Schreiben
|Gesagt|Komisches Wetter
|Gedacht|Zu warm für den November
|Gefreut|über meine Familie
|Geärgert|nichts wirklich
|Geklickt|twitter

Loading Likes...

Wochenrückblick 45/2015

wochenrückblick_by_woerterkatze

Der fünfundvierzigste Wochenrückblick für 2015.

|Gesehen|Kollegen, Nachbarn
|Gelesen|Kai Meyer – Nachtland, Hanna Winter – Opfertod, Michael Modler – Influenza Bookosa
|Gehört|Die Toten Hosen
|Getan|gebloggt, Haushalt, gelesen, gekocht, geschrieben, Lesenacht
|Gekocht|Zwiebelkuchen
|Gekauft|Bastelzeug
|Gewünscht|mehr Zeit
|Geplant|Schreiben
|Gesagt|Komisches Wetter
|Gedacht|Zu warm für den November
|Gefreut|über meine Familie
|Geärgert|nichts wirklich
|Geklickt|Sport1 fm

Loading Likes...

[Lesenacht] Büchertreff November 2015

logo_büchertreff.deJeden ersten Samstag Abend im Monat ist es soweit – die Büchertreff-Lesenacht. Immer um 20 Uhr treffen sich lesebegeisterte Büchertreffler im Forum und lesen gemeinsam ihre Bücher und tauschen sich untereinander aus.
Für mich ist dies mittlerweile schon eine lieb gewonnene Institution, die ich mir nicht entgehen lasse, so auch diesen Abend. Die gesamte Woche habe ich schon überlegt, welches Buch ich lesen soll. Soll ich ein begonnenes weiter lesen oder doch ein neues speziell für die Lesenacht beginne.  Und habe mich für dieses hier entschieden:

gruen_kompl_schutz_01.inddKlappentext von der Verlagsseite:

Erfolgsautorin Sara Gruen («Wasser für die Elefanten») legt mit ihrem neuen New-York-Times-Bestseller eine fesselnde und ergreifende Geschichte in einem abgelegenen Dorf in den schottischen Highlands vor. «Eine bewegende Liebesgeschichte: ein schottisches Downton Abbey», urteilt Publishers Weekly.

Im Januar 1945 reist die wohlhabende Maddie zusammen mit ihrem Ehemann Ellis und dessen bestem Freund in ein abgelegenes Dorf in den schottischen Highlands. Der exzentrische Ellis will die Existenz der sagenumwobenen Nessie beweisen, Krieg hin oder her. Ausgestattet mit Fernglas, Kompass und Kamera begeben sich die beiden Männer Tag für Tag auf Exkursion. Maddie bleibt allein zurück in der kargen Pension dieses fremden Ortes. Immer stärker stellt sie ihr bisheriges Leben in Frage. Wer ist sie, und was will sie? Da lernt sie die Menschen der Pension kennen, zwei Mägde und den geheimnisvollen Pensionsbesitzer Angus. Und plötzlich weitet sich ihr Blick für überraschende Möglichkeiten des Lebens …

Geballte Erzählkraft vor der atmosphärischen Kulisse von Loch Ness: eine packende Liebesgeschichte, ein mitreißendes Porträt weiblicher Emanzipation, eine Hymne auf die Kraft der Freundschaft.

Mir ist mal wieder nach einer schönen Geschichte in einer schönen Landschaft. Auch darüber, ob ich wieder Bücher für meine Wunschliste gefunden habe, denn dies war bisher bei fast jeder Lesenacht der Fall. Wir lesen uns also heute Abend wieder! Bis dann!

20.20 Uhr

Die ersten Seiten in “Die Frau am See” von Sara Gruen habe ich schon gelesen und bin wieder einmal begeistert von ihrem Stil. Der Prolog spielt im Jahr 1942 in den schottischen Highlands. Mhairi, die Frau, verliert erst ihre gerade geborene Tochter und dann noch ihren Mann im Krieg. Sie verkraftet es nicht.
Dann gibt es im ersten Kapitel einen Sprung in den Januar 1945. An der Stelle bin ich nun.

21.55 Uhr

Die nächsten Kapitel sind gelesen und Sara Gruen hat die Gabe immer Zeitwechsel zu machen. In den ersten drei Kapiteln inklusive Prolog drei Mal. Ich mag so etwas und ich kann bisher der Geschichte auch gut folgen.

