Freitags-Füller No. 257

Klickt auf das Bild und ihr kommt zu Barbara

1.  Wir haben Freitag und damit auch Wochenende.

2.  In den nächsten Tagen werden sich wieder viele Fassenachter zeigen.

3.  Ich habe gerätselt, kann ich wirklich sagen, denn seit einiger Zeit rätsele ich wieder in meinem Rätselbuch.

4.  Irgendwann ist jeder mal ein wenig ignorant .

5.  Heute ist Freitag und da Fassenacht ist, fällt mein Krimiabend heute aus, aber dafür kommt “Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht”.

6. Sehr oft ist Joghurt oder Süßes mein Snack am Abend.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Fassenachtssitzung im Fernsehen, morgen habe ich lesen geplant und Sonntag möchte ich auch nur lesen und bloggen!

 

Loading Likes...

Anti-Age dem SuB reloaded – März 2014

bannerfans_7839324

Nun geht es tatsächlich schon in den achten Monat der Challenge Anti-Age dem SuB reloaded proudly presents by Kermit von Seitenteich – kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Es kommt mir immer noch vor als hätten wir erst vor kurzem mit der Challenge angefangen. Für mich ist sie immer noch eine riesige Bereicherung, denn ich erwische immer wieder Bücher aus meinem Alt-SuB, bei denen ich mich dann wundere, dass diese Schätzchen solange hier herum lagen und nicht beachtet wurden.
Die Glücksfee a la Zufallsgenerator loste mir im Februar “Ausgerechnet den?” von Susan Elizabeth Phillips und das Buch hat mich positiv überrascht. Ich war zwar gerade in Stimmung für Chick Lit, aber da dies bei mir immer sehr schnell ändert, konnte ich es gar nicht fassen, dass mich das Buch so begeisterte. Gut, ich mag American Football, aber dennoch hat es mir bis auf etwas eigenartige – ich vermute Übersetzungen von Wörtern wie “Bimbo” und “Weib”, die beide für mich negativ besetzt sind,  gut gefallen.
Neben “Ausgerechnet den?” habe ich dann noch ein Buch für die Zusatzaufgabe gelesen. Und zwar die Biographie von Richard P. Feynman gewürzt mit vielerlei Anekdoten. Damit sind es im Februar zwei Bücher vom Alt-SuB geworden. Dafür bin ich aber mal wieder an “Plus-Minus” und “Ur-Opa adé” gescheitert. Aber was soll es.
Ach ja, und wenn mir schon mal beim Alt-SuB sind, muss ich die Anfangs-Zahl des Alt-SuB berichtigen. Ich habe ein paar Crombie-Bücher doppelt eingefügt und nicht mehr nach kontrolliert :uups:, daher beträgt der Beginn lediglich – trommelwirbel und lach – 672 Bücher. :totlach:
Immerhin habe ich in den letzten Monaten 16 Bücher vom Alt-SuB gelesen. :tanzensolo:

Nun hoffe ich mal, dass mir die März-Auslosung wieder ein tolles Leseerlebnis bietet. Hier nun die Zahl:

zuf_mrz_607

Die  Nummer 607 auf der Liste beschert mir folgendes:

brokenmusic_Sting
Klappentext von der Verlagsseite:

Sting – die ganze Welt kennt seine Musik: „Message in a Bottle“ und „Every Breath You Take“ finden sich in den Musikboxen rund um den Äquator. Von den ungestüm vorantreibenden Riffs der Police bis zu seinen melancholischen Balladen wurde er zum Troubadour unserer Zeit – und entdeckte auf der Kehrseite der Musik die Welt: Sting erfand das Gewissen des Pop.

In „Broken Music“ erzählt Sting von den Jahren, bevor er zum Star und zur Legende wurde. „Zerbrochene Musik“ hatte seine Großmutter Stings erste Versuche am Klavier genannt, wenn der Junge wild improvisierend die kenternde Ehe seiner Eltern abzuschütteln versuchte. Ungeschützt und offen berichtet Sting von dieser Kindheit, den Lehrjahren des Gefühls, der Trostlosigkeit der Industriestadt, in der er aufwuchs, von seinen Sehnsüchten und dem Fernweh, das ihn aus der Enge befreite und zum Musiker werden ließ. Mit großer Einfühlung und ohne Larmoyanz entwirft Sting das ungeschützte Selbstporträt eines Menschen, der seinen Weg finden muss, das Zerbrochene wieder zu heilen. Sting gelingt dies mit einer atmosphärischen Sprache, die so sinnlich ist wie seine Balladen, so packend und präzise wie seine Riffs. Der Sänger und Musiker ist auch ein großer Erzähler, dessen Geschichte den Leser inspiriert und packt.

Das Buch habe ich im Juni 2011 geschenkt bekommen und nun bin ich mal auf die Autobiographie von Sting gespannt.

Zusatzaufgabe:

“Einer für die Crew und die Crew für einen! Lies ein Buch vom Alt-SuB, das du schon mehrmals in den Fingern/Gedanken hattest, aber immer wieder zurückgestellt hast.”

Loading Likes...

Waiting on Wednesday – Platzhirsch

New WoW“Waiting on Wednesday” wird von Jill gehostet!Mit “Tod auf der Piste” dem ersten Band um die beiden Kommissarinnen Irmi Mangold und Kathi Reindl hat mich Nicola Förg bereits gefesselt. Da war es keine Frage, dass auch die nächsten Bände bei mir eingezogen sind und gelesen wurden. Unterschiedlicher könnten die beiden Charaktere nicht sein, Irmi Mangold ruhig und besonnen auf der einen Seite und die junge alleinerziehende Kathi Reindl mit ihrem hitzigen Temperament und ihren unorthodoxen Art auf der anderen Seite. Zusammen sind sie ein geniales Ermittlerteam über das ich auch immer wieder schmunzeln muss. Und nun endlich nach mehr als einem Jahr Wartezeit kommt der fünfte Band “Platzhirsch” im Piper Verlag als Taschenbuch heraus. Selbstverständlich werde ich direkt am Erscheinungstag – 14. April 2014 – in die Buchhandlung meines Vertrauens gehen und das Buch erwerben. Ich gebe es zu ich bin ein Buchserien-Junkie.
platzhirsch_förg

Klappentext von der Verlagsseite:

Schneewittchen ist schon tot.

Eine ermordete Biologin und ein Elch als einziger Zeuge – nicht die besten Voraussetzungen für die Ermittlungen von Irmi Mangold und Kathi Reindl, doch schon bald tauchen erste Verdächtige auf. Hatte sich die Jägerin, die Rehe lieber im Wald als auf dem Teller sieht, mit den falschen Leuten angelegt? Vielleicht mit einem Wilderer? Und was hat das mit einem Tagebuch zu tun, das sich auf dem gut versteckten Laptop der Ermordeten befindet?

Loading Likes...

Aktion – Gemeinsam Lesen #49

gemeinsam_lesenDienstag und es ist damit Zeit für Asaviels Aktion “Gemeinsam Lesen” .

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Im Moment lese ich folgendes:undruheinfrieden

und bin auf Seite 85.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Als er die letzte Stufe erreichte, ging im Wohnzimmer das Licht an.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Es ist wieder wie nach Hause kommen. Ich mag die beiden Protagonisten Duncan Kinkaid und seine Kollegin Gemma James sehr gerne. Langsam habe ich das Gefühl, dass es zwischen den beiden knistert.
Der Fall ist noch etwas eigenartig. Nicht nur der Tote, sondern auch seine Angehörigen, als ob er überall beliebt gewesen ist. Aber irgendwie passt dann auch wieder die Aussage der Ehefrau des Toten nicht dazu. Merkwürdig. Aber das wird sicher sicherlich noch aufklären.

4. Beschreibe mit 5 Adjektiven (Wie-Wörtern) dein aktuelles Buch.

Schön, spannend, merkwürdig, komisch, vertraut.

Loading Likes...

Montagsfrage – Hat dir ein Buch schon mal solche Angst gemacht, dass du es abgebrochen hast?

montagsfrage_banner_neuHat dir ein Buch schon mal solche Angst gemacht, dass du es abgebrochen hast?

Oh, ja. “Der Übergang” von Justin Cronin fand ich so furchtbar und hat mich dermaßen panisch gemacht, dass ich dieses Buch nach dem ersten Teil des Buches abbrechen musste. Es war mir zu grausam und mein Kopfkino ließ sich einfach nicht ausschalten.

deruebergang

– – – – –

Die Montagsfrage ist eine Aktion von Nina von Libromanie.

Loading Likes...

Sonntagsleserin #KW8

Die SonntagsleserinDie Bücherphilosophin hat mit der Sonntagsleserin eine wundervolle Idee gehabt, die ich sehr gerne mit euch teilen möchte.
In dieser Woche habe ich nicht nur neue Bücher geshoppt, sondern auch einige gute Bücher gelesen. Allerdings ist der Februar im Vergleich zu den Vormonaten immer noch etwas lese arm.
Auch in dieser Woche gab es wieder tolle Buchbesprechungen, interessante Artikel zum Thema Buch und Literatur und noch so einig anderes aus der Welt der Blogger.
Vielleicht findet ihr ja so noch den ein oder anderen weiteren schönen Blog, den ihr dann weiterhin besucht. Und nun geht es auch los. „Sonntagsleserin #KW8“ weiterlesen

Loading Likes...

Wochenrückblick 8/2014

Der 8. Wochenrückblick.

|Gesehen|Krimi-Serien, Stadt, Olympia, Freunde
|Gelesen|Ally Condie – Cassia & Ky. Die Auswahl, Joel Dicker – Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
|Gehört| Adel Tawil – Lieder
|Getan| gearbeitet, gelesen, gekocht …
|Gekocht| Rosenkohl-Crumble
|Gekauft|Bücher, Tee
|Gewünscht|Weniger Schmerzen
|Geplant| Sport.
|Gesagt| “Aua. Mein Gott, wie konnte das passieren.”
|Gedacht|“Oh, das tut weh.”
|Gefreut| über neue Bücher
|Geärgert| über meinen Sturz
|Geklickt| Audible

Loading Likes...