Blogparade Zum Jahresende 2010

Kathrin von den Buchsaiten hat zum Ende des Jahres eine Blogparade veranstaltet, bei der ich natürlich auch gerne teilnehme.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)

Hier musste ich erst überlegen. Aber dann fiel mir der der Herr der Ringe ein. Bekanntermaßen bin ich ein großer Fan der Verfilmung und habe mich daher jahrelang davor gedrückt die Bücher zu lesen. Im Rahmen von Soleils Challenge habe mich dann ran gewagt und bin nicht enttäuscht worden. Es mag zwar zwischendurch langatmig gewesen sein, aber bis zum Ende war es trotzdem spannend. Ich finde es faszinierend was für eine tolle Welt J.R.R. Tolkien erschaffen hat.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)

Das war eindeutig Dora Heldts “Urlaub mit Papa”. Ihre beiden Vorgängerbücher haben mich gefesselt und ich war super begeistert und dann kam “Urlaub mit Papa”. Die völlig überspitzte Nervigkeit des Vaters ist mir furchtbar auf den Keks gegangen und hat mir jetzt auch ein bisschen die Autorin verleidet. So dass die anderen Bände von ihr noch in der Buchhandlung stehen und nicht bei mir im Regal.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Bei mir Antje Babendererde mit ihren Jugendbüchern über die Indianer. Begonnen hat es bei mir mit Indigosommer, dann Libellensommer und nun lese ich gerade Talitha Running Horse. Ihre Art zu schreiben nimmt den Leser einfach mit, egal wie alt man ist. Man spürt beim Lesen auch ihr Hintergrundwissen über die Indianer und sie kann es super rüberbringen.

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?
Ein einziges Lieblingscover zu finden fällt mir schwer. Da ist zum einen Gesa Schwartz “Grim. Das Siegel des Feuers.” Die Darstellung des Gargoyles und die Farben finde ich einfach sehr gelungen. Dann ist noch Antje Babendererdes “Indigosommer” zu nennen mit seiner Welle. Weiterhin die Cover der Kerstin Gier-Reihe “Liebe geht durch alle Zeiten”. Hier gefällt mir der Scherenschnitt besonders gut.

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2011 lesen und warum?

Bei mir steht noch “Smaragdgrün” aus. Es ist ja schon bei mir im Regal und ich möchte unbedingt nun wissen wie es mit Gideon und Gwendolyn weitergeht. Obwohl damit ja auch für mich dann wieder eine tolle Reihe beendet ist.

Loading Likes...

Challenges 2011

Nach dem ich vorherigen Post über meine Erfahrungen mit den diesjährigen Challenges berichtet habe, mache ich nun einen Post auf mit den Challenges für das Jahr 2011.

An folgenden Challenges werde ich teilnehmen:

Seiten-Zähl-Challenge 2011 (01.01.2011-31.12.2011) von Traumwelt eines Bücherwurms. Die Seitenzahl liegt bei mir wieder bei 36.000 Seiten.

All you need is Fantasy  (01.07.2010-30.06.2011) von Soleil werde ich fortführen.

Der Geschichte auf der Spur (06.10.2010-05.10.2011) von Melli und Steffi werde ich fortführen.

Meine eigene Challenge Deutschland und seine Nachbarn (01.01.2011-31.12.2011).

Loading Likes...

Challenges…

In diesem Jahr habe ich ja an verschiedenen Challenges teilgenommen. Bei nicht allen war ich erfolgreich.

Die Seiten-Zähl-Challenge von Traumwelt eines Bücherwurms habe ich erfolgreich abgeschlossen und mehr als meine vorgeschlagenen 36.000 Seiten gelesen. Da mir die Challenge in diesem Jahr leicht gefallen ist, werde ich auch an der kommenden auch wieder teilnehmen. Als Vorschlagszahl nehme ich wieder die 36.000 Seiten, da ich sie im Laufe des Jahres noch höher setzen kann.

Die SuB-Abbau-Challenge “Weltreise” von Natira habe ich nicht beenden können. 3 Bücher habe ich gelesen, aber immer noch nicht rezensiert. Irgendwie komme ich zwar zum Lesen aber nicht zum Rezensieren. Gescheitert bin ich an “Nirgendwo in Afrika”, wie ich es ja auch schon befürchtet habe. Dennoch bleibt das Buch auf dem RuB, denn ich gebe einfach nicht auf.

Für Soleils Challenge “All you need ist Fantasy” habe ich bisher vier Bücher gelesen. Herr der Ringe muss noch rezensiert werden. Da die Challenge auch noch im nächsten Jahr läuft besteht für die ja noch Hoffnung.