Mittlerweile habe ich Ellis, Maddies Mann kennen gelernt, der sehr unter seiner Untauglichkeit für den Krieg leidet. Was zum einen an seinen herrschsüchtigen Vater, einen Veteran des Ersten Weltkriegs liegt, der seinen Sohn für einen Schwächling hält. Die Mutter ist auch nicht besser, denn sie verurteilt ihren Sohn, nicht wegen seiner Untauglichkeit, sondern weil er Maddie geheiratet hat. Daer will Ellis nun unbedingt nach Schottland und die Entdeckung seines Lebens zu machen, zusammen mit Hank und seiner Frau Maddie, um sich gegenüber seinen Vater zu beweisen.

Auch wenn der Vater bisher nicht in Erscheinung getreten ist, ist er mir schon unsympathisch. Die Mutter kommt auch nicht gut weg und ich kann die beiden schon verstehen, dass sie sich nach Schottland auf machen.

Mal sehen, wie nun der Weg nach Schottland geht. Überfahrten mit dem Schiff gibt es nicht mehr, seit der Versenkung der Athenia. Mal sehen, was sich Sara Gruen einfallen lässt.

22.22 Uhr

Was für ein drittes Kapitel. Ellis hat sich auf der Silvesterparty der Pews daneben genommen und seine Eltern haben dies direkt gesteckt bekommen. Kein Wunder, wenn der missratene Sohn, so herum schreit und total betrunken ist ebenso seine Frau.

Jedenfalls gibt es beim Abendessen Knatsch und einen handfesten Streit zwischen den Familienmitlgliedern. Dabei kommt auch heraus, dass der Colonel die Öffentlichkeit betrogen hat und diese Geschichte ein Tabu ist, dass der Sohn nun gebrochen hat. Als Strafe dafür setzt er Ellis und Maddie vor die Tür.

Was für eine meschuggene Familie.

Mal sehen, wie es weiter geht. Ich mag Ellis und Maddie.

22.52 Uhr

Gelinde gesagt, manchmal könnte ich Ellis an die Wand klatschen, wenn er Maddie anbrüllt, die für nichts kann. Er hat so wenig Selbstwertgefühl und rennt der Illusion hinterher, dass es in Schottland ein Ungeheuer gibt. Hank bestärkt ihn auch noch darinnen, und alles nur, weil Ellis seinen Vater imponieren will oder besser gesagt ihn ausstechen will.
In den ersten vier Kapitel habe ich viel Verzweiflung, Hass, Neid und Misstrauen erlebt. Etwas fröhliches habe ich noch nicht mitbekommen.
Außerdem frage ich mich, wie alt die drei sind, angeblich erwachsen. Ellis und Maddie sind seit viereinhalb Jahren verheiratet, dürften also Anfang zwanzig sein, benehmen sich aber manchmal wie die größten Kindsköpfe.

00.19 Uhr

Wenn ich Ellis schon für einen Kindskopf gehalten habe, so ist Hank einfach ein arroganter Wichtigtuer. Sara Gruen schafft es wirklich, dass man die Charaktere aus Amerika, zwar versteht in ihren Tun, aber nicht sympathisch findet. Bisher kommt mir Maddie als einzige normal vor, sofern man von normal reden kann, wenn man sich auf so ein Unterfangen während des zweiten Weltkriegs einlässt.
Sogar der Wirt ihrer schottischen Pension hält sie alle drei für meschugge.

Loading Likes...

Top-5 – die zweihunderteinundneunzigste

Nach einer Woche Pause ist sie wieder da die Top-5 der Woche. Die dieses Mal nur Lieder einer einzigen Band enthält und zwar meine fünf Lieblingslieder der Toten Hosen. Ich mag Campino und seine sehr deutlichen Texte, die mich immer begeistern können. Der Beginn macht “Alles aus Liebe”, dann “Hier kommt Alex”,  ehe es zu “Tage wie diese” und “Heute hier, morgen da” sowie zu gutem Schluss “Altes Fieber”.

Das waren meine Top-5 Lieder der Woche und ich wünsche Euch viel Spaß mit den Liedern und frage euch:

Was sind eure Lieder der Woche?

Die Toten Hosen – Alles aus Liebe[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=Li2t_XbXaRY”]
Die Toten Hosen – Hier kommt Alex[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=CShXYd9JsUI”]
Die Toten Hosen – Tage wie diese[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=j09hpp3AxIE”]
Die Toten Hosen – Heute hier, morgen da[youtube=https://www.youtube.com/watch?v=EbqyVtPy1GM”]
Die Toten Hosen – Altes Fieber[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=CQYypFMTQcE”]

Loading Likes...