Kätzische Fragen No. 5

Klickt auf das Bild und ihr kommt zu Ulli.

1. Sind Eure Katzen kastriert?

Ja, das Tigerchen ist kastriert.

2. Sind Eure Katzen alle geimpft ? Wenn ja gegen was alles? Und entwurmt?

Selbstverständlich ist das Tigerchen geimpft und zwar gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche. Dazu wird sie noch entwurmt.

3. Lasst Ihr Eure Katzen jedes Jahr impfen oder nur ab und zu?

Jedes Jahr wird geimpft. Muss sein und ist auch meiner Ansicht am besten.

4. Seid Ihr mit Eurer Weisskitteltante oder Eurem Weisskittelonkel zufrieden?

Unsere Tierärztin ist wirklich gut. Bei ihr waren auch schon die anderen beiden Tigerchen in Behandlung und sie weiß genau wie sie mit unserem Tigermonsterchen umzugehen hat. :-)

Loading Likes...

Top-5 Die siebzehnte

Mit einem Tag Verspätung kommen heute nun die Top-5 von dieser Woche.  Sie standen in dieser Woche ganz im Zeichen des Sommers und so kam auch dieses Mal ein WM-Song mit in den Top-5. Schuld daran, ist mein Lieblingsradiosender, der den Song hoch und runter dudelte und mir so mit ins Ohr ging. Aber auch andere Sommer-Hits haben den Einzug in die Charts gehalten, dabei sind auch alt bekannte Songs und ein Song aus der Vorwoche.

  1. Tom Dice – Me and my guitar
  2. Aura Dione – Song for Sophie
  3. Train – Hey, Soulsister
  4. Lifehouse – Halfway gone
  5. K’naan – Wavin’ Flag
Loading Likes...

Freitags-Füller No. 65

Klickt auf das Bild und ihr kommt zu Barbara.

1. Was einmal Tugenden waren  ist heute uncool und Vergangenheit.

2. Mein Herz schwankt zwischen Yeah und  Cool down.

3.  Auf meiner Mailbox vom Mobiltelefon ist zur Zeit nur mein Ansagetext.

4.  Life goes on, so würde mein Leben als Fernsehserie heißen.

5.   Du merkst dass du alt wirst wenn Du merkst, dass Du den Kopf schüttelst über die “achso modische” Kleidung der Jugendlichen.

6.   Das die Reparaturkosten meines Autos sich in Grenzen hielten war eine gute Nachricht .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf lesen und Fußball gucken, morgen habe ich den Einkauf geplant und Sonntag möchte ich den Balkon genießen!

Loading Likes...

Drei am Donnerstag No.24

Klickt auf das Bild und ihr kommt zu Kirstin.

1 . Hast du schon mal mit der Polizei zu tun gehabt?
Danke an Jane für diese Frage

Ein einziges Mal auf der Schule. Wir haben bei einem Schulausflug die örtliche Polizei besucht um einen Einblick in die Polizeiarbeit zu bekommen. War sehr interessant.

2. Gibt es eine Lüge, die du dir selbst einredest?

Ne.

3. Gibt es jemanden, den du – in Gedanken – umgebracht hast?

Umgebracht sicher nicht, aber verflucht und beschimpft habe ich Menschen schon in Gedanken. Passiert, glaube ich zumindest, jeden mal.

Loading Likes...

Der liebe RuB…

ist noch mal gewachsen. Heute kamen zwei Bücher von meiner Weltbildbestellung an. Da ja die Lieferung für die Steinbadematte nur dann frei war, wenn man zumindest ein Buch oder ein Hörbuch mitbestellt. Daher kamen noch zwei Bücher mit. :-) So ist der RuB zwar mal wieder auf 325 aber was solls.

Klappentext:

Tazio Chappars wird mit einem Messer in der Hand neben der Leiche der reichen Mrs. Carla Paulson gefunden. Wird es Mary Minor “Harry” Haristeen gelingen, ihre Freundin von dem naheliegenden schrecklichen Verdacht reinzuwaschen? Zu Hilfe eilen: Mrs. Murphy, Pewter und Corgi Tee Tucker.

Ich bin schon gespannt wie dieser Teil der Reihe ist, denn die letzten Bände waren nicht mehr ganz so toll. Aber ich lass mich einfach mal überraschen, da ich diese Reihe einfach liebe.

