Jahresendspurtliste 2011 Update 4

Die vierte Woche ist bereits vorbei bei meinem Jahresendspurt. Beendet habe ich in dieser Woche zwei Bücher. Zum einen Lars Kepler “Der Hypnotiseur” und Yrsa Sigurdardottir “Geisterfjord”. Cecelia Aherns “The book of tomorrow” habe ich erst einmal wieder hinten angestellt. Irgendwie ist mir zur Zeit nicht nach dem Buch. Außerdem musste “Sofies Welt” unser Mini-Runden-Lesebuch im Büchertreff dran glauben. Ich hatte mich schon lange Zeit mit dem Buch schwer getan und in dieser Woche habe ich dann beschlossen es abzubrechen. Ich habe es auch aus der Jahresendspurtliste rausgenommen und auch vom RuB geworfen. Leider war es so gar nicht meine Welt.
Auf der Jahresendspurtliste stehen nun mehr nach den Neuanschaffungen (Flohmarkt, Mängelexemplare und Gewinnbuch) 49 Bücher. Gelesen habe ich bisher 8 Bücher. Es ist also noch einiges zu lesen. Aber mir bleibt ja noch ein bisschen Zeit. ;-)
Und nun die beiden gelesenen Bücher in dieser Woche und meine kurze Meinung.

Ein spannender Thriller des schwedischen Autorenduos Lars Kepler. Überzeugende Charaktere, vor allem Joona Linna, der Kriminalkommissar hat mir sehr gut gefallen und eine spannende Handlung, die mir öfters den Atem stocken lies. Auf den Täter bin ich nicht so schnell gekommen, das ich für ein Plus in der Handlung halte. Auch fand ich die Lösung des Falls schlüssig. Rundum ein guter Krimi, auch wenn mich die Eheprobleme des Paars nicht interessiert haben. Für mich das einzige Manko der Handlung.

Mein zweites beendete Buch. “Geisterfjord” ist ein Einzelband von Yrsa Sigurdardottir. Skeptisch habe ich begonnen das Buch zu lesen: Geister muss das jetzt sein, dachte ich noch. Aber was solls, probier’ es einfach mal. Zugegeben es ist ein spannendes Buch und auch schön gruselig. Aber für mich etwas zu viel. Wer nun was, wann getan hat und warum wurde schon deutlich. Aber die Geister hätte ich bei der ganzen Handlung nicht benötigt. Jedenfalls ist es ein passendes Buch zu Halloween.

Loading Likes...

RuB-Zuwachs XXX/2011

Gestern kam mein Gewinnbuch vom Büchertreff an und natürlich beginne ich es heute zu lesen. Ich bin schon gespannt, da die Meinungen auseinander gehen. Die Sprache ist schon ziemlich eigen. Sehr viel Umgangssprache, Anglizismen und kurze Sätze, mal sehen wie ich damit zu Recht komme. Jedenfalls hat mich der spannende Beginn schon einmal gefesselt, denn man taucht direkt in die Handlung ein. Außerdem gibt es mal wieder zwei Handlungsstränge – zum einen HP und zum anderen mit einer Elitepolizistin. Spannung ist schon nach den ersten paar Seiten versprochen… Hoffentlich hält sie sich bis zum Schluss.
Klappentext:
Als Henrik “HP” Petterson im Zug ein Handy findet, steckt er es kurzerhand ein und überlegt, es zu Geld zu machen. Doch plötzlich erscheinen die folgende Worte auf dem Display: WANNA PLAY A GAME? HP zögert, drückt dann aber auf YES. Und damit beginnt der allergrößte Nervenkitzel, den er je erlebt hat – bis es irgendwann um sein Leben geht.

Loading Likes...

Top-5 – die siebenundachtzigste

Diese Woche stand bei mir ganz im Zeichen der SWR1 Hitparade 2011. Seit Dienstag um 18 Uhr liefen 1000 Lieder von Hörern gewählt. Das beliebteste Lied wie auch im Vorjahr ist “Bohemian Rhapsody” von Queen. Ein wirklich toller Song, wie die meisten Queen Songs. In meinen Top-5 der Woche werde ich euch nun 5 Lieblingslieder aus der SWR1 Hitparade vorstellen. Da ich viel mehr Lieblingslieder habe, wird dies ziemlich schwer. Dieses Mal gibt es keine Rangfolge, sondern nur die 5 Lieder. Viel Spaß mit den nun mehr siebenundachtzigsten Top-5.

  • Queen – Bohemian Rhapsody[youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=fJ9rUzIMcZQ&ob=av2e”]
  • Jeff Buckley – Hallelujah [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=xiLbZcsohCI”]
  • Sting – Fields of gold [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=PeKE2Z-9HVM”]
  • Rolling Stones – Paint it black [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=9Egt1Hq4wpE”]
  • Creedence Clearwater Revival – Cotton Fields [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=MvbhyS9iVcU”]
Loading Likes...

Freitags-Füller No. 135

Klickt auf das Bild und ihr kommt zu Barbara.

1. Auf jeden Fall  wird heute und morgen noch die SWR1 Hitparade gehört, will doch wissen wie es ausgeht.

2.  Packungsanleitungen sind nicht genau.

3.  Halloween ist am Montag.

4.  Die Winterreifen sind drauf, jetzt kann der Winter kommen.

5. Der große Unterschied kann manchmal ganz klein sein.

6. Mein Hobby ist lesen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die SWR1 Hitparade, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich einen sonnigen Sonntag verleben!

Loading Likes...

RuB-Zuwachs XXIX/2011

An dem Mängelexemplartisch meiner Lieblingsbuchhandlung konnte ich einfach nicht vorbei gehen ohne mal zu schauen. Beim Schauen ist es natürlich nicht geblieben und so kamen mal wieder zwei neue Bücher mit. “Neu” natürlich in Anführungszeichen, da Mängelexemplare. Das eine ist ein deutscher Krimi und das andere ein schwedischer. Und wie mir das Glück natürlich hold ist, habe ich einmal den ersten Teil einer Reihe und einmal den dritten Teil erwischt. Sei es drum, da muss ich nun durch. Hier sind nun die beiden Schätzchen:

Loading Likes...

Yrsa Sigurdardottir – Geisterfjord

Klappentext:
“Hallo?” Freyr beugt sich über den Schreibtisch und schaute durch den Türspalt. Im Flur blinkte nur die defekte Deckenlampe. “Hallo?” Ein kalter Schauer lief ihm über den Rücken, als eine vertraute Stimme eine Antwort flüsterte. Eine Stimme, die stets Lebendigkeit, Sanftheit und Fröhlichkeit ausgestrahlt hatte, aber jetzt kalt und tot klang. Eine Stimme, die so nah wirkt und gleichzeitig so unendlich weit entfernt: “Papa.”
Ein menschenleeres Dorf im Nordwesten von Island: Drei junge Leute werden in einem maroden Sommerhaus von seltsamen Geräuschen und Erscheinungen in Angst und Schrecken versetzt. Und viele Kilometer entfernt, in Ísafjördur, gibt der Selbstmord einer alten Frau den Behörden Rätsel auf. Was haben die unerklärlichen Phänomene miteinander zu tun – und wie gefährlich ist es, ihnen auf den Grund zu gehen?

Erste Meinung:
Yrsa Sigurdardottir kenne ich bisher nur durch ihre Krimis um die isländische Anwältin Dora Gudmonsdottir. Nun hat sie endlich einen Einzelband vorgelegt und es verspricht unheimlich zu werden. Allein das erste Kapitel bietet schon Spannung und ich freue mich schon jetzt auf die verschiedenen Pfade, die Sigurdardottir wieder legen wird und ich hoffe, dass sie wie sonst auch alle am Ende wieder zusammenfinden zu einen wirklich tollen Gesamtbild. Hoffentlich werde ich nicht enttäuscht.

Erster Satz: “Das Boot wurde in einem ungleichmäßigen Rhythmus von den Wellen geschüttelt.”

Loading Likes...