wklm2013 – Fazit des Lese-Marathons

Wörterkatzes_Lese-MarathonEine Woche Lese-Marathon auf dem Wörterkatze Blog und es hat mir Spaß gemacht immer wieder aktuell oder auch etwas zeitversetzt zu dem jeweiligen Buch im Lesesessel etwas zu schreiben. Mit Sicherheit werde ich irgendwann wieder einen Lesemarathon selbst initiieren oder auch an einem teilnehmen.
Wie auch schon vorher befürchtet war meine Leseliste eindeutig zu lang für den Lese-Marathon, aber ich hatte somit mindestens eine Auswahl. Von den 15 im Endeffekt 17 Büchern habe ich 5 beendet und zwei liegen noch zum Lesen bereit.
Nicht alle gelesenen Bücher konnten mich überzeugen, so hatte ich schwere Probleme bei den beiden Jugendbüchern “Der Himmel über New York” von Verena Carl und “Der Sommer, als ich schön wurde” von Jenny Han. Beide waren ganz nett, aber mehr leider auch nicht. Als gut zu lesen empfand ich “Frühstück mit Barney” von Dick Wolfsie. Ein tolles Buch über den Beagle und seinem Herrchen mit vielen Anekdoten. Auch das vorher noch nicht beendete Buch von Charlotte Hager “Lavendelsommer” konnte mich begeistern. Eine schöne Geschichte über zwei Menschen, die zueinander finden in Südfrankreich. Und dann gab es da noch “Ein ganzes halbes Jahr” von Jojo Moyes. Zunächst hatte ich Bedenken, ob es mir gefallen würde. Dementsprechend lange hatte es schon gedauert bis es bei mir ins Regal gewandert und es dauerte auch noch ein bisschen bis ich es nun gelesen hatte. Aber meine Bedenken und meine Ängste vor der Geschichte um Lou und Will waren völlig unbegründet, denn das Buch hat neben seinen traurigen Stellen auch einige sehr humorvolle Momente mit bissigen, sarkastischen Kommentaren. Es war eindeutig mein Highlight während des Lesemarathons.
Begonnen bzw. weiter gelesen habe ich während des Lesemarathons noch “Der Duft des Sommers von Joyce Maynard und “Bob, der Streuner” von James Bowen. Ersteres ist bisher sehr schön geschrieben und wird aus der Sicht des dreizehnjährigen Henry erzählt, der zusammen mit seiner Mutter Adele den entflohenen Frank bei sich aufnimmt. Bisher habe ich den Eindruck das sich eine Liebesgeschichte anbahnt und auch Henry Frank mag. “Bob, der Streuner” von James Bown lese ich einer älteren Dame seit  zwei Wochen vor und während des Marathons habe ich 99 Seiten vorgelesen.
Insgesamt habe ich während des Lese-Marathons somit 1.767 Seiten gelesen.

Gelesene Bücher während des Lesemarathons

  1. Charlotte Hager – Lavendelsommer (restliche 182 Seiten von 318 Seiten)
  2. Dick Wolfsie – Frühstück mit Barney (288 Seiten)
  3. Verena Carl – Der Himmel über New York (256 Seiten)
  4. Jojo Moyes – Ein ganzes halbes Jahr (522 Seiten)
  5. Jenny Han – Der Sommer, als ich schön wurde (320 Seiten)
  6. Joyce Maynard – Der Duft des Sommers (100 von 288 Seiten)
  7. James Bowen – Bob, der Streuner (99 Seiten)
Loading Likes...