Klappentext:

An einer Tankstelle am Highway begegnet Jodie dem jungen Indianer Jay zum ersten Mal. Keinen Tag später ist sie mit ihm in den undurchdringlichen kanadischen Wäldern unterwegs. Jay nimmt Jodie mit auf eine Reise, die ihr Leben völlig verändert: Fernab jeder Zivilisation, mitten in der ursprünglichen Natur, verbringen die beiden einen Sommer voller Liebe und Magie. Aber Jodie gehört nicht in die Wildnis und Jay nicht in die Stadt. Jodie steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens…

Nach “Indigosommer” wusste ich, dass ich bald wieder einen Jugendroman von Antje Babendererde mein eigen nennen wollte und so kam dieses Buch zu mir.

Loading Likes...

Kätzische Fragen No. 4

Klickt auf das Bild und ihr kommt zur Ulli.

1. Sind Eure Katzen Wohnungskatzen oder Freigänger?

Das Tigerchen ist eine Wohnungskatze, wie auch ihre Vorgängerin. Nur unsere erste Katze war eine Freigängerin.

2. Egal ob Ihr Wohnungskatzen habt die wo raus können oder ob Ihr Freigänger habt – kontrolliert Ihr sie immer auf “Krabbelgetier” im Fell wenn sie rein/ heim kommen?

Tigerchen wird immer wieder mal kontrolliert, da sie ja auf den gesicherten Balkon darf und auch da ja Getier sein kann.

3. Für die Wohnungskatzen mit Fellreich – Haben Eure Katzen Kratzbäume,Spielzeug, oder anderes Zubehör draußen  / Für die Freigänger – Außer Bäumen und Dächern noch andere Sachen vorhanden?

Sie hat einen Kratzbaum sowohl draußen als auch innen. Dazu liegen draußen, sprich auf dem Balkon, noch zig alte Mäuse und Bällchen.

4. Für die Wohnungskatzen mit Fellreich – Wenn Ihr weggeht macht ihr zu oder lasst ihr offen / Für die Freigänger -Wisst Ihr ungefähr wo sich Eure Katzen aufhalten? In Nachbar’s Garten, in der Näheren Umgebung oder wisst ihr gar nicht wo sie herumpfoteln?

Wenn wir weg sind, muss sie drinnen bleiben. Es ist einfach sicherer. :-)

Loading Likes...

Alice Kuipers – Sehen wir uns morgen?


Klappentext:

Claire und ihre Mutter verpassen sich ständig. Dann hinterlassen sie sich Nachrichten an der Kühlschranktür – mit Einkaufslisten, Verabredungen, kleinen Geschichten aus ihren Alltag. Bis Claires Mutter eines Tages eine Entdeckung macht, nach der nichts ist wie zuvor. Und Mutter und Tochter auf den kleinen Zetteln so viel mehr unterbringen müssen als bisher…

Inhalt:
Die fünfzehnjährige Claire und ihre Mutter leben allein zusammen. Sie
sehen sich nur unregelmäßig, da die Mutter als Ärztin in einer
Geburtsklinik arbeitet. Ihre einzige Kommunikation, die der Leser mit
bekommt sind die Zettel an der Kühlschranktür. Und auf einen der Zettel steht dann eine Nachricht, die das gesamte Leben von Mutter und Tochter umkrempelt.

Meinung:
Das Buch besteht aus den Kühlschranknachrichten. Nur unterschwellig und zwischen den Zeilen bekommt man mit, wie sich das Leben von Mutter und Tochter durch die schlimme Nachricht verändert. In den kurzen Mitteilungen spürt man den Schmerz der Tochter und auch dass, Mutter und Tochter nicht richtig miteinander reden können. Vielmehr glaubt die Mutter immer noch,dass sie ihre Tochter vor der
schlimmen Nachricht schützen muss und übt sich in Zweckoptimismus. Dabei verkennt sie völlig, dass ihre Tochter langsam erwachsen wird.
Ich bin froh, dass ich auf die Taschenbuchausgabe gewartet habe. Denn es steht nicht viel auf den Seiten und man hat das Buch auch schnell durchgelesen. Aber für mich ist der Preis einfach noch zu überteuert.
Der Inhalt berührt einen und macht einen nachdenklich über das eigene Leben und auch das Leben der Eltern und wie man selber in so einer Situation umgehen würde. Am Ende hat mich das Buch traurig gestimmt.

Buchinfo:
Alice Kuipers – Sehen wir uns morgen?
Hardcover 448 Seiten
Krüger 2007
ISBN-13: 978-3810510631

Bewertung:

Loading Likes...