Top-5 – die dreiundreißigste

Und auch an diesem Samstag gibt es wieder die Top-5 der Woche. Eine bunte Mischung aus Deutsch-Rock, Soul, Oldie, Rock und Pop. Ich wünsche Euch allen viel Spaß damit und freue mich schon auf die kommenden Top-5 und was mich in der kommenden Woche erwarten wird in Sachen Musik.

  1. Silly – Alles Rot
  2. [youtube=https://www.youtube.com/watch?v=CgL4N5QuXNI]

  3. Tracy Chapman – Another Sun
  4. [youtube=https://www.youtube.com/watch?v=CSUyPNet4PU]

  5. Bob Dylan – The times they are a-changing
  6. [youtube=https://www.youtube.com/watch?v=5rh1ppL-xjw]

  7. Taylor Swift – Today was a fairytale
  8. [youtube=https://www.youtube.com/watch?v=H7GPEU41tWU]

  9. Arcade Fire – No cars go
  10. [youtube=https://www.youtube.com/watch?v=83KR_UBWdPI]

Loading Likes...

Freitags-Füller No. 81

Klickt auf das Bild und ihr kommt zu Barbara!

1.   Manche Leute wissen einfach nicht, was sie wollen.

2.   Meine Familie ist ganz besonders wichtig für mich .

3.   Vorige Woche war das Wetter wesentlich besser als heute.

4.   Am liebsten blogge ich über Bücher.

5.   Zieh dich warm genug an, das sagte meine Mutter immer.

6.   Wenn ich wüsste, dass morgen die Sonne scheinen würde, wäre ich sehr glücklich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend zu Hause, morgen habe ich ausspannen geplant und Sonntag möchte ich nur den Tag genießen!

Loading Likes...

Voltaire – Candide oder der Optimismus

Inhalt:
Voltaires philosophischer Roman „Candide oder der Optimismus“ kehrt die Leibnizsche These von „dieser Welt als der besten aller möglichen“ ins ironische um. Er stellt die Welt als eine fragwürdige Konstruktion dar. In den dreißig Kapiteln des Roman lässt Voltaire seinen Candide, der durch seinen Lehrmeister Pangloss davon überzeugt ist, dass alles was in der Welt geschieht, nur für den Mensch gut ist, auch die Katastrophen, erlebt ein Auf und Ab in der Geschichte.
Candide, wird aus seinem Heimatort in Westfalen vertrieben, da er sich in die schöne Kunigunde verliebt hat. Mit dem Lebensmotto von Pangloss, begibt er sich auf seine Reise, immer mit den Gedanken im Hinterkopf ihm wird nur Gutes widerfahren. Seine Reise führt ihn in die Hände der Bulgaren, nach Portugal, wo er seiner geliebten Kunigunde wiederbegegnet, der all seine Liebe gehört. Sie befindet sich unter der KOntrolle des Großinquisitors und eines Juden. Um Kunigunde zu befreien, bringt er beide Gegner um und flüchtet mit ihr nach Südamerika. Dort gelangt er in die Hände von Kanibalen und findet das sagenhafte Land „Eldorado“, in dem die glücklichsten Menschen der Welt leben. Aber da er wieder auf der Suche nach seiner Kunigunde ist bricht er auf. An einem Seehafen angekommen will er mit dem nächsten Schiff wieder zurück nach Europa, genauer nach Venedig. Aber wie sollte es auch anders sein. Candide wird Opfer von Seeräubern und fast sein ganzes Gold aus Eldorado geht ihm verloren. In Venedig angekommen lernt er den Gelehrten Martin kennen, der ihm deutlich macht, dass die Welt nicht nur auf Gutes ausgerichtet ist, sondern das sowohl ein gutes als auch ein böses Prinzip existiert. Auf seiner weiteren Suche nach Kunigunde, nach dem er sie nicht in Venedig vorgefunden hat wie erhofft, macht er sich auf nach Konstantinopel. Dort findet er sie wieder, auch wenn sie nicht mehr die Schönheit ihrer Jugend hat, heiratet er sie, da er es ihren Bruder versprochen hat. In Konstantinopel erkennt er dann schließlich, dass einem nicht alles in den Schoß fällt, sondern man fürs Überleben arbeiten muss.

