[Challenge] Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do – Mai 2015

bannerfans_12214985Wo geht die Zeit nur hin. Mir war es als wäre es erst gestern gewesen, dass ich den Beitrag für den April hochgeladen hätte und nun wird es schon der Mai-Beitrag für die  Anti-Age dem SuB 3.0 You can [re] do Challenge proudly presents by Kermit vom Seitenteich.  Der April lief besser als die Vormonate und ich haben neben dem Zufallsgenerator-Buch “Auf Treu und Glauben” von Donna Leon auch noch mein Buch für die Zusatzaufgabe geschafft: “Die Zarentochter” von Petra Durst-Benning. Das Buch habe ich von meinen Lieben geschenkt bekommen und im Gegensatz zum 21. Brunetti hat es mich auch wesentlich besser unterhalten.
So gibt es dieses Mal vier Lose für mich und das ist bei den wenigen Büchern, die ich im April gelesen habe, wirklich erfreulich.

Aber nun ran an die Auslosung für den Mai.
Zufalllszahl_Mai_146
Die 146 ist es also geworden. Gleich mal schauen auf der Liste und :tanzensolo: :cheers:. Geworden ist es:
ungeschoren_arne_dahl
Klappentext von der Verlagsseite:

Mittsommer – der Moment, da alle Toten zum Leben erwachen.

Vier mysteriöse Buchstaben, P-U-C-K, und vier Opfer, die scheinbar nur eines miteinander verbindet – eine kaum sichtbare Tätowierung. Am hellsten Tag des Jahres präsentiert uns Arne Dahl einen gespenstisch düsteren Täter …  Ein kniffliger Fall für das Stockholmer A-Team um Kommissarin Kerstin Holm. Raffiniert, atemberaubend und geradezu teuflisch geht dieser Kriminalroman an die Grenzen des Genres.

Darauf freue ich mich, ich habe schon ewig keinen Dahl-Krimi mehr gelesen und wollte es schon längst mal wieder tun.

Im Laufe des Monats wird uns Kermit noch eine Zusatzaufgabe stellen:

Zufallsaufgabe:

“Uraltes neu macht der Mai: Lies ein Buch vom Ur-Alt-SuB!”

Loading Likes...

Wochenrückblick 17/2015

wochenrückblick_by_woerterkatze

Der siebzehnte Wochenrückblick für 2015.

|Gesehen|Familie, Nachbarn, Bekannte, Freunde, Kollegen
|Gelesen|gar nichts beendet
|Gehört|Simple Plan – Astronaut
|Getan|Hausarbeit, gebacken, gelesen, gebloggt, gefeiert
|Gekocht| Chicoréeauflauf mit Tomaten und Mozzarella
|Gekauft|Lebensmittel, Bücher, Vatertagsgeschenke
|Gewünscht|Sonne
|Geplant|Büroarbeit
|Gesagt| Das muss auch einmal in Angriff genommen werden.
|Gedacht| Hoffentlich geht das Programm
|Gefreut|über eine schöne Kommunionfeier
|Geärgert|über Kopfschmerzen
|Geklickt| histocouch.de

Loading Likes...

Top-5 – die zweihundertfünfundsechzigste

Viertel vor fünf und so spät waren meine Top-5 der Woche an einem Samstag wohl noch nie. Aber hier sind sie nun: die 265. Top-5 der Woche. Joe Cockers Musik hat mich durch die Woche begleitet und so gibt es für euch den Live-Mitschnitt aus Dortmund zu “You can leave your hat on”. Außerdem ist Hozier wieder mit dabei – dieses Mal mit “Jackie und Wilson”. Auch Mark Knopfler darf nicht fehlen. Heute im Duett mit Emmylou Harris und “Love and Happiness”. Seit langem habe ich auch mal wieder Metallica mit “Nothing else matters” und Simple Plan mit “Astronaut” gehört, beide Lieder gehören zu meinen absoluten Lieblingsliedern.
Das waren meine Top-5 Lieder des der Woche,  ich wünsche Euch viel Spaß mit den Liedern und frage euch:

Was sind eure Lieder der Woche?

Joe Cocker – You can leave your hat on [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=kDR2fXoHdQw”]
Hozier – Jackie and Wilson[youtube=https://www.youtube.com/watch?v=wZapJqKROwc”]
Metallica – Nothing else matters[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=cbV190MjKiU”]
Mark Knopfler & Emmylou Harris – Love and Happiness [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=Gn9nTvjbTDE”]
Simple Plan – Astronaut[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=N-MgRkSh5Xk”]

Loading Likes...