Der Challenge “Der Geschichte auf der Spur” von Melli und Steffi ging es zu Beginn so, wie meiner Trilogie-Challenge, da ich mit “Ayla und das Tal der Pferde” ein Buch erwischt habe, dass mir ziemlich auf die Nerven ging. Aber ich habe nicht aufgegeben und es zu Ende gelesen. Hinzu habe ich noch die beiden folgenden Stationen Antike “Die Hure des Kaisers” von Kate Quinn und die Station Sagen in der Geschichte “Kassandra” von Christa Wolf gelesen. Die Rezensionen werden noch folgen. Ich setze mich die Tage dran. Versprochen. Auch diese Challenge geht im kommenden Jahr weiter und sie macht mir mittlerweile viel Spaß und vor allem kommt jetzt das Mittelalter dran und das nächste Buch liegt auch schon bereit dafür.

Loading Likes...

Weihnachtszeit – Bücherzeit

Auch an diesem Weihnachtsfest hat mein RuB zugenommen. Denn meine Lieben haben mich reich mit Büchern beschenkt und dadurch hat mein RuB die 400er-Marke geknackt. Sollte zwar so nicht passieren ist, aber nun auch nicht mehr zu ändern. Dafür habe ich viele schöne Bücher erhalten. :-) Im folgenden stelle ich Euch meine Schätzchen kurz vor:

Loading Likes...

Top-5 – die dreiundvierzigste

Auch am ersten Weihnachtsfeiertag sollen die Top-5 nicht fehlen. Allerdings sind es dieses Mal nicht meine Top-5 der Woche, sondern meine Lieblingslieder des Jahres 2010. Denn die nächsten Top-5 wird es erst wieder 2011 geben. In dieser Woche wird ihr viel altbekanntes in den Charts sehen, neben Avantasia, auch Amy Macdonald, Alex Max Band, Owl City und Hurts. Viel Spaß mit meinen persönlichen Top-5 des Jahres 2010.

  1. Avantasia – Journey to Arcadia
  2. [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=ZPMc4g4GvZE”]

  3. Amy Macdonald – Don’t tell me that is over
  4. [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=grmcLnLhNAo”]

  5. Alex Max Band – Tonight
  6. [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=MDDBNu6Tyz8″]

  7. Owl City – Fireflies
  8. [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=5vFnnofguCg”]

  9. Hurts – Wonderful Life
  10. [youtube=”https://www.youtube.com/watch?v=eAWvNPr6r7k”]

Loading Likes...

Ende des RuB-Abbaus 2010

Wie bereits angekündigt endet mein RuB-Abbau 2010 am heutigen 23. Dezember. Der Grund dafür ist Weihnachten und die berechtigte Hoffnung auf Bücher, die den Abbau nun doch erst einmal verhindern werden.

Begonnen habe ich mit dem Abbau am 01. November und auf der Liste standen zu diesem Zeitpunkt 36 Bücher. In den folgenden Wochen sind noch zwei weitere Bücher mit auf die Liste genommen worden, so dass sie im Endeffekt 38 Bücher umfasste.

Mit dem heutigen Tag sind von den 38 sind immerhin 15 beendet worden. Und dies nach einem wirklich mageren November mit gerade mal 5 Bücher.

Der RuB-Abbau hat mir wie auch im vergangenen Jahr viel Freude gemacht, denn so habe ich wieder einen Teil meiner alten Schätzchen gelesen. Vermutlich werde ich am Ende des Jahres wieder so einen Abbau-Plan durchführen. Aber dies hat ja nun erst einmal noch Zeit.

Loading Likes...

Yrsa Sigurdardottir – Die eisblaue Spur

Klappentext:
Dóra Gudmundsdóttirs vierter Fall führt die Reykjaviker Anwältin ins eisige Grönland. In einem entlegenen Forschungscamp sind zwei isländische Arbeiter verschwunden, der Rest des Teams weigert sich, ins Camp zurückzukehren. Dóra muss der Sache auf den Grund gehen. Warum verhalten sich die Einheimischen so ungewöhnlich feindselig? Offenbar ermittelt die Anwältin an einen verbotenen, heiligen Ort. Als sie bei einem heftigen Schneesturm im Camp festsitzt, entdeckt sie alte Kultgegenstände und menschliche Knochen. Doch nachdem der Sturm sich gelegt hat, macht die grönländische Polizei noch einen viel grausigeren Fund …

Erste Meinung:
Nach langer Zeit bin ich wieder mit Dóra Gudmundsdóttir unterwegs. Ich mag den Charakter einfach, den Yrsa Sigurdardóttir entwickelt hat. Sie hat es nicht leicht als alleinerziehende Mutter und junge Oma, aber sie beweist sich immer wieder. Dieses Mal geht es nach Grönland und ich bin schon sehr auf den Fall gespannt. Der Prolog und auch die ersten Kapitel lesen sich schon recht gut und lassen auf einiges hoffen. Und zwar nicht nur auf den Fall, sondern auch in der Beziehung zwischen Matthias und Dóra. Ich lass mich mal überraschen.

Erster Satz:  Oddný Hildur schaute vom Bildschirm auf, setzte die Kopfhörer ab und lauschte.

Loading Likes...