Meinung:
Voltaires Candide beschreibt nicht nur das Erdbeben in Lissabon, den siebenjährigen Krieg, sondern zeigt auch den Weg der Aufklärung. In diesem Jahrhundert wurde die Theologie und die Philosophie neu definiert. Es scheint nur noch das wirklich zu sein, was auch Tatsache ist. Ein weiteres Merkmal des Buches sind das immer wieder plötzliche Auftauchen von längst totgeglaubten Personen, wie Pangloss. Candide oder der Optimismus ist ein meisterhaftes Buch, welches sehr deutlich Kritik an Politik und Gesellschaft des 18. Jahrhundert übt. Wer sich für die Zeit der Aufklärung interessiert, bekommt in den dreißig Kapiteln einiges über die Voltairschen Ideen vorgetragen.

Buchinfo:
Voltaire: Candide oder der Optimismus
Taschenbuch 126 Seiten
Insel 2007
ISBN-13: 978-3458352105

Bewertung:

Loading Likes...

Ingrid Noll – Die Häupter meiner Lieben


Klappentext:
Maja und Cora, Freundinnen seit sie sechzehn sind, lassen von den Männern so schnell nicht an Draufgängertum überbieten. Kavalierinnendelikte und böse Mädchenstreiche sind ebenso von der Partie wie Mord und Totschlag. Wehe denen, die ihrem Glück in der Toskana im Wege stehen!

Inhalt:
Maja und Cora kennen sich seit der Schulzeit und die kleinen Diebestouren schweißen sie noch enger zusammen. Für Maja ist das Klauen für eine gewisse Zeit aus der beengten Familiensituation herauszukommen. Denn ihr Vater, eine Möchtegern-Maler trinkt, ihre Mutter ist depressiv und ihr Bruder lässt ihr keine ruhige Minute immer stichelt er. Daher verbringt sie die meiste Zeit mit Cora, Tochter eines Sinologie-Professors. Nach einem dramatischen Ereignis zieht Maja sogar zu Coras Familie und bleibt dort bis sie ihr Abitur hat. Nach dem Abitur heiratet Maja ihre Urlaubsliebe, einen Theologiestudenten, da sie ein Baby erwartet. Aber das heile und spießige Familienleben auf dem Bauernhof seiner Eltern ist nichts für sie und so macht sie sich nach einer Einladung von Cora auf nach Florenz. Cora hat dort in der Zwischenzeit einen gutbetuchten, älteren Bauunternehmer kennen gelernt und lebt mit ihm in einen Palazzo. Allerdings wollen auch im sonnigen Süden die Männer nicht immer so, wie es sich die beiden jungen Damen vorstellen und helfen ihrem Glück auf die Sprünge.

Meinung:
Auch dieses Buch habe ich auf dem Bücherbasar im letzten Jahr erstanden. Da mir Ingrid Nolls erstes Buch schon sehr gut gefallen, habe ich dieses direkt im Anschluss gelesen. Es ist wieder sehr lustig geschrieben, mit viel Humor und man staunt nur über die beiden Mädchen. Sehr gut gefallen hat mir die Rolle der italienischen Haushälterin, die den Mädchen in nichts nachsteht. Ein sehr humorvoller Krimi für zwischendurch. Nicht spannend, aber humorvoll.

Buchinfo:
Ingrid Noll: Die Häupter meiner Lieben
Taschenbuch 288 Seiten
Diogenes 1994
ISBN-13: 978-3257227260

Bewertung:

Loading Likes...

Karin Slaughter – Dreh dich nicht um


Klappentext:
Es ist schon der dritte Tote in einer Woche. Am Grant College haben die Studenten offenbar ein makabres neues Hobby: Sterben. Aber Chief Jeffrey Tolliver und die Gerichtsmedizinerin Sara Linton werden den Verdacht nicht los, das mit diesen Selbstmorden etwas nicht stimmt…

Inhalt:
Lena arbeitet nun für die Campus-Polizei nach dem sie ihren Job bei der Polizei verloren hat. Als eine junge Studentin einen toten jungen Mann, ebenfalls Student am Grant College in Heartsdale, auffindet, steht Lena zum ersten Mal seit langem Chief Tolliver wieder gegenüber. Sie erschrickt als sie den Namen des Toten hört – er ist der Sohn ihrer Psychotherapeutin am Campus. Als Sara am Tatort mit ihrer schwangeren Schwester Tessa eintrifft, muss diese wieder mal aufs Klo, gegen Saras Anweisung geht sie in den Wald. Als Tessa nach längerer Zeit nicht zurück ist, machen sie sich Sorgen, denn der Täter könnte noch in der Nähe sein. Sie machen sich auf die Suche und finden Tessa blutüberströmt auf dem Waldboden vor, vom Täter keine Spur. Als dann am darauf folgenden Tag auch noch die Studentin, die den toten jungen Mann gefunden hat, scheinbar Selbstmord begeht, wird es ihnen unheimlich. Vor allem Jeffrey, der den Verdacht hat, dass Lena irgendwie in die Sache verwickelt ist…

Meinung:
Der dritte Fall der Heartsdale-Reihe um Sara Linton und Jeffrey Tolliver ist sehr spannend geschrieben. Der Charakter von Lena ist noch komplexer geworden und hatte man schon bei den ersten beiden Teilen das Gefühl, dass sie ziemlich exzentrisch ist, so wird es hier besonders deutlich. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und wundere mich nur noch über sie. Die vielen verschiedenen Fäden die Karin Slaughter in diesem Band knüpft, führen einen auf so manche Spur, allerdings habe ich nicht mit dem Täter und diesem Motiv gerechnet. Spannend bis zum Schluss.