[Stöckchen] Freitags-Füller No. 317

Klickt auf das Bild und ihr kommt zu Barbara

1.   Anrufbeantworter  habe ich nur bei meinem Mobiltelefon.

2.   Der beste Erdbeerkuchen macht meine Mama.

3.   Es ist noch  vom Mittagessen übrig.

4.   Wenn ich gleich den Rasen mähe, muss ich feste Schuhe anziehen.

5.   Es gibt meistens Mozarts “Kleine Nachtmusik” in der Warteschleife.

6.   In unserem Land  geht auch manches schief.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Krimis, morgen habe ich lesen geplant und Sonntag möchte ich den Tag genießen!

 

Loading Likes...

[Montagsfrage] Verleihst du deine Bücher?

montagsfrage_banner

Verleihst du deine Bücher?

Ganz klare Antwort: Nein. Denn dafür habe ich sie zu oft verknickt, verdreckt, Schutzumschlag eingerissen oder verloren gegangen wieder bekommen. Aber zwei Ausnahmen gibt es dann doch zum einen meine Mama und zum anderen meine beste Freundin, die beide wissen, dass sie mit meinen Büchern sorgsam umgehen müssen. Ansonsten werden die Bücher nicht mehr verliehen.
Ich gehe mit geliehenen Büchern genauso sorgsam um,  wenn nicht sogar noch vorsichtiger als mit meinen eigenen, dann erwarte ich auch, dass so mit meinen Dingen umgegangen wird.
Und wer nun sagt, man es ist doch nur ein Buch, der mag vielleicht recht haben. Aber auch das hat Geld gekostet oder wollt ihr vielleicht, dass euer verliehene CD oder ein Kleidungsstück, was ihr verleiht, kaputt oder verdreckt wieder bekommen. Sicherlich nicht, oder?

———

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Svenja von Buchfresserchen

Loading Likes...

[WoW] Waiting on Wednesday – Americanah

New WoW
“Waiting on Wednesday” wird von Jill gehostet! “Americanah” von der nigerianischen Autorin Chimamanda Ngozi Adiche gibt es bisher nur im Hardcover auf Deutsch. Aber am 25. Juni 2015 soll es laut dem Fischer Verlag auch im Buchhandel als Taschenbuch vorliegen. Bei einem Preis von 9,99 € wird es mir werden. Ich freue mich schon sehr auf mein heutiges WoW der Woche.u1_978-3-596-18598-6_americanah

Klappentext von der Verlagsseite:

Eine einschneidende Liebesgeschichte zwischen drei Kontinenten – virtuos und gegenwartsnah erzählt von einer der großen jungen Stimmen der Weltliteratur.

Chimamanda Adichie erzählt von der Liebe zwischen Ifemelu und Obinze, die im Nigeria der neunziger Jahre ihren Lauf nimmt. Dann trennen sich ihre Wege: Die selbstbewusste Ifemelu studiert in Princeton, Obinze strandet als illegaler Einwanderer in London. Nach Jahren stehen sie plötzlich vor einer Entscheidung, die ihr Leben auf den Kopf stellt. Adichie gelingt ein eindringlicher, moderner und hochpolitischer Roman über Identität und Rassismus in unserer globale Welt.

 

Loading Likes...

[Leserunde] Claire Winter – Die verbotene Zeit

Die verbotene Zeit von Claire WinterMorgen ist es soweit im BücherTreff beginnt die von Claire Winter begleitete Leserunde zu ihrem neuen Roman “Die verbotene Zeit”. 14 weitere Büchertreffler und ich hatten Glück ein Buch vom Diana-Verlag per Losentscheid zur Verfügung gestellt zu bekommen, darüber haben wir uns alle sehr gefreut und nun fiebern wir gespannt der Leserunde entgegen.

Da ich bereits “Die Schwestern von Sherwood” von ihr gelesen habe, weiß ich, welcher Schreibstil mich erwartet. Denn bereits damals hat mich der sympathische Schreibstil und die wechselnden Erzähl- und Zeitsprünge begeistert. Der Klappentext lässt vermuten, dass mich bei “Die verbotene Zeit” etwas ähnliches erwarten kann.

Klappentext von der Verlagsseite:

1975: Nach einem schweren Autounfall sind Carlas Erinnerungen wie ausgelöscht, und sie setzt alles daran, die verlorene Zeit zu rekonstruieren. Der Journalist David Grant behauptet, sie sei auf der Suche nach ihrer Schwester gewesen, die vor sechzehn Jahren spurlos an der Küste von Cornwall verschwand. Doch kann sie ihm vertrauen? Lügen ihre Eltern sie an? Die Wahrheit führt Carla weit zurück in die Vergangenheit, in das Berlin der Dreißigerjahre, zu einer ungewöhnlichen Freundschaft und einer verbotenen Liebe, aber auch einer schrecklichen Schuld …

