[Scheibenwelt] Die Farben der Magie I oder der Tourist

terry_pratchetts_scheibenwelt

Seit Sonntag bin ich immer mal wieder auf der Scheibenwelt und ein stückweit komme ich mir wie Zweiblum, den ersten Touristen auf der Scheibenwelt, vor. Vieles ist für mich völliges Neuland und auch an Ankh Morpork muss ich mich erst einmal gewöhnen. Die vielen Gilden (Meuchelmörder, Diebe, Handwerker) und die vielen Tavernen. Hinzu kommen noch die Namen. Aber dennoch bin ich begeistert von der Welt die Terry Pratchett erschaffen hat.

Rincewind, der ein richtiger Schisser ist, hat es mir besonders angetan. Ständig muss ich über ihn schmunzeln – vor allem beim Fotografieren – als er dachte, und auch die anderen, die von Zweiblum damit belästigt wurden, dass sein Kopf verschwinden würde. Oder die Truhe mit ihren vielen Beinchen, ein grandioses Ding, ich mag sie. Allein wie sie den Raben verspeist hat. :totlach:

Noch mehr lachen musste ich über den Auftritt von Gevatter Tod, ich wurde ja schon vorgewarnt, aber er hat mich gleich zweimal  zum Lachen gebracht. :totlach::totlach: Mein Gott ist der gut. :totlach: Er wird sicherlich neben Rincewind noch zu meinem Liebling in der Scheibenwelt werden.

Interessant und auch sehr gelungen finde ich den Aufbau der Scheibenwelt getragen von vier Elefanten auf dem Panzer einer riesigen Schildkröte  :lechz:. Einfach nur großartig, zu Beginn konnte ich es mir nicht vorstellen, aber jetzt habe ich ständig eine Schildkröte im Kopf, die durchs Universum wandert. :totlach::loool:

Ein gutes Stück Gesellschaftskritik ist auch mit dabei und gerade dies gefällt mir. Zweiblum und seine Fähr-sicherungen. :wink:

Ihr seht ich bin gefesselt und mache mich nun direkt an den zweiten Teil des Buches mit dem Titel “Gefährliche Acht”. Eins habe ich mir jedenfalls schon einmal behalten, die acht ist von großer Bedeutung für die Scheibenwelt.

diefarbendermagie

Loading Likes...

[Aktion] Gemeinsam Lesen #76

Gemeinsam Lesen 2Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade “Der Außenseiter” von Sadie Jones und bin auf Seite 42.

Der Aussenseiter von Sadie Jones

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Sie stellte sich ein kleines, wärmendes Lagerfeuer vor und Wölfe, die zwischen den Bäumen lauerten und deren Augen im Widerschein der Flammen gelb aufleuchteten.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

“Der Außenseiter” von Sadie Jones ist mein zweites Buch von ihr, nach dem mir “Kleine Kriege” schon gut gefallen hat, hoffe ich, dass mir dieses auch zusagen wird. Bisher gefällt mir ihr Schreibstil wieder sehr gut. Sie schreibt prägnant, aber auch so, dass man die Gefühle der Charaktere nachempfinden kann. Der Prolog beginnt im Jahr 1957 und das erste Kapitel dann 1945. Das bedeutet mal wieder, dass Frau Jones zeitlich springen wird. Vor allem bin ich auf Lewis gespannt und weshalb er im Gefängnis gekommen ist.

4. Welcher Charakter in deinem aktuellen Buch ist dir am sympathischsten – könntest du dir vorstellen, gut mit ihm befreundet zu sein?

Bisher ist mir Lewis Mutter Elizabeth am sympathischsten. Sie differenziert stärker als ihr Mann Gilber, der eine festgefahrene Meinung hat, und auch sehr streng ist. Hingegen ist Elizabeth offener und ignoriert zu manche Spitzfindigkeit der Nachbarn und macht ihre eigenen Bemerkungen dazu, die ihren Mann nicht so ganz passen. Sie kümmert sich auch sehr um Lewis und irgendwie ist sie stimmig. Befreundet möchte ich wirklich mit ihr sein, denn ich mag sie.

 

Loading Likes...