Buchinfo:

Karin Slaughter: Dreh dich nicht um
Taschenbuch 464 Seiten
Rowohlt 2007
ISBN-13: 978-3499246920

Bewertung:

Loading Likes...

Jan Weiler – Antonio im Wunderland


Klappentext:
Der italienische Gastarbeiter Antonio Marcipane hat alles erreicht: Er besitzt ein Reiheneckhaus, ein schönes Auto und vier Dutzend Krawatten. Seine Töchter haben deutsche Männer geheiratet, jetzt wartet ein entspanntes Rentnerdasein auf ihn. Wenn da nicht noch ein unerfüllter Traum wäre: Amerika. Und sein Schwiegersohn muss mit.

Inhalt:
Antonio Marcipane, italienischer Schwiegervater des deutschen Erzählers und seit 40 Jahren in Deutschland, ist nun in Rente und möchte seinen Lebenstraum verwirklichen: New York! Hört sich einfach an, ist es aber nicht… Er bittet seinen Schwiegersohn, als Organisator und Übersetzer bei der Reise zu fungieren. Zunächst freudig erregt bereut dieser alsbald seine voreilige Zustimmung, Antonio nebst Freund Benno zu begleiten. Wenn Herr Marcipane verreist, ist Chaos vorprogrammiert.

Meinung:
Ein Buch zum Lachen. Es sind so viele lustige Episoden in dem Buch enthalten, dass man sie gar nicht alle aufzählen kann. Es fängt schon mit dem feierlichen Ausstand aus dem Berufsleben von Antonio Marcipane. Allein nach dieser Episode spürt man schon die Bauchmuskulatur. Und es wird noch besser, aber man fühlt auch mit Jan und Sara mit. In diesem Buch erfährt man auch mehr über Saras Kindheit, die für sie nicht immer so vergnüglich war mit diesem verrückten Vater. Aber auch mit Jan, für den sich die Amerikareise mit Antonio und Benno teilweise zu einer Horrorreise entwickelt sei es, die falsch ausgefüllten Einreiseformalure von Antonio und Benno, oder die U-Bahn-Fahrten mit den beiden. Man fühlt mit und lacht auch darüber, und oft denkt man sich gut, dass man nicht einen solchen Schwiegervater hat. Ein Buch zum Lachen und Abschalten.

Buchinfo:
Jan Weiler: Antonio im Wunderland
Taschenbuch 272 Seiten
Rowohlt 2006
ISBN-13: 978-3499242632

Bewertung:

Loading Likes...

Donna Leon – Venezianisches Finale. Commissario Brunettis erster Fall


Klappentext:
Skandal in Venedigs Opernhaus „La Fenice“: In der Pause vor dem letzten Akt der „Traviata“ wird der deutsche Stardirigent Helmut Wellauer tot aufgefunden. In seiner Garderobe riecht es unverkennbar nach Bittermandel – Zyankali. Ein großer Verlust für die Musikwelt und ein heikler Fall für Commissario Guido Brunetti. Dessen Ermittlungen bringen Dinge an den Tag, wonach einige Leute allen Grund gehabt hätten, den Maestro unter die Erde zu bringen. Der Commissario entdeckt nach und nach einen wahren Teufelskreis aus Ressentimentes, Verworfenheit und Rache.

Inhalt:
Wellauer, der berühmte Dirigent am Theater La Fenice wird in der Pause vor dem letzten Akt der „La Traviata“ tot in seiner Gaderobe aufgefunden. Commissario Guido Brunetti, der die Ermittlungen in dem Fall aufnimmt, stellt rasch fest, dass Wellauer alles andere als beliebt war und sehr viele daran interessiert sein konnten in zu ermorden. Denn er war ein Egozentriker und Moralapostel. Brunettis Ermitlungen werden zusätzlich noch durch Wellauers Vergangenheit belastet. Der Commissario schwankt bei seinen Schlussfolgerung zwischen Rache, Reaktion auf eine Erpressung oder Beziehungstat. Auch wird ihm zunehmend die jüngere Ehefrau von Wellauer verdächtig. Er fängt an genauer zu ermitteln und er fördert schreckliches zu Tage.

Meinung:
Ich habe dieses Buch in Berlin im Sommer 2001 gekauft und auf der Rückfahrt direkt durchgelesen. Donna Leons erster Commissario Brunetti Krimi ist, meiner Ansicht nach ein sehr gutes Debut. Mir gefallen vor allem die Charaktere, nicht nur von Brunetti, sondern auch von Vicente Vianello, Patta oder von Brunettis Frau Paola. Der Plot ist vielleicht nicht so spannend geschrieben, es ist ja auch kein Thriller, aber er ist sehr gut geschrieben, vor allem mit dem Ende. Seit diesem Krimi bin ich ein Fan dieser Reihe und habe auch alle Krimis von Donna Leons Commissario Brunetti gelesen, sofern sie schon als Taschenbuch erschienen sind. Und noch eins hat dieses Buch ausgelöst, die Sehnsucht nach Venedig.

Buchinfo:
Donna Leon: Venezianisches Finale. Commissario Brunettis erster Fall
Taschenbuch 352 Seiten
Diogenes 1995
ISBN-13: 978-3257227802

Bewertung:

Loading Likes...

Top-5 – die zweiunddreißigste

Die Top-5 dieser Woche stehen ganz im Zeichen eines Künstlers. Heute wäre John Lennon, Mitgründer der Beatles, 70 Jahre alt geworden und in Gedenken an ihn, der im Alter von 40 Jahren, am 8 Dezember 1980 in New York, ermordet wurde, stehen diese Top 5.

  1. John Lennon – Imagine
  2. [youtube=https://www.youtube.com/watch?v=okd3hLlvvLw]

  3. John Lennon – Woman
  4. [youtube=https://www.youtube.com/watch?v=amU5f1YffLo]

  5. John Lennon – Working class hero
  6. [youtube=https://www.youtube.com/watch?v=njG7p6CSbCU]

  7. John Lennon – Give peace a chance
  8. [googlevideo=https://video.google.com/googleplayer.swf?docid=3690595027794156173]

  9. John Lennon – Stand by me
  10. [youtube=https://www.youtube.com/watch?v=O4_ghOG9JQM]

Loading Likes...

BLOGPARADE: Zeige mir deine Lieblingsleseutensilien

Nun ist es auch hier so weit. Ich starte eine Blogparade:

Was sind eure Lieblingsleseutensilien?

Da gibt es ja so einiges: Lesezeichen, Leselotten, Schmuserollen usw. Mich würde es einfach interessieren, was euch da so gefällt!

Schreibt darüber einen kleinen Artikel auf eurem Blog und schickt mir einfach den Link als Kommentar in diesem Artikel. Wer keinen Blog hat, kann mir auch einfach in diesem Artikel posten.

Die Blogparade geht bis zum 31. Oktober und ich wünsche allen viel Spaß.

Loading Likes...

Nobelpreis für Literatur an Mario Vargas Llosa

Am gestrigen Donnerstag gab das schwedische Nobelpreiskommitte den Träger des Nobelpreises für Literatur bekannt. Nach achtundzwanzig Jahren wurde wieder ein Südamerikaner mit der hochdotierten Auszeichnung bedacht. Der Nobelpreis für Literatur ging an den peruanischen Schriftsteller Mario Vargas Llosa. Als Begründung gab das schwedische Nobelkommittee an das seine Bücher eine “Kartographie von Machtstrukturen und seine scharf gezeichneten Bilder individuellen Widerstands” seien.
1990 kandidiert Mario Vargas Llosa als Präsidentschaftskandidat.
Bekannte Romane des peruanischen Schriftstellers sind unter anderem “Die Stadt und die Hunde” und “Das grüne Haus”.

Loading Likes...

Freitags-Füller No. 80

Klickt auf das Bild und ihr kommt zu Barbara.

1. Wenn ich morgen im Lotto gewinnen würde, wäre das ein Wunder, denn dann müsste jemand für mich einen Tippschein ausgefüllt haben.

2. Tee, ein gutes Buch, eine Kuscheldecke und die Katze auf den Beinen ist das Beste an kalten Herbstabenden .

3. Im Kino nasche ich immer Popcorn.

4. Eigentlich sollte ich ja noch etwas machen, aber ich habe keine Lust dazu .

5. Zum Wachwerden brauche ich eine Tasse Earl Grey.

6. Manches ist einfach zuviel.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Fußballspiel, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich nur entspannen und lesen!

Loading Likes...