Berlin, 1922: Trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft verbindet Edith und Dora von Kindheit an eine so enge und treue Freundschaft, als wären sie Schwestern. Dora ist die Tochter eines einfachen Hausmädchens, Edith die eines reichen Papierfabrikanten. Die beiden wachsen im schillernden Treiben der Großstadt heran, und ihre Verbundenheit bleibt ihnen auch als Erwachsene erhalten. Dora findet ihr Glück mit dem ehemaligen Sportler Paul Behringer, und Edith heiratet den Adeligen Maximilian von Stettenheim. Doch wahre Liebe begegnet Edith erst mit dem charismatischen Violinisten Jules Cohn. In den gefährlichen politischen Zeiten der Dreißigerjahre lässt Edith sich auf ein gewagtes Spiel ein, denn Jules ist Jude und im Widerstand aktiv. Dora bleibt der einzige Mensch, dem sie vertrauen kann. Und Edith wird schließlich gezwungen, die Freundin um etwas zu bitten, das ihrer aller Leben auf dramatische Weise für immer verändern wird …

 

Loading Likes...

Wochenrückblick 16/2015

wochenrückblick_by_woerterkatze

Der sechzehnte Wochenrückblick für 2015.

|Gesehen|Familie, Kollegen, Nachbarn, Freunde, Heizungsableser
|Gelesen|Donna Leon – Auf Treu und Glauben, Tommy Jaud – Hummeldumm
|Gehört|Mark Knopfler – Beryl
|Getan|Hausarbeit, gebacken, gelesen, gebloggt,
|Gekocht| Kohlrabi-Möhren-Gemüse mit Kartoffelplätzchen
|Gekauft|Lebensmittel, Bücher, Haushaltssachen
|Gewünscht|Sonne
|Geplant|Rasen mähen
|Gesagt| Ich freue mich auf morgen.
|Gedacht| Mal sehen wie es wird
|Gefreut|über liebe Menschen
|Geärgert|über Husten, Schnupfen, Heiserkeit
|Geklickt| derclub.de

Loading Likes...

[Buchbesprechung] Hagen Wolfstetter – Bikerzucht

bikerzuchtKlappentext von der Amazonseite:

Fertig mit der Welt findet Nasar nur noch alkoholisiert durch sein sinnlos gewordenes Leben.
Doch dann tritt erneut ein Licht in sein Universum.
Gefordert durch die dunkle Macht im Rockermilieu ruft ihn die Pflicht zum Handeln.
Es ist eine Geschichte über Verbrechen, die sich im schönen Frankfurt abspielen.
Sie erzählt von den schönen Seiten des Rockerlebens.
Ist eine Story über Blut und Rache,
Blut und Asche, von Tot und Liebe…
Und von der unglaublichen Macht des Staates!

„[Buchbesprechung] Hagen Wolfstetter – Bikerzucht“ weiterlesen

Loading Likes...

Top-5 – die zweihundertvierundsechzigste

Kurz vor vier gehen nun die Top-5 der Woche online. Eine wirklich bunte Mischung ist es geworden. Den Anfang macht Hozier mit “From Eden” – ein richtig tolles Lied, dass ich in dieser Woche öfters gehört habe. An Mark Knopfler führt in dieser Woche kein Weg vorbei und “Beryl” ist mit dabei. Ebenso sind Eels noch einmal mit von der Partie – dieses Mal mit “In my younger days” – das Video dazu hat es mir einfach angetan. Fehlen dürfen in dieser Woche auch nicht Pink Floyd mit “Comfortably Numb”. “In the fields” von den Schweizern Death by Chocolate gefällt mir persönlich besser als ihr “Family”.
Das waren meine Top-5 Lieder des der Woche,  ich wünsche Euch viel Spaß mit den Liedern und frage euch:

Was sind eure Lieder der Woche?

Hozier – From Eden[youtube=https://www.youtube.com/watch?v=CkM29udvHco”]
Mark Knopfler – Beryl[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=qJOAaMw6yzk”]
Eels – In my younger days[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=CVZA-tr4X-I”]
Pink Floyd – Comfortably Numb[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=y7EpSirtf_E”]
Death by Chocolate – In the fields [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=umZaDyaBPgc”]

Loading Likes...

[Stöckchen] Freitags-Füller No. 316

1.   Gesetzt den Fall, dass es am Montag warm werden soll, ziehe ich eine blaue Hose und meine Tunika an.

2.   Manches ist zuviel.

3.   Eine Mini-Auszeit am Tag  muss unbedingt gemacht werden, denn sonst raucht einem der Kopf.

4.   Heute habe ich gebacken.

5.   Wenn die Kirschblüten blühen, sieht es nicht nur schön aus, sondern der Frühling ist auch da.

6.   Bei Zigaretten sage ich, nein danke!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Krimi-Abend, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich lesen!

 

Loading